Zitate von Politikern


Wissensbuch mit 344 Listen bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

Welcher Präsident, Kanzler, Minister sprach welche berühmten Worte? Wann wurden welche Zitate von Politikern ausgesprochen? Und zu welchem Anlass?

Politiker sagen viel, wenn der Tag lang ist. Dabei wählen sie manchmal Worte, die sie später bereuen werden. Wie z.B. der ehemalige US-Präsident George W. Bush (ja, es gab schon vor Donald Trump einen unbedachten US-Redner), der die Weisheit von sich gab: „Die meisten unserer Importe kommen aus dem Ausland.“ Um weitere ähnlich gehaltvolle Zitate von Politikern nachzulesen, sollten Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen.

Klicken Sie sich einfach durch die folgende Liste! Und machen Sie sich schlau! Über Zitate von Politikern, die die Welt bewegten – oder auch zum Lachen brachten. Ausgesprochene Weisheiten oder Dummheiten von deutschen Bundeskanzlern, Ministern und Abgeordneten – aber auch von internationalen Präsidenten und Premierministern.

Berühmte Zitate von Politikern Gesprochen von
„Ich bin ein Berliner.“ Der 35. US Präsident John F. Kennedy am 26. Juni 1963 vor dem Schöneberger Rathaus in Berlin.
„Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.“ Konrad Adenauer (1876-1967), erster Deutscher Bundeskanzler (1949-1963).

„Liebe Landsleute, wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise…“ (Tausendfacher Jubel) Diese unvollendeten Worte des Bundesaußenminister Genscher vom Balkon der Deutschen Botschaft in Prag am 30.9.1989.
„Ich denke, wir sind uns darüber einig, dass die Vergangenheit vorbei ist.“ George W. Bush, 43. Präsident der Vereinigten Staaten.
„Unser Feinde sind innovativ und erfinderisch, genau wie wir. Sie denken ständig über neue Wege nach, wie sie unserem Volk schaden können, genau wie wir.“ George W. Bush, 43. Präsident der Vereinigten Staaten.

„Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern? Nicht hindert mich daran, weiser zu werden.“

