Taschenhirn als Buch bei Amazon + Verlag + Quiz Spiel im Die Geschichte des 20. Jahrhunderts im Überblick - 9inline Quiz Spiel App

Die Geschichte des 20. Jahrhunderts beginnt mit einem Krieg (Burenkrieg) und endet mit einem Krieg (Kosovokrieg). In den 100 Jahren dazwischen war die Menschheit leider nicht viel klüger. Im Gegenteil: Mit dem 1. und 2. Weltkrieg, dem Koreakrieg, Vietnamkrieg, den beiden Golfkriegen und den Bürgerkriegen in Ruanda und Jugoslawien sollte das 20. Jahrhundert das blutigste Jahrhundert in der Geschichte der Menschheit werden.

Jahr Große Ereignisse in der Geschichte des 20. Jahrhunderts
1899-1902 Die Geschichte des 20. Jahrhunderts beginnt mit dem Burenkrieg in Afrika. Danach wird Südafrika britische Kolonie. In Frankreich sorgt 1898/99 die Dreyfus-Affäre für großes Aufsehen.
1900-1901 Boxeraufstand in China. In Deutschland tritt 1900 das BGB in Kraft. 1904/05 Russisch-japanischer Krieg.
1912 Die 269 m lange Titanic rammt auf ihrer Jungfernfahrt in der Nacht vom 14. auf den 15. April einen Eisberg und sinkt; mehr als 1.500 Menschen ertrinken.
1914 Das Attentat von Sarajevo (28. Juni) auf Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich und seine Frau löst den ersten Weltkrieg (1914-1918) aus. Trauriges Kapitel in der Geschichte des 20. Jahrhunderts.
1916 Von Februar bis Dezember Stellungskrieg um Verdun. Die Schlacht fordert schätzungsweise 700.000 Opfer. Erster Einsatz von Giftgas.
1917 Oktoberrevolution in Russland: Lenin übernimmt die Macht. Zar Nikolaus II. und seine Familie werden 1918 ermordet.
1918 Am 9. November ruft Philipp Scheidemann in Berlin die erste deutsche parlamentarisch-demokratische Republik aus. Zwei Tage später (11.11.1918) endet der 1. Weltkrieg mit einem Waffenstillstand. Kaiser Wilhelm II. dankt ab und flieht ins niederländische Exil.
1918-1920 Bürgerkrieg in Russland. 1920 bis 1921 folgt der russisch-polnische Krieg. 1922 wird die UdSSR gegründet.
1919 Gründung des Völkerbundes (28.4.1919) und Unterzeichnung des Versailler Vertrags (28.6.1919).
1919 Beginn der Weimarer Republik. Friedrich Ebert wird erster Reichspräsident eines erstmals demokratischen Deutschlands.
1919 Amritsar-Massaker in Indien. Englische Truppen erschießen ca. 400 Ghandi-Anhänger, die friedlich demonstrierten.
1919-1933 Prohibition (Alkoholverbot) in den USA; die La Cosa Nostra (darunter auch Al Capone) wird durch Schmuggel reich und mächtig.
1921 Schweres Unglück bei BASF in Ludwigshafen. Am 21.9. verursachten Arbeiter eine so heftige Explosion, dass selbst in Heidelberg noch eine Straßenbahn aus den Schienen sprang. Auf dem Werksgelände entstand ein Krater von 125 m Länge und 90 Meter Breite. 560 Menschen starben, etwa 2.000 wurden verletzt.
1922/23 Nach dem griechisch-türkischen Krieg proklamiert Kemal Atatürk am 29.10.1923 die Türkei zur Republik.
1923 Hohe Inflation in Deutschland. Das Ruhrgebiet wird ab dem 10. Januar von Franzosen besetzt.
1923 Hitler-Putsch in München. Am 09. November wollen Hitler und Ludendorff die Regierung stürzen. Bei einem Schusswechsel mit der Polizei wird der Nazi, der neben Hitler eingehakt ist, tödlich getroffen und reist Hitler mit zu Boden, wodurch dieser den Kugelhagel überlebt und verhaftet wird. Die Geschichte des 20. Jahrhunderts wäre anders verlaufen, wenn an diesem Tag nicht der Nebenmann von Hitler getroffen wäre.
