Liste ≡ 60 Beste deutsche Sportler


In dieser Liste „Beste deutsche Sportler“ finden Sie:

  • 60 Beste deutsche Sportler (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
  • Lebzeiten und Geburtsorte aller deutschen Athleten.
  • Die Sportarten, in denen sie erfolgreich waren.
  • Die größten Erfolge & Titel der Sportler (Stand 6/2022)
  • Legende: TS=Turniersieg, GW=Gesamtweltcup, WPS=Weltpokalsieger, WM=Weltmeister, PS=Pokalsieger
  • Die größten Sportler der Welt finden Sie in der Liste: Beste Sportler aller Zeiten
  • Die größten Sportlerinnen der Welt finden Sie in der Liste: Beste Sportlerinnen aller Zeiten

Wer ist der beste deutsche Sportler bei Olympischen Spielen?

Der erfolgreichste und beste deutsche Sportler in der Geschichte der Olympischen Winterspiele ist der Biathlet Ricco Groß. Er gewann 1992, 1994, 1998 und 2006 insgesamt 4 Goldmedaillen, 3 Silber- und eine Bronzemedaille. Dicht hinter ihm liegt ein weiterer Biathlet: Sven Fischer. Er gewann 4 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze. Der Dressur- und Vielseitigkeitsreiter Reiner Klimke nahm 5 x bei Olympischen Sommerspielen teil (1964-1988) und holte dabei insgesamt 6 Gold- und 2 Bronzemedaillen für Deutschland. Mit diesen Erfolgen ist er der erfolgreichste deutsche Athlet in der Geschichte der Sommerspiele.

Mit Klick auf  finden Smartphone-User weitere Infos über beste deutsche Sportler aller Zeiten und deren große Erfolge.

Taschenhirngibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

Beste deutsche Sportler */† Sportart Größte Erfolge
Altig, Rudi 1937 in Mannheim, † 2016 Radrennen 6 x Eintagesrennen; 1 x Vuelta a España 1962; Grünes Trikot Tour de France. Sein Spitzname: „Die radelnde Apotheke“.
Anderssen, Adolf  1818 in Breslau, † 1879 Schach Adolf Anderssen war mit einer Elo-Zahl von 2744 im August 1870 der weltweit stärkste Schachspieler des 19. Jahrhunderts.
Bäumler, Hans-Jürgen 1942 in Dachau Eiskunstlauf Im Doppel mit der deutschen Eiskunstläuferin Marika Kilius: 2 x WM-Gold, 2 x Olympia-Silber, 9 EM-Medaillen
Beckenbauer, Franz 1945 in München Fußball 2 x Fußball-Weltmeister (1974 als Spieler und 1990 als DFB-Bundestrainer); 1 x EM (1972); 5 x DM; 4 x DFB-Pokal; WPS 1976. Spitzname: „Der Kaiser“.
Becker, Boris 1967 in Leimen Tennis 6 Grand-Slam-Siege (3 x Wimbledon 1985/1986/1989); 49 TS (Einzel). Spitzname: „Bumm-Bumm-Boris“. Boris Becker wurde 2022 in London wegen Insolvenzdelikten zu 2 Jahren und 6 Monate Gefängnis verurteilt und sitzt seit dem 29. April 2022 hinter britischen Gittern.
Beerbaum, Ludger 1963 in Detmold Springreiten 4 x Gold bei Olympia (1988-2000) + 1 x Bronze (2016); 2 x WM-Gold (1994, 1998); 6 x EM (1997-2011); 9 x DM; 1 x Weltcup-Sieger (1993 auf Ratina)
Boll, Timo 1981 in Erbach Tischtennis 1 x Silber im Einzel (Olympia 2008) und 2 x Bronze im Einzel (Olympia 2012 + 2016); 2 x Silber + 2 x Bronze bei Olympia mit der Mannschaft. 2 x Bronze (im Einzel) bei WM 2011 + 2021; 5 x WM-Silber (Mannschaft), 2 x World Cup; 8 x Europameister (im Einzel) und 7 x EM (mit der Mannschaft); 13 x DM (Einzel); 19 x Pro Tour/World Tour-Sieger; 7 x Euro TOP-12 (Stand: 6/2022)
Brand, Heiner 1952 in Gummersbach Handball Handball-WM als Spieler (1978) und Trainer (2007); 6 x DM (1973 bis 1983 mit dem VfL Gummersbach) und 4 x DHB-Pokal (1977 bis 1983). 2 x Europapokalsieger der Pokalsieger (1978, 1979); 2 x Europapokalsieger der Landesmeister (1974, 1983); 2 x Super-Cup (1979, 1983) und IHF-Pokalsieger 1982.
Bonk, Gerd 1951 in Limbach, Sachsen † 2014 Gewichtheben Insgesamt 15 Medaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Der DDR-Profi gilt als eines der ersten bekannten Doping-Opfer mit folgenschweren Organschäden.
Caracciola, Rudolf 1901 in Remagen, † 1959 Autorennen 3 x EM (1935, 1937 und 1938); 15 x Grand Prix; 3 x Berg-Europameister (1930, 1931, 1932).
Cramm, Gottfried von 1909 in Nettlingen, † 1976 Tennis 2 x French Open (1934, 1936) im Einzel; 1 x US Open im Doppel; 3 x Silber in Wimbledon (1935-37); 6 x Hamburger Rothenbaum; 82 Siege im Davis Cup. Der Fair Play-Spieler Gottfried von Cramm wurde auch „Tennis-Baron“ genannt.
Dietrich, Wilfried 1933 in Schifferstadt, † 1992 Ringen 30 x DM (1951-1977); 1 x Gold (1960), 2 x Silber bei Olympia; 1 x WM; 8 TS
Fischer, Sven 1971 in Schmalkalden Biathlon 4 x Gold (1994, 1998, 2006), 2 x Silber (2002), 2 x Bronze (1994 und 2006) bei Olympia; 7 x Weltmeister (1993-2003); 2 x GW (1996/97 und 1998/99).
Frenzel, Erik 1988 in Annaberg-Buchholz, DDR Nordische Kombination 3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze bei vier Olympischen Spielen (2010-2022); 7 x WM und 7 x Vize-WM; 43 Weltcupsieg im Einzeln und 11 Siege im Team. 5 x in Folge Sieger im Gesamtweltcup (2012/13 bis 2016/17).
Friedrich, Francesco 1990 in Pirna Bobsport 4 x Olympia-Gold im Zweier- und Viererbob (2018 + 2022), 13 x Weltmeister (Gold) + 2 x Vize-WM, 7 x Europameister, 2 x Vize-EM, 66 x Weltcupsieger (Stand 6/2022).
Gienger, Eberhard 1951 in Künzelsau Turnen 36 x DM; 1 x WM und 3 x EM am Reck; 1 x Bronze bei Olympia.
Groß, Michael 1964 in Frankfurt am Main Schwimmen 3 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze bei Olympia; 5 x WM; 13 x EM; hielt von 1986 bis 2018 den deutschen Rekord im 200 m Schmetterling. Spitzname: „Albatros“.
Groß, Ricco 1970 in Schlema Biathlon 4 x Gold, 3 x Silber, 1 x Bronze bei Olympia; 9 x Weltmeister. Ricco Groß ist (zusammen mit Francesco Friedrich) der erfolgreichste deutsche Wintersportler in der Geschichte der Olympischen Winterspiele.
Hackl, Georg 1966 in Berchtesgaden Rennrodeln 3 x Gold, 2 x Silber bei Olympia; 10 x Weltmeister + 4 x Vize-WM; 7 x EM; 9 x Wok-WM
Hannawald, Sven 1974 in Erlabrunn (damals DDR) Skispringen 1 x Gold, 2 x Silber bei Olympia; 2 x Skiflug-Weltmeister; 2 x Gold bei nordischer Ski-WM; Gewinn der Vierschanzentournee (2002) mit erstmals 4 Siegen.
Harbig, Rudolf 1913 in Dresden, † 1944 Mittelstreckenlauf Der „Jahrhundert-Läufer“ hielt 3 Weltrekorde (400, 800 + 1.000 m); 2 x EM, 7 x DM.
Hary, Armin 1937 in Quierschied 100 m Sprint 2 x Gold Olympia (1960); Weltrekord über 100 m (10,0); 1 x EM; 2 x DM.
Helmchen, Erwin 1907 in Cottbus, † 1981 in Kiel Fußball Laut RSSSF der erfolgreichste Torschütze in der Geschichte des Fußballs: mit 987 Toren in 578 offiziellen Spielen sowie Torschütze mit den meisten Hattricks (mit 141 Toren). Siehe Liste aller Fußballer mit mehr als 500 Toren.
Hohn, Uwe 1962 in Neuruppin Sperrwurf Der ehemalige DDR-Sportler hält mit 104,80 m (vom 20. Juli 1984) den „ewigen Weltrekord“ im Speerwerfen. Aufgrund seines weltweit ersten Wurfes über 100 m wurde der Wettkampfspeer so verändert, dass dieser früher sinkt – und bis heute nur bis 98,48 m (aktueller WR von Jan Zelezny) geworfen werden konnte.
Jahn, Friedrich Ludwig 1778 in Lanz, † 1852 Turnvater Turnvater Jahn erfand u.a. den „Barren“ und das „Pferd“; weihte 1811 in Berlin den ersten Turnplatz ein. Sein Motto: „Frisch, fromm, fröhlich, frei.“
Klimke, Reiner 1936 in Münster, † 1999 Dressurreiten 6 x Gold, 2 x Bronze bei Olympia (1964-88); 6 x WM; 11 x EM, 9 x DM. Reiner Klimke ist der erfolgreichste deutsche Sportler in der Geschichte der Olympischen Sommerspiele.