Konrad Adenauer (1876-1967), erster Deutscher Bundeskanzler
„Die Schwierigkeit ist das Problem“. Helmut Kohl (1930-2017), sechster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.
„Ich weiß, was es bedeutet, Mutter von drei kleinen Kindern zu sein“. Edmund Stoiber (*1941), Ministerpräsident des Freistaates Bayern, der im Mai 2006 auch den Begriff „Problembär“ zum Braunbär Bruno (JJ1), der zum Abschuss freigegeben wurde.
„Die Gesamtausgaben werden weiter steigen und die Steigerung wird 2013-14 bei null Prozent liegen.” Gordon Brown (*1951), britischer Premierminister von 2007-2010.
„Es hängt davon ab, was die Bedeutung des Wortes IST ist.” US Präsident Bill Clinton 1998 zur Affäre mit Monica Lewinsky.
„Wir müssen mit dem Bau einer Mauer anfangen. Einer großen, schönen, mächtigen Mauer. Keiner baut Mauern besser als ich, glauben Sie mir – und ich baue sie sehr kostengünstig. Ich werde eine große, große Mauer an unserer südlichen Grenze bauen, und ich werde Mexiko für diese Mauer bezahlen lassen.“ Donald Trump, 45. US Präsident über seine Mexiko-Politik.
„Er ist kein Kriegsheld. Er war ein Kriegsheld, weil er gefangen genommen wurde. Ich mag Leute, die nicht gefangen genommen wurden.“ Donald Trump, 45. US Präsident über den US Senator John McCain.
„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.“ DDR-Staats- und Parteichef Walter Ulbricht in einer Pressekonferenz am 15. Juni 1961. Zwei Monate später begann der Bau der Berliner Mauer.
„Mit Gesetzen ist es wie mit Würstchen. Es ist besser, wenn man nicht sieht, wie sie gemacht werden. Otto von Bismarck (1815-1898), erster Reichskanzler des Deutschen Reichs.
„Ich glaube, es ist reizvoller, in Alaska eine Ananasfarm aufzubauen, als in Deutschland das Bundeskanzleramt zu übernehmen.“ Franz Josef Strauß (1915-1988), bayerischer Ministerpräsident
„Politik wird mit dem Kopf, nicht mit dem Kehlkopf gemacht.“ Franz Josef Strauß (1915-1988), bayerischer Ministerpräsident, Finanz- und Verteidigungsminister.
„Der Politiker denkt an die nächsten Wahlen, der Staatsmann an die nächste Generation.“ William Ewart Gladstone (1809-1898), britischer Premierminister.
„In Deutschland wird es nie eine Revolution geben. Das Formular dafür fehlt.“ Twitter-Spruch von 2015
„Eine schwache Regierung ist ein Unglück für jedes Land. Und eine Gefahr für den Nachbar.“ Helmut James Graf von Moltke (1907-1945), deutscher Jurist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.
„Jede Kanone, die gebaut wird, jedes Kriegsschiff, das vom Stapel gelassen wird, jede abgefeuerte Rakete bedeutet letztlich einen Diebstahl an denen, die hungern und nichts zu Essen bekommen, denen, die frieren und keine Kleidung haben. Eine Welt unter Waffen verpulvert nicht nur Geld allein. Sie verpulvert auch den Schweiß ihrer Arbeiter, den Geist ihrer Wissenschaftler und die Hoffnung ihrer Kinder.“ Dwight D. Eisenhower, US-Präsident. Auch das gibt es: Weise Zitate von Politikern, die auf den Punkt gebracht werden.
„Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf entscheiden, was es zu Essen gibt.“ Thomas Jefferson (1743-1826), dritter US Präsident und einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten von Amerika.
„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger.“ Dieses vermeintliche Zitat von Bundespräsident Lübke konnte weder einwandfrei belegt noch widerlegt werden. Angeblich sagte er diese berühmte Worte 1962 bei einem Staatsbesuch in Liberia. Siehe dazu auch diese Zeit-Recherche!
„Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.“ Konrad Adenauer (1876-1967), erster Deutscher Bundeskanzler
„Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht.“ Konrad Adenauer (1876-1967), erster Deutscher Bundeskanzler
Allgemeinwissen in Listen
Taschenhirn gibts auch gedruckt! In Farbe. Mit über 340 Listen.
Sie können das Buch (in aktueller Auflage 2020) bequem bei Amazon, direkt in unserem eigenen Tusitala Verlag (mit kostenfreier Lieferung innerhalb D) oder im gut sortierten Buchhandel bestellen. Fragen Sie einfach Ihren Buchhändler!
„Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus zwei Schriftzeichen zusammen: das eine bedeutet Gefahr und das andere Gelegenheit.“ John F. Kennedy (1917-1963), 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.
„Wir müssen die Zeit als Werkzeug benutzen, nicht als Sofa.“ John F. Kennedy (1917-1963), 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.
„Ich bin kein Denkmal. Die stehen ziemlich einsam in der Gegend.“ Helmut Kohl (1930-2017), sechster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.
„Schwarz und grün passen so gut zusammen wie Lakritze und Spinat.“ Guido Westerwelle (1961-2016), Deutscher Außenminister von 2009-2013.
„Durch Deutschland muss ein Ruck gehen. Wir müssen Abschied nehmen von lieb gewordenen Besitzständen, vor allen Dingen von den geistigen und den Schubladen und Kästchen, in die wir alles legen.“ Bundespräsident Roman Herzog (1934-2017) in seiner Berliner Rede am 26. April 1997 (auch als „Ruck-Rede“ bekannt).
„Entweder man ist Teil der Lösung oder Teil des Problems.“ Michail Gorbatschow, Staatspräsident der Sowjetunion
„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“ Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt (laut Spiegel) im Jahr 1980 über Willy Brandts Visionen im Bundestagswahlkampf.
„Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.“ Otto von Bismarck (1815-1898), erster Reichskanzler des Deutschen Reichs.
„Kein Abgeordneter geht regelmäßig ins Parlament, bevor er verheiratet ist.“ Benjamin Disraeli (1804-1881), Schriftsteller und zweimaliger britischer Premierminister.
„Es gibt drei Arten von Lügen: einfache Lügen, verdammte Lügen und Statistiken.“ Benjamin Disraeli (1804-1881), Schriftsteller und zweimaliger britischer Premierminister.
„Wenn Sie in der Politik etwas gesagt haben wollen, wenden Sie sich an einen Mann. Wenn Sie etwas getan haben wollen, wenden Sie sich an eine Frau.“ Margaret Thatcher (1925-2013), britische Premierministerin von 1979-1990.
„Es stört mich nicht, was meine Minister sagen, solange sie tun, was ich ihnen sage.“ Margaret Thatcher (1925-2013), die damit ihren ihren Ruf als „Eiserne Lady“ zementierte.
„Es gibt Politiker, die Angst haben, ihr Gesicht zu verlieren. Dabei könnte ihnen gar nichts besseres passieren.“ Robert Lembke (1913-1989), deutscher Journalist und TV-Moderator
„Alles ist möglich. Selbst dämliche Fragen wie Ihre.“ Joschka Fischer (*1948), ehemaliger deutscher Vizekanzler und Außenminister.
„Wer keine Ahnung hat, der hat auch keine Meinung.“ Joschka Fischer (*1948), deutscher Vizekanzler und Außenminister.
„Willen braucht man. Und Zigaretten.“ Helmut Schmidt im ARD-Interview von 2007 auf die Frage von Sandra Maischberger, wie er sein Arbeitspensum schafft.
„Bibliotheken sind die geistigen Tankstellen der Nation“ Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt.
„Es gibt Irrtümer, Fälschungen und Strauß-Reden“ Helmut Schmidt, 1972, über die Reden des CSU-Politikers Franz Josef Strauß
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen.“ Winston Churchill (1874-1965), bedeutendster britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts.
„We begin bombing of Russia in 5 minutes.“ US Präsident Ronald Reagan 1984 bei einer Mikrofonprobe. Er wollte damit scherzen, doch die Übertragung lief bereits – und sorgte kurzfristig für große Panik.
„Diplomatie ist ein Schachspiel, bei dem die Völker matt gesetzt werden“. Karl Kraus (1874-1936), österreichischer Schriftsteller und Lyriker
„Ein gescheiter Mensch muss so gescheit sein, Leute anzustellen, die viel gescheiter sind als er.“ John F. Kennedy (1917-1963), 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.




„Aber wir werfen die Bombe nicht auf Frauen und Kinder. Wir sind eine zivilisierte Nation.“ US Präsident Truman im August 1945 kurz vor dem Abwurf der ersten Atombombe auf Hiroshima am 6.8.1945.
„Das Problem der Tretminen lässt sich nur Schritt für Schritt lösen.“ Eigentlich nicht zu glauben. Aber er hatte es tatsächlich gesagt, unser Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl (1930-2017).
„Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch.“ Joschka Fischer am 18. Oktober 1984 im Bundestag zu Bundestagsvizepräsident Richard Stücklen.
„Die Welt muss sich ändern. Wir sind die Welt.“ Michail Gorbatschow, Staatspräsident der Sowjetunion
„Was ist nicht verstehe: Warum gibt es auf der Welt über dreißig Millionen Gesetze, um die zehn Gebote durchzuführen?“ Albert Schweitzer (1875-1965), deutsch-französischer „Urwaldarzt“, Philosoph, Theologe, Pazifist und einer der bedeutendsten Denker des 20. Jahrhunderts.
„Wenn man einen Sumpf austrocknen will, muss man nicht unbedingt die Frösche fragen.“ Finanzminister Wolfgang Schäuble im Jahr 2010
„Ich hatte keine sexuelle Beziehung zu dieser Frau.“ US Präsident Bill Clinton am 26. Januar 1998 über sein Verhältnis zu seiner Praktikantin Monica Lewinsky. Eine Lüge, die zu einem Amtsenthebungs-verfahren führte.
„Wir sind das Volk.“ Ausruf bei den Montags-Demonstrationen in Leipzig (erstmals am 9. Oktober 1989, etwa einen Monat vor dem Mauerfall). Die Phrase stammt aus „Danton’s Tod“ von Georg Büchner.
„Belgien ist eine wunderschöne Stadt und ein herrlicher Ort – großartige Gebäude.“ US Präsident Donald Trump belegte damit im Jahr 2016 seine überaus großen außenpolitischen Kenntnisse.
„Et hätt noch immer jot jejange“ Konrad Adenauer am 15.9.1949 nachdem er mit nur einer Stimme Mehrheit, der eigenen, zum 1. Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt wurde.
„Wir haben so viele geschafft – wir schaffen das.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht am 31.8.2015 den „Satz des Jahres 2015“ zur damaligen Flüchtlingssituation.

„Das Internet ist für uns alle Neuland.“

Satz des Jahres 2013. Gesprochen von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Gespräch mit US Präsident Barack Obama.
„Sie werden es nicht glauben, aber es gibt soziale Staaten, die von den Klügsten regiert werden – das ist bei den Pavianen der Fall.“ Konrad Lorenz (1903-1989), österreichischer Zoologe und einer der Hauptvertreter der Verhaltensforschung (Ethologie).
„Politiker muss man behandeln wie rohe Eier. Und was macht man mit rohen Eiern? In die Pfanne hauen.“ Komiker, Kabarettist und Schauspieler Dieter Jürgen „Didi“ Hallervorden (*1935). Er gründet 1960 gemeinsam mit Wilfried Herbst die Kabarett-Bühne „Die Wühlmäuse“ in Berlin.
„Ich glaube, Homo-Ehen sollten sich auf Ehen zwischen Mann und Frau beschränken.” Schauspieler Arnold Schwarzenegger, als damaliger Kandidat für die Gouverneurswahl in Kalifornien.
„Die meisten unserer Importe kommen aus dem Ausland.“ George W. Bush, 43. Präsident der Vereinigten Staaten.
„Ein niedriges Wahlergebnis ist ein Zeichen, dass weniger Leute zur Wahl gehen.“ George W. Bush, 43. Präsident der Vereinigten Staaten.
„Der beste Präsident, den Gott je erschaffen hat.“ Donald Trump im Jahr 2017 über sich selbst als möglicher neuer US Präsident.
„Rosie ist primitiv, unhöflich, widerlich und dumm – abgesehen davon mag ich sie sehr!“ Donald Trump über die US-Moderatorin Rosie O’Donnell.
„Wenn Ivanka nicht meine Tochter wäre, würde ich sie wahrscheinlich daten.“ Donald Trump, 45. US Präsident, mit einer weiteren chauvinistischen Aussage.
„Ich werde automatisch von hübschen Frauen angezogen. Ich fange einfach an, sie zu küssen. Es ist wie ein Magnet. Küss einfach. Warte nicht. Wenn du ein Star bist, lassen sie dich machen. Greif ihnen zwischen die Beine. Du kannst alles machen. Donald Trump, 45. US Präsident, über sein Sexappeal.
„Meine Finger sind lang und schön. Wie (…) auch andere Teile meines Körpers.“ So spricht der 45. US Präsident, Donald Trump.
„Ich weiß, was ich glaube. Ich werde weiterhin aussprechen, was ich glaube und was ich glaube – ich glaube, was ich glaube ist richtig.” George W. Bush, 43. Präsident der Vereinigten Staaten.
„Missunterschätzt.“ George W. Bush prägte auch dieses Kunstwort.
„Orange is not the new black.“ Barack Obama, US-Präsident
„Opposition ist das Salz in der Suppe der Demokratie.“ Walter Scheel (1919-2016), vierter Deutscher Bundespräsident.
„Kein Staat kann seinen Bürgern mehr geben, als er ihnen vorher abgenommen hat.“ Ludwig Erhard (1897-1977), zweiter Deutscher Bundeskanzler und Vater des „deutschen Wirtschaftswunders.“

> Intern. Organisationen
< US Präsidenten
Berühmte Worte & Zitate

Berühmte Zitate von Politikern finden Sie auch im Listenbuch

  • Kennen Sie weitere witzige Zitate von Politikern, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Quellen dieser Liste:

NDR (TV) sowie diverse Zeitungsartikel, Fachbücher, Zeitschriften, Blogs, Wikipedia u.v.a.


Spiel mit! Bring dein Wissen auf die Reihe! Mit 9inline ↓

Berühmte Zitate von Politikern, große Reden, wichtige Sätze