Liste: Berühmte Bauwerke


50 Berühmte Bauwerke auf der Erde

Mit Klick auf  finden Smartphone- & Tablet-User weitere interessante Besonderheiten über die berühmte Bauwerke!

Taschenhirngibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

Berühmte Bauwerke Standort Erbauung, Eröffnung Architekt, Auftraggeber Besonderheiten
Abu Simbel Oberägypten 1250 vor Chr. Pharao Ramses II. Abu Simpel besteht aus zwei Tempeln, die im Süden Ägyptens am Westufer des Nassersees, südlich von Assuan im Niltal liegen. Der im 13. Jahrhundert v. Chr. errichteten größere Tempel Ramses’ II. wurde in eine Felswand gehauen. Besonderheit: Beide Tempel wurden (aufgrund des geplanten Baus des Assuan-Hochdamms) von 1963 bis 1968 abgetragen und auf einem 64 m höher gelegenen Ort wieder aufgebaut.
Al-Aksa-Moschee Jerusalem 706-717 nach Chr. Kalif Al-Walid I. Die Al-Aksa-Moschee steht auf dem Tempelberg inmitten der Jerusalem Altstadt. Sie ist der drittwichtigste Gebetsort des Islams (nach der al-Harām-Moschee mit der Kaaba in Mekka und der Prophetenmoschee mit dem Grab des Propheten Mohammed in Medina). An gleicher Stelle stand vor der Moschee der Herodianische Tempel des König Herodes (20 v. Chr. bis 70 n. Chr.) Von ihm ist heute nur noch die westliche Mauer, auch als Klagemauer (siehe Klagemauer) bekannt, erhalten.
Angkor Wat Kambodscha um 1150 König Suryavarman II. Angkor Wat ist eine der berühmtesten Tempelanlagen der Welt. Der Tempel steht etwa 240 km nordwestlich der Hauptstadt Phnom Penh in der Nähe der Stadt Siem Reap. König Suryavarman II., der von 1113 bis ca 1150 regierte, gab den Auftrag zum Bau des Tempels, welches er vermutlich für sein eigenes Grabmal vorgesehen hatte. Heute ist Angkor Wat das Nationalsymbol Kambodschas.
Arc de Triomphe Paris 1806-1836 Jean-Francois Chalgrin Der Arc de Triomphe de l’Étoile (zu deutsch Triumphbogen des Sterns) wurde von Napoleon Bonaparte 1806 (nach seinem Sieg in der Schlacht von Austerlitz) in Auftrag gegeben und ist heute neben dem Eiffelturm eines der Wahrzeichen von Paris. Nach dem der Architekt 1811 starb und Napoleon 1814 abdanken musste, ruhte der Bau. Der Triumphbogen wurde erst wieder ab 1824 im Auftrag des Bürgerkönigs Louis-Philippe I. fortgeführt und 1836 von Huyot und Blouet fertiggestellt.
Atomium
Brüssel 1958 André Waterkeyn Das Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt wurde eigens für die Expo 1958 errichtet. Es stellt eine 165-milliardenfache Vergrößerung einer kristallinen Elementarzelle des Eisens dar, ist demnach 102 m hoch, besteht aus 9 Kugeln (Atomen) mit je 18 m Durchmesser, die mit 20 Verbindungsgänge miteinander verbunden sind. Alle Kugeln und Gänge sind begehbar. In der obersten Kugel befindet sich ein Restaurant.
Buddha-Statuen von Bamiyan Afghanistan 6. Jahrhundert König Kanishka I. Die einst größten stehenden Buddha-Statuen der Welt standen im 2.500 m hoch gelegenen Tal von Bamiyan inmitten Afghanistans. Sie waren aus rotem Sandstein gemeißelt und wurden aus (in den Berg gehauene) Felsnischen gefertigt. Die beiden größten Statuen waren 35 m und 53 m hoch. Leider wurden die Statuen im März 2001 von islamistischen Taliban-Milizen gesprengt und völlig zerstört.
Brandenburger Tor