Klinsmann, Jürgen 1964 in Göppingen Fußball Fußball-Weltmeister 1990; EM 1996; 2 x UEFA-Pokal, 1 x DM; WM-Dritter (2006) als Trainer. Spitzname: „Flipper“
Kühnhackl, Erich 1950 in Citice (Tschechien) Eishockey 1 x Bronze bei Olympia (1976); 4 x DM; 724 Tore in 774 Bundesligaspielen.
Kuhweide, Willi 1943 in Berlin Segeln 4 x WM; 3 x EM; 2 x DM (Finnjolle); 5 x DM (Soling); 10 x Kieler Woche.
Langer, Bernhard 1957 in Anhausen Golf 112 Turniersiege; 2 x US-Masters 1985 + 1993; 10 x Senior Majors; Kapitän im Ryder Cup Sieg 2004 (Stand 3/19). Spitzname: „Mister Consistency“.
Lasker, Emanuel 1868 in Berlinchen, † 1941 Schach Von 1894 bis 1921 ununterbrochener Schach-Weltmeister mit einer Elo-Zahl von 2878 im Mai 1894. Selbst im Alter von 66 Jahren wurde er 1935 Dritter.
Ludwig, Klaus 1949 in Bonn Tourenwagen 3 x Sieger 24-Stunden-Rennen von Le Mans; 1 X WM (FIA GT); 5 x DM
Matthäus, Lothar 1961 in Erlangen Fußball 1 x WM (1990); 2 x Vize-WM; 1 x EM; 7 x DM; 2 x UEFA-Cup; 2 x DFB-Pokal
Maier, Sepp 1944 in Metten Fußball/Tor WM 1974; EM 1972; 4 x DM; 4 x DFB-Pokal; 1 x WPS; 4 x Europa-Pokal. Spitzname: „Die Katze von Anzing“.
Maske, Henry 1964 in Treuenbrietzen Boxen 31 Siege in 32 Kämpfen; 1 x WM; 1 x Gold bei Olympia 1988; 1 x Weltcup. Sein Spitzname: „Der Gentleman“.
Matthes, Roland 1950 in Pößneck (DDR), † 2019 Schwimmen, Rücken 4 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze bei Olympischen Spielen (1968-76), 3 x Weltmeister, 5 x Europameister, 7 x DDR Sportler des Jahres. 
Mildenberger, Karl 1937 in Kaiserslautern, † 2018 Boxen 6 x EM. 62 Kämpfe, 52 Siege, 6 Niederlagen.  Die Niederlage vom 10.9.1966 im Frankfurter Waldstadion gegen Weltmeister Muhammad Ali macht ihn weltbekannt. Ali gewinnt zwar in der 12 Runde, sagt aber hinterher: „Es war der schwerste Kampf meines Lebens“. Karl Mildenberger sagte dazu lächelnd: „Mein schwerster Gegner war das Finanzamt“.
Milser, Rolf 1951 in Bernburg (Saale) Gewichtheben 1 x Gold bei Olympia 1984, 6 x Gold bei WM (2 x im Zweikampf, 1 x im Reißen, 3 x im Stoßen; 4 x Silber, 1 x Bronze, 114 x deutscher Rekord
Mögenburg, Dietmar 1961 in Leverkusen Hochsprung 1 x Gold bei Olympia 1984, 6 x Gold bei EM, Silber bei WM 1989, 15 x DM (10 x Freiluft, 5 x Halle)
Müller, Gerd 1945 in Nördlingen, † 2021 Fußball 1 x WM (1974); 1 x EM (1972); 4 x DM, 365 Bundesligatore (Rekordtorjäger). Spitzname: Bomber der Nation. Spitzname: „Bomber der Nation“.
Neckermann, Josef 1912 in Würzburg, † 1992 Dressurreiten 333 TS (1956-1981); 2 x Gold bei Olympia; 1 x WM (1966).
Netzer, Günter 1944 in Mönchen-gladbach Fußball 1 x Fußball-WM 1974; 1 x Fußball-EM 1972; 2 x DM (1970, 1971) und 1 x DFB Pokal (1973) mit Bor. Mönchengladbach. 2 x Spanischer Meister (1975, 1976 und 2 x Spanischer Pokalsieger (1974, 1975) mit Real Madrid. Günter Netzer spielte von 1963 bis 1973 für den Bundesliga-Verein Bor. M’Gladbach. Bei 297 Spielen traf er 108 mal.
Nowitzki, Dirk 1978 in Würzburg Basketball NBA Sieger 2011; Bronze WM 2002; Silber EM 2005; 31.560 Punkte (20,7 im Schnitt) in über 1.522 Spielen (Platz 3 der ewigen NBA-Liste) für die Dallas Mavericks und damit 6-bester Werfer in der NBA-Geschichte und bester europäischer Basketballspieler aller Zeiten. In den USA nannte man ihn „Dirkules“ oder auch „German Wunderkind“.
Rahn, Helmut 1929 in Essen, † 2003 Fußball „The Boss“ schoss 21 Tore in 40 LS (für die DFB-Elf) und krönte seine Leistungen mit folgenden Titeln: 1 x Fußball-WM (1954); 1 x Pokalsieger (1953) und 1 x DM (1955) mit Rot-Weiss-Essen.
Reckermann, Jonas 1979 in Rheine Beach-Volleyball Gold bei Olympia 2012 (mit Partner Julius Brink; Weltmeister 2009; 4 x EM; 5 x DM; 6 TS bei FIVB World Tour.
Riedel, Lars 1967 in Zwickau Diskuswerfen 1 x Gold, 1 x Silber bei Olympia; 5 x WM; 1 x EM; 11 x DM; 5 x Grand Prix.
Rosemeyer, Bernd 1909 in Lingen, † 1938 Autorennen 1 x Europameister 1936; 6 x Grand Prix; 2 x Eifelrennen; 2 x Coppa Acerbo; Bernd Rosemeyer verunglückte bei einem Weltrekord-Versuch auf der A5 zwischen Frankfurt und Darmstadt.
Roßkopf, Jörg 1969 in Dieburg Tischtennis 1 x WM; 3 x EM; 8 x DM; Weltcup-Sieger und Silber bei Olympia.
Schmeling, Max 1905 in Klein-Luckow, † 2005 Boxen 56 Siege in 70 Kämpfen und Weltmeister von 1930-1932. In seinem wohl berühmtesten Kampf am 19. Juni 1936 gegen den „Braunen Bomber“ Joe Louis in NYC schlug er Louis k.o. in der 12. Runde. Joe gab ihm danach den Kampfnamen „Der schwarze Ulan vom Rhein“.
Schuhmann, Carl 1869 in Münster, † 1946 Leichtathletik, Ringen Der vielseitige Carl Schuhmann gewann bei den ersten olympischen Spielen der Neuzeit 1896 gleich vier Goldmedaillen. Der Goldschmied siegte beim Pferdsprung, am Reck, am Barren und im Ringen und wurde so zum ersten Olympia-Star.
Schumacher, Michael 3.1.1969 in Hürth-Hermülheim Formel 1 7 x Formel-1-Weltmeister; 307 Starts, 91 Siege, 68 Pole Positionen, 1.566 WM Punkte, 155 Podiumsplätze, 5.111 Führungsrunden, 77 schnellste Runden. In der Formel 1 Ewigen Liste liegt er auf Platz 1. Am 29.12.2013 stürzte der beste deutsche Sportler beim Skifahren schwer. Sein Gesundheitszustand ist bis heute unklar.
Schur, Gustav-Adolf („Täve“) 23.2.1931 in Biederitz Radrennen In der DDR war „Täve“ nicht nur populär, sondern auch überaus erfolgreich: Silber + Bronze bei Olympia, 2 x WM (1958 + 1959), 6 x DDR-Meister im Straßenrennen u.a.
Seeler, Uwe 1936 in Hamburg, † 2022 in Norderstedt Fußball Vize-WM 1966; WM-Dritter 1970; 1 x DM; 1 x DFB-Pokal. Uwe Seeler spielte von 1953 bis 1972 beim Hamburger SV und schoß in dieser Zeit für den Verein die meisten Pflichtspieltreffer (507) und die meisten Bundesligatore (137).
Steiner, Matthias 1982 in Wien

Gewichtheben

Gold (im Zweikampf) bei Olympia 2008; 1 x Weltmeister im Stoßen, 1 x Vize-WM im Zweikampf, 1 x Europameister im Reißen, 3 x Silber + 2 x Bronze bei EM.
Thoma, Dieter 1969 in Hinterzarten

Skispringen

1 x Gold (Team) & 1 x Bronze (Einzel) bei den Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer, 1 x Silber bei Olympia in Nagano (Team), 1 x WM-Gold (Team), 2 x Vize-WM (Team + Einzel) und 2 x WM-Bronze, Skiflug-Weltmeister 1990 in Vikersund, 14 x Deutscher Meister (Einzel + Team von 1986 bis 1998)
Thurau, Dietrich (Didi) 1954 in Frankfurt am Main Radrennen Didi Thurau fuhr (während der Tour de France 1977) 15 Tage im Gelben Trikot des Gesamtführenden und war von Ende der 1970er bis Anfang der 1980er der erfolgreichste Rad-Profi Deutschlands. Gesamt-Fünfter beim Giro d’Italia 1983.
Trautmann, Bert 1923 in Bremen, † 2013 Fußball Bert Trautmann galt als einer der besten Torhüter der Welt. Kam als Kriegsgefangener nach England und wurde bei Manchester City zum Star. 1956 spielte er das FA-Cup-Finale mit Genickbruch zu Ende. Seine Geschichte kam 2019 ins Kino.
Ullrich, Jan 1973 in Rostock Radrennen Tour-de-France-Sieger (1997); Gold + Silber bei Olympia (2000). Wurde auch „Ulle“ gerufen.
Vettel, Sebastian 1987 in Heppenheim Formel 1 4 x Formel-1-Weltmeister (2010, 2011, 2012, 2013), 53 Siege, 57 Pole Positionen, 122 Podiumsplätze, über 3.077 WM-Punkte. Stand: 7/2022.
Walter, Fritz 1920 in Kaiserslautern, † 2002 Fußball 1 x Fußball-Weltmeister (1954). Fritz Walter spielte von 1938 bis 1959 für den 1. FC Kaiserslautern und gewann mit dem Club 2 x DM (1951 und 1953) und schoss insgesamt 306 Tore. Außerdem: 61 DFB-Länderspiele mit 33 Toren.
Wasmeier, Markus 1963 in Schliersee Ski-Alpin 2 x Olympisches Gold (1994 im Super-G und Riesenslalom); 1 x WM-Gold (1985 im Riesenslalom) und 1 x WM Bronze (1987); 1 x Gesamtweltcup im Super-G (1985-86); 8 x DM und 9 Weltcup-Siege.
Weissflog, Jens 1964 in Erlabrunn Skisprung 3 x Gold, 1 x Silber bei Olympia; 3 x WM; 4 x Vier-Schanzen-Tournee.
Weller, René 1953 in Pforzheim Boxen 52 Siege in 55 Kämpfen; 1 x Weltmeister; 2 x Europameister. Spitzname: „Der schöne Rene“.
Winkler, Hans Günter 1926 in Barmen,  † 2018 Springreiten 5 x Gold, 1 x Silber bei Olympischen Spielen (1956-76) mit seiner Stute Halla; 2 x WM; 1 x EM; 1 x DM.
Wülbeck, Willi 1954 in Oberhausen 800-Meter-Lauf 1 x Gold bei WM (1983), 10 x DM in Folge (1974 bis 1983).
Wunderlich, Erhard 1956 in Augsburg, † 2012 Handball 1 x WM (1978), 1 x Silber bei Olympia (1984), 1 x EM, 503 Tore in 140 Spielen in der Nationalmannschaft, 4 x EP, 2 x DM und 4 x Dt. Pokalsieger mit dem VFL Gummersbach.
Zabel, Eric 1970 in Ost-Berlin Radrennen 6 x Grünes Trikot bei der Tour de France; 2 x Vize-WM; 1 x Weltcup-Gesamt. Spitzname: „Ete“.

 Next  Deutsche Sportlerinnen

 Back  Beste Sportlerinnen der Welt

 Oder  Beste Sportler der Welt

Beste deutsche Sportler + 340 weitere Listen finden Sie im Listenbuch Taschenhirn!

Beste deutsche Sportler aller Zeiten im Überblick. Wissen in Listen_Allgemeinbildung verbessern und lernen auf Taschenhirn.de

  • Kennen Sie weitere beste deutsche Sportler, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Quellen zu dieser Liste: „Beste deutsche Sportler aller Zeiten“

Wikipedia, Sportmagazine über beste deutsche Sportler aller Zeiten, Sportzeitschriften, Sport-Rekord-Bücher etc. 


Spiel 9inline mit 1 bis 4 Freunden ↓ Ordne 9 beste deutsche Sportler nach deren Geburtsjahr!

 Sortiere beste deutsche Sportler aller Zeiten und in der Geschichte mit 9inline Quiz App von Taschenhirn.de      Beste deutsche Sportler aller Zeiten und in der Geschichte mit 9inline Quiz Fragen von Taschenhirn.de      9inline Quiz App von Taschenhirn.de


Quizfragen-Vorlagen downloaden, ausdrucken + gleich mit Freunden quizzen! 

Kostenlose Quizfragen-Vorlagen auf Qwissen.com    Fertige Quizfragen-Vorlagen auf Qwissen.con

 Next List  Deutsche Sportlerinnen