1926 Deutschland wird Mitglied im Völkerbund (10. September). Mussolini wird Diktator in Italien.
1927 Der amerikanische Postflieger Charles Lindberg fliegt als erster Pilot nonstop über den Atlantik. Sein Flugzeug heißt „Spirit of St. Louis“.
1928 Chiang Kai-shek erobert Peking. Alexander Fleming entdeckt in einem Pilz das Penicillin.
1929 Am 25. Oktober, dem sogenannten „schwarzen Freitag“, löst der Zusammenbruch der New Yorker Börse eine Weltwirtschaftskrise aus.
1929 Stalin wird (nach der Ermordung aller Rivalen) Alleinherrscher in Russland; diese Diktatur endet erst mit seinem Tod im Jahre 1953.
1930 In Uruguay findet vom 13. bis 30. Juli die erste Fußball Weltmeisterschaft teil. Im Endspiel besiegt der Gastgeber die Argentinier mit 4:2.
1933 Am 30. Januar wird Hitler nach dem Wahlerfolg der NSDAP (1930) von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt.
1933 In der Nacht vom 27. auf den 28. Februar steht der Berliner Reichstag in Flammen. Als Brandstifter bekennt sich der Arbeiter Marinus van der Lubbe zur Tat und wird hingerichtet. Ob er Einzeltäter war, darüber streitet man bis heute.
1934/35 Nach dem „Langen Marsch“ der chinesischen Kommunisten von Südost- nach Nordwestchina wird Mao Zedong Parteiführer.
1936-1939 Blutiger Bürgerkrieg in Spanien: Der Putschist General Franco gewinnt und regiert Spanien bis 1975 als Diktator.
1937 Lakehurst in New Jersey bei New York City. Kurz vor der Landung entzündet sich die Wasserstofffüllung des Zeppelins Hindenburg und stürzt ab. Dabei verlieren 35 von 97 Passagieren ihr Leben. Die LZ 129 wurde zwar nur rund 1 Jahr alt, flog in dieser Zeit aber fast 340.000 km u.a. von Frankfurt am Main nach Rio de Janeiro.
1938 Reichspogromnacht (auch Reichskristallnacht genannt) am 9. November. Jüdische Geschäfte, Wohnungen und über 1.400 Synagogen werden angezündet und zerstört. Etwa 400 Juden werden ermordet und ca. 30.000 in Konzentrationslagern inhaftiert.
1939 Beginn des II. Weltkrieges (1939-1945) mit dem Einmarsch deutscher Truppen in Polen (01. September um 04:45 Uhr). Eines der schlimmsten Kapitel in der Geschichte des 20. Jahrhunderts.
1941 Einmarsch der Deutschen in die Sowjetunion, „Unternehmen Barbarossa“ beginnt am 22. Juni.
1941-1945 Nationalsozialistischer Völkermord an Juden (auch Holocaust oder Schoah genannt) in Deutschland und Europa. Von Sommer 1941 bis Kriegsende (Mai 1945) werden bis zu 6,3 Millionen Juden ermordet. Auf der Wannseekonferenz vom 20.1.1942 werden von den Nazis Maßnahmen zur „Endlösung der Judenfrage“ beschlossen und systematisch  durchgeführt – von der Deportation in sog. Konzentrationslager (KZ) über den Einsatz zu Arbeitsdiensten bis zur Vergasung in den Krematorien. Allein im KZ Auschwitz starben mindestens 1,1 Millionen Menschen.
1941 Japaner überfallen ohne Kriegserklärung Pearl Harbor auf Hawaii (7. Dezember). Die Amerikaner erklären daraufhin Japan und Deutschland den Krieg.
1941 Afrika wird Kriegsschauplatz weil Rommel mit seinem Afrika-Korps Libyen angreift.
1943 Die in Stalingrad eingeschlossene 6. Armee unter General Paulus kapituliert am 2. Februar. 90.000 Soldaten kommen in Gefangenschaft.
1943 Aufstand im Warschauer Getto (19. April-16. Mai). Mussolini wird am 25. Juli gestürzt. Italien kapituliert am 08. September.
1944 Am sogenannten „D-Day“ (6. Juni) beginnt die Landung der Alliierten in der Normandie unter General Montgomery.
1944 Aufstand am 20. Juli. Graf Stauffenberg und andere Nazigegner versuchen Hitler durch ein Bombenattentat zu töten.
1945 Der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt stirbt am 12. April.
1945 Hitler begeht (endlich) Selbstmord (30. April). Mit dem Kriegsende durch Kapitulation am 8. auf den 9. Mai endet das traurigste Kapitel in der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Deutschland wird schließlich in vier Besatzungszonen (RUS/US/GB/F) aufgeteilt.
1945 26. Juni: Gründung der Vereinten Nationen (UNO) in San Francisco.
1945 Die USA wirft über den japanischen Städten Hiroshima (6. August) und Nagasaki (9. August) zwei Atombomben ab. Japan kapituliert schließlich am 2. September.
1945-1954 Erster Indochina-Krieg zwischen Vietnam und Frankreich.
1946 Gründung der SED aus KPD und SPD. Wilhelm Pieck (KPD) und Otto Grotewohl (SPD) werden zu den Vorsitzenden gewählt.
1946 Nürnberger Prozesse gegen Hauptkriegsverbrecher. Italien wird Republik.
1947 Die ehemaligen britischen Kolonien Indien und Pakistan werden unabhängig. Mahatma Gandhi wird Indiens Premierminister.
1948 Am 23. April tritt der sogenannte Marshall-Plan in Kraft. Es ist ein Plan zur Wiederherstellung gesunder wirtschaftlicher Verhältnisse.
1948 Mit der Gründung des Staates Israel am 14. Mai beginnt der Nah-Ost-Konflikt. Ben Gurion wird erster Premierminister Israels.
1948 Am 28. Juli explodierte ein Kesselwagen auf dem BASF Gelände in Ludwigshafen. 140 Gebäude wurden zerstört, 207 Menschen starben, 3.800 wurden verletzt.
1948-1949 Berliner Luftbrücke (Juni 48 bis Mai 49). Die Alliierten versorgen die Stadt mit Lebensmitteln, weil die Russen West-Berlin blockieren.
1949 Gründung der NATO am 4. April. > Siehe auch Deutsches NATO-Alphabet!
1949 Gründung der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai. Das Grundgesetz tritt in Kraft. Konrad Adenauer, damaliger Präsident des Parlamentarischen Rats, verkündet es feierlich. Es hat insgesamt 146 Artikel, darunter Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Bis heute wurde das GG 59 mal verändert. Eine Änderung ist nur durch eine 2/3 Mehrheit im Bundestag und Bundesrat möglich.
1949 Der Bundestag wählt am 14. August mit einer Stimme Mehrheit Konrad Adenauer zum 1. Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Erster Deutscher Bundespräsident wird Theodor Heuss.
1949 29. August. Die UDSSR testet ihre erste Atombombe.
1949 Gründung der Volksrepublik China am 01. Oktober.
1949 Gründung der DDR am 7. Oktober.
1950 Chinesische Truppen marschieren in Tibet ein. In Südafrika werden Gesetze zur Apartheid ausgerufen. Koreakrieg von 1950-1953.
1953 Elisabeth II. wird 27-jährig nach dem Tod König George VI. († 06.02.1952) zur Königin gekrönt (2. Juni).
1953 Vom 16. bis 21. Juni demonstrierten und streikten Millionen DDR-Bürger in über 700 Städten und Gemeinden gegen die Teilung und das sozialistische Regime. Am 17. Juni wurde der Volksaufstand in Ost-Berlin von der russischen Armee blutig niedergeschlagen. Dabei verloren nach offiziellen Angaben 55 Menschen ihr Leben. Der 17. Juni war von 1954 bis 1990 (also vor dem 03. Oktober) der „Tag der deutschen Einheit„.
1954 Das „Wunder von Bern“. Deutschland wird am 4. Juli durch ein 3:2 über Ungarn zum ersten Mal Fußballweltmeister.
1955 Albert Einstein stirbt am 18. April mit 76 Jahren in Princeton, USA.
1955 Die Bundesrepublik wird Mitglied in der NATO (06. Mai). Die DDR wird Mitglied im Warschauer Pakt (14. Mai). 
1955 Konrad Adenauer und der russische Ministerpräsident Bulganin schließen in Moskau einen Vertrag zur Rückkehr aller Kriegsgefangenen. Die letzten 9.626 Soldaten kommen im Oktober nach Hause.
1955 Am 12.11. wird die Bundeswehr durch Verteidigungsminister Theodor Blank gegründet.
1956 Ein Volksaufstand in Ungarn (23./24. Oktober) wird von den Sowjets blutig niedergeschlagen.
1956 Während der Suezkrise greifen Großbritannien, Frankreich und Israel Ägypten unter Präsident Nasser an, der den Suezkanal aufgrund ausbleibender Kredite aus dem Westen verstaatlichte. Die Krise wird erst von der UNO beendet.
1957 Gründung der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft) in Rom durch die sog. „Römische Verträge“. Das Saarland kehrt nach Volksentscheid zur BRD zurück.
1957 Start des ersten Satelliten. Die Sowjetunion schießt am 4. Oktober „Sputnik 1“ ins All und schockiert damit die USA.
1957-1961 Durch die Einnahme des Schlafmittels Contergan werden ca. 3.000 Kinder mit Missbildungen und fehlenden Gliedmaßen geboren. Erst am 27.11.1961 konnte der Kinderarzt Widukind Lenz das Medikament als Ursache ermitteln.
1959 Che Guevara (1928-1967) und Fidel Castro (1926-2016) putschen in Kuba gegen Diktator Batista; Che Guevara verlässt Kuba wieder und wird 1967 in Bolivien erschossen. Der „Máximo Líder“ Castro bleibt fast 50 Jahre (bis 2008) in Kuba an der Macht.
1960 Beim sogenannten „Sharpeville-Massaker“ werden in Südafrika am 21. März 69 Demonstranten erschossen.
1961 Beginn des Mauerbaus. Am Sonntag, den 13. August, legen NVA Soldaten Stacheldraht quer durch Berlin. In der Folgezeit entsteht eine 43 Kilometer lange Mauer, die 28 Jahre (bis November 1989) stehen bleiben sollte.
1962 10 Tage Kuba-Krise (16.-26. Oktober) zwischen den USA und der UdSSR.
1963 US Präsident Kennedy kommt am 26. Juni nach Berlin und sagt die berühmten Worte: „Ich bin ein Berliner“.
1963 Grubenunglück in Lengede am 24. Oktober. 129 Bergleute werden durch Teichbruch in ihrem Schacht „Mathilde“ überflutet. 79 können sich selbst befreien, 10 werden in den ersten Tagen gerettet, aber für 40 Kumpels scheint keine Rettung mehr möglich. Doch wie durch ein Wunder („Das Wunder von Lengede“) werden bei einer der letzten Bohrungen am 3. November Lebenszeichen wahrgenommen und 11 weitere Kumpels lebend geboren. Für 29 kommt jedoch jedes Wunder zu spät.
1963 Am Freitag, 22. November, wird Präsident John F. Kennedy während seiner Fahrt im offenen Wagen durch Dallas (Texas) von mehreren Schüssen tödlich getroffen. Der Schütze, Lee Harvey Oswald, wird nur zwei Tage später (am 24.11.) selbst zum Opfer. Der todkranke Nachtclubbesitzer Jack Ruby hatte ihn im Keller des Polizeigebäudes von Dallas erschossen.
1964 Nelson Mandela wird im Juni im sog. „Rivonia-Prozess“ zu lebenslanger Haft auf Robben Island verurteilt. Er bleibt 26 Jahre hinter Gittern. Erst im Februar 1990 wird er entlassen – und 1994 zum Präsidenten Südafrikas gewählt.
1964-1975 Die USA greifen in den Vietnamkrieg ein; nach Ende des Krieges 1975 werden Laos und Kambodscha kommunistisch.
1966 Blutige Kulturrevolution in China durch Mao Zedong. Jugendliche weigern sich und kämpfen als „Rote Garden“ gegen das System.
1967 „Sechs-Tage-Krieg“ im Nahen Osten. (vom 5.-10. Juni). Ché Guevara stirbt am 9. Oktober.
1967 Erste Herztransplantation im südafrikanischen Kapstadt. Christiaan Barnard glückt die Operation, sein Patient stirbt allerdings 18 Tage danach.
1968 „Prager Frühling“; am 20. August marschieren Truppen des Warschauer Pakts in der Tschechoslowakei ein.
1968 Der schwarze Bürgerrechtler Martin Luther King wird ermordet (4. April). Auch US-Senator Robert Kennedy wird erschossen (6. Juni).
1968 Das Attentat auf Studentenführer Rudi Dutschke löst in der Osterwoche schwere Unruhen aus.
1969 Neil Armstrong betritt am 21. Juli als erster Mensch den Mond. Er war der Kommandant von Apollo 11, die ihn neben Buzz Aldrin (2. Mensch auf dem Mond) und Michael Collins zum Mond brachte. Mit der Live-Übertragung wird die Mondlandung zum ersten großen Medienereignis in der Geschichte des 20. Jahrhunderts.
1969 Die katholische IRA kämpft bis heute in Nordirland gegen die (englischorientierten) Protestanten für eine Unabhängigkeit von Großbritannien.
1970 Kniefall Willy Brandts in Warschau (7.12.) mit anschließendem Abschluss des sogenannten „Warschauer Vertrages“.
Allgemeinwissen in Listen
Taschenhirn gibts auch gedruckt! In Farbe. Mit über 340 Listen.
Sie können das Buch (in aktueller Auflage 2019) bequem bei Amazon, direkt in unserem eigenen Tusitala Verlag (mit kostenfreier Lieferung innerhalb D) oder im gut sortierten Buchhandel bestellen. Fragen Sie einfach Ihren Buchhändler!
1972 Terrorakt im Olympischen Dorf (5. 9.) in München. Palästinensische Terroristen nehmen während der Olympischen Sommerspiele mehrere israelische Sportler als Geiseln. Im Verlauf der Geiselnahme erschießen sie zwei Sportler, bei der missglückten Befreiungsaktion am Fliegerhorst Fürstenfeldbruck sterben 9 weitere Geiseln sowie ein Polizist, der von einem Querschläger getroffen wurde. Auch fünf der acht Terroristen sterben.
1973 Am 11. September putscht das chilenische Militär unter Führung ihres Generals Pinochet (und mit politischer wie finanzieller Unterstützung der USA) gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Salvador Allende, der sich noch am gleichen Tag das Leben nahm. Etwa 3.500 Menschen verloren ihr Leben, schätzungsweise 30.000 wurden gefoltert und von ca. 5.000 fehlt bis heute noch jede Spur. Pinochet ernannte sich zum neuen Präsident, entpuppte sich aber als Diktator, der bis 1990 sein Volk terrorisierte.
1973 Der chilenische Dichter, Schriftsteller und Nobelpreisträger Pablo Neruda stirbt am 23. September (12 Tage nach dem Militärputsch) unter mysteriösen Umständen.
1973 Die Ölkrise macht’s möglich: Der 25. November ist der erste (von insgesamt vier) autofreien Sonntagen in Deutschland.
1974 Fußball WM in Deutschland vom 13. Juni bis 07. Juli. Am 22. Juni gewinnt die DDR in Hamburg gegen Deutschland 1:0. Torschütze: Jürgen Sparwasser.
1974 Deutschland wird Fußball Weltmeister. Das Endspiel fand am 7. Juli in München statt. Schon nach 53 Sekunden gibt es Elfmeter für Holland (WM-Rekord). Die Deutschen drehen jedoch das Spiel und gewinnen mit 2:1.
1974 Watergate-Affäre in Washington D.C. US Präsident Nixon muss wegen Spionageverdacht zurücktreten (09. August). Zuvor wurde in der Wahlkampfzentrale der Demokraten eingebrochen.
1974 Sturz der Diktatur in Griechenland am 25.11. und Rückkehr zur Demokratie unter Konstantin Karamanlis.
1976 Traumhochzeit in Schweden. König Carl Gustaf der XVI. heiratet am 19.6. die gebürtige Heidelbergerin Silvia Renate Sommerlath (*23.12.1943). Sie wird an diesem Tag die neue Königin Silvia von Schweden.
1977 AG-Präsident Hanns Martin Schleyer wird von RAF-Terroristen entführt (5. Sept.) und ermordet. Die GSG 9 stürmt in Mogadischu die von Palästinensern entführte „LH Landshut“ (18. Oktober). Die RAF-Mitglieder Baader, Ensslin und Raspe begehen Selbstmord.
1978 Ölpest an der Bretagne. Am 16.3. fährt der Tanker „Amoco Cadiz“ auf einen Felsen und zerbricht. 220.000 Tonnen Öl verseuchen über 350 km Küste.
1978 Überraschung im Vatikan. Ein Pole wird am 16.10. Kirchenoberhaupt. Karol Jósef Wojtyla (1920-2005) ist der erste nicht-italienische Papst seit über 450 Jahren.
1979 Einmarsch sowjetischer Truppen in Afghanistan.
1980 Bei einem Sprengstoffanschlag auf dem Münchner Oktoberfest sterben zwölf Besucher, über 200 werden verletzt. Der Hauptattentäter, der Mitglied der Wehrsportgruppe Hoffmann war, ist selbst unter den Opfern. Seine Helfer bleiben bis heute unbekannt.
1980-1988 1. Golfkrieg zwischen Iran und Irak. 1990/91 folgt der 2. Golfkrieg, weil der Irak Kuwait besetzt und von der UN wieder befreit wird.
1982 Falklandkrieg. Argentinien besetzt die britischen Falkland-Inseln, worauf die Marinetruppen des Königreichs sie zurückerobern.
1983 Blamage des „Stern“-Magazins. Deren Journalist Gerd Heidemann präsentiert am 25.4. die Tagebücher Hitlers, die jedoch vom Künstler Konrad Kujau gefälscht wurden.
1984-1985 Große Hungersnot in Äthiopien. Durch eine Dürrekatastrophe fällt fast die gesamte Ernte aus. Auch die weltweiten Spendenaktionen (u.a. mit der Konzertveranstaltung „Live Aid“, des von Bob Geldorf ins Leben gerufene Projektes „Band Aid“) können das Leben von ca. 1 Million Menschen nicht retten.
1985 Boris Becker siegt in Wimbledon. Am 7.7. schlägt der 17-jährige den Amerikaner Kevin Curren und wird dadurch a) der erste deutsche und b) der jüngste Wimbledon-Sieger aller Zeiten.
1986 Die Raumfähre „Challenger“ explodiert am 28. Januar nur wenige Sekunden nach dem Start.
1986 Der schwedische Ministerpräsident Olof Palme wird in Stockholm bei einem Attentat (28.2) erschossen. Der Täter konnte bis heute nicht ermittelt werden.
1986 Im sowjetischen Tschernobyl ereignet sich am 26. April der bis dahin schwerste Unfall (Super-GAU) in einem Kernkraftwerk. Eine radioaktiv verseuchte Wolke zieht über ganz Europa und hinterlässt Chaos, Angst und verstrahlten Boden.
1987 Am 28. Mai landet eine deutsche Cessna auf dem Roten Platz in Moskau. Der 18-jährige Pilot Mathias Rust muss 14 Monate hinter Gitter. Gorbatschow entlässt seinen Verteidigungsminister und etwa 300 Generäle.
1987-1993 Erste Intifada (was so viel bedeutet wie „abschütteln“) in Israel und Palästina.
1987 Uwe Barschel (Ministerpräsident Schleswig-Holsteins) wird nach einer Abhöraffäre tot in einem Genfer Hotel aufgefunden (11. Oktober).
1988 Der russische Generalsekretär Gorbatschow wirbt für Glasnost (Offenheit) und Perestroika (Umbau) in der Sowjetunion.
1988 In einer Boeing 747 der Fluglinie PanAm explodiert kurz vor Weihnachten (21.12.) eine Bombe. Das Flugzeug stürzt über dem schottischen Ort Lockerbie ab und fordert 270 Opfer, darunter auch 11 Bewohner des Dorfes. Wer für diesen Terroranschlag verantwortlich war, ist bis heute nicht restlos geklärt.
1989 Vom 19. August bis 30. September finden DDR-Bürger Zuflucht in der deutsche Botschaft in Prag und reisen in die BRD aus. Am 30.9.1989 fällt der berühmte unvollendete Satz des damaligen Außenminister Genscher: „Liebe Landsleute, wir sind zu Ihnen gekommen…“
1989 Fall der Mauer und Öffnung aller DDR-Grenzen nach Westen in der Nacht vom 09. auf 10. November. Am Abend erklärt SED-Mitglied Günter Schabowski in einer Pressekonferenz die neue Reisefreiheit, worauf Hunderttausende DDR-Bürger bei der deutsch-deutschen Grenzüberschreitung von BRD-Bürgern frenetisch begrüßt werden. Die deutsche Wiedervereinigung ist eines der schönsten Kapitel in der Geschichte des 20. Jahrhunderts.
1990 Im Februar wird Nelson Mandela nach fast 27 Jahren Haft auf Robben Island (Südafrika) freigelassen.
1990 Deutschland wird bei der Fußball WM in Italien zum dritten Mal Fußball-Weltmeister.
1990 Deutschland ist seit dem 3. Oktober (Nationalfeiertag) offiziell wieder vereint.
1990-1995 Bürgerkrieg in Ruanda. Der Konflikt zwischen Hutu und Tutsis eskaliert. Hundertausende sterben, Millionen sind auf der Flucht.
1991-1995 Ab September 1991 herrscht Bürgerkrieg in Jugoslawien (dort als „Heimatkrieg“ bezeichnet). Slowenien und Kroatien erklären im Mai 1991 ihre Unabhängigkeit, was Serbien (im Verbund mit Bosnien und Montenegro) mit aller Gewalt verhindern will.
1992 Ende der Apartheid in Süd-Afrika. Nelson Mandela wird 1990 nach 27 Jahren Haft entlassen und 1994 zum Staatspräsidenten gewählt.
1994 Südafrika wählt am 9. Mai Nelson Mandela zum neuen Präsidenten. Er ist der erste schwarze Präsident seines Landes. Knapp 27 Jahre saß der ANC Poliker zuvor in Haft. Bis 1999 blieb er im Amt, am 5.12.2013 starb er 95-jährig.
1994 13. November in Australien. Michael Schumacher wird erstmals Formel 1 Weltmeister. 6 weitere Titel werden folgen.
1995 Mit der Ermordung des israelischen Präsidenten Rabin (4. November) kommt der Friedensprozess im Nahen Osten ins Stocken.
1996 Das walisische Bergschaf „Dolly“ wird am 5. Juli in Edinburgh zum ersten geklonten Säugetier.
1996 Ebenfalls tierisch. Und ebenfalls auf der Insel. In Großbritannien bricht die BSE-Krise aus. Durch verseuchtes Rindfleisch sterben Menschen und ganze Rinderherden.
1997 Am 31. August stirb Prinzessin Lady Di bei einem Autounfall in einem Tunnel in Paris. Paparazzi hatten sie gejagt.
1998 US Präsident Bill Clinton lügt im Lewinsky Sexskandal. Folge: Ein Amtsenthebungsverfahren.
1998 Nach 16 Jahren Helmut Kohl wird Gerhard Schröder am 27.10. zum 7. Deutschen Bundeskanzler vereidigt.
1999 Die Geschichte des 20. Jahrhunderts endet 1999 mit dem Kosovokrieg. Die NATO greift erstmals ohne UNO-Mandat in einen Konflikt ein.
1999 Mit dem sogenannten „Millenium“ wechselt die Geschichte des 20. Jahrhunderts in die Geschichte des 21. Jahrhunderts. Mit der Umstellung auf das neue Jahrtausend befürchtete man ein großes Computer-Chaos, das aber glücklicherweise ausblieb.

21. Jahrhundert
19. Jahrhundert

Geschichte des 20. Jahrhunderts finden Sie auch im Listenbuch

  • Kennen Sie weitere wichtige Ereignisse in der Geschichte des 20. Jahrhunderts?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!
  • Die deutsche Fußball Geschichte des 20. Jahrhunderts könnte Sie auch interessieren!

Spiel mit! Ordne 9 Ereignisse nach Jahreszahlen ↓ 9inline!

Die Geschichte des 20. Jahrhunderts im Überblick