Berlin 1789-1793 Carl Gotthard Langhans Das Brandenburger Tor wurde in Berlin Mitte am Ende des Boulevards Unter den Linden auf Anweisung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm II. vom deutschen Baumeister Carl Gotthard Langhans gebaut. Es ist das letzte heute noch erhaltene Tor von 18 Berliner Stadttoren. Auf ihm krönt die Quadriga (ein Viergespann mit Streitwagen), geschaffen nach dem Entwurf des berühmten Bildhauers Johann Gottfried Schadow.
Cheops-Pyramide Gizeh (Ägypten) 2620 bis 2580 v. Chr Pharao Cheops Die größte und älteste der drei Pyramiden von Gizeh wurde als Grabmal für den ägyptischen Pharao Cheops († um 2580 v. Chr.) gebaut. Ihre quadratische Grundfläche hat eine Seitenlänge von 230,33 m. Erschaffen wurde sie von rund 20.000 Arbeitern, die innerhalb von 40 Jahren ca. 2,3 Mio. Steinblöcke bis zu einer Höhe von 146,60 Metern (heute nur noch 138,75 m) stapelten. Damit war sie rund 4.000 Jahre lang das höchste Bauwerk der Welt.
Chinesische Mauer China 720 v. Chr.- 1644 Kaiser Qin Shihuangdi Der bedeutendste Teil der Mauer wurde (in Abschnitten zu unterschiedlichen Zeiten) zur Grenzsicherung während der Ming-Dynastie (1386–1644) im Norden Chinas errichtet. Doch bereits seit 722 vor Christus wurden über Jahrhunderte hinweg einzelne, kleinere Teilstücke in unterschiedlichen Längen gebaut. Aus diesem Grund kommt es oft auch zu Missverständnissen, was die Länge der Mauer betrifft. Alle einzelnen Teilstücke zusammen haben eine Gesamtlänge von 21.196 km. Das größte zusammenhängende Teilstück misst jedoch „nur“ 3.460 km und steht damit als „längste Mauer der Welt“ im Guinness-Buch der Rekorde. Die Chinesische Mauer ist zwischen 4 und 16 m hoch und zählt zu den 7 Weltwunder der Neuzeit.
Christo Rendetor Rio de Janeiro 1931 Heitor S. Costa, Paul Landowski Die 30 m hohe Christusstatue steht auf einem 8 m hohen Sockel auf dem Berg Corcovado, blickt auf den Zuckerhut und wacht über Rio de Janeiro. Die Statue im Art-Déco-Stil gehört ebenfalls zu den 7 Weltwunder der Neuzeit.
Eiffelturm Paris 1887-1889  Gustave Eiffel (1832-1923) Der 324 m hohe Eisenturm ist das Wahrzeichen von Paris. Er war ursprünglich als vorübergehender Aussichtsturm & Eingangsportal zur Weltausstellung 1889 gebaut worden – auch in Erinnerung an den 100. Jahrestag zur französischen Revolution. Übrigens: Ganz Sportliche können ihn auch per 1.665 Stufen bis zur 3. Plattform begehen.   
Empire State Building New York City 1930-1931 Shreve, Lamb und Harmon Die Adresse des Empire State Buildings lautet 350 Fifth Avenue (zwischen der 33. und 34. Straße) in Manhattan, New York City. Der Art Déco-Wolkenkratzer wurde in Rekordzeit von nur 410 Tagen (und das in den 1930er Jahren!!!) gebaut. Mit seiner Höhe von 381 Metern (102 Stockwerken) war es lange Zeit das höchste Gebäude der Welt.
Felsendom Jerusalem 687-691 nach Chr. Kalif Abd al-Malik Der älteste Sakralbau des Islam gehört neben Mekka und Medina zu den Hauptheiligtümern für Muslime. Er wurde nach einem achteckigen Grundriss gebaut und steht mit seiner Kuppel aus Blattgold auf dem Tempelberg im südöstlichen Teil der Jerusalemer Altstadt. Exakt an jener Stelle, an der bis ins Jahr 70 n. Chr. der jüdische Jerusalemer Tempel (Herodianischer Tempel) stand, weshalb sich im Zentrum des Doms auch der – nach alter jüdischer Tradition genannte – Gründungsfels befindet.
Golden Gate Bridge San Francisco 1933-1937 Joseph B. Strauss Die Golden Gate Bridge war mit ihrer Länge von 2.737 Metern ab ihrer Eröffnung 1937 bis 1964 die höchste und längste Hängebrücke der Welt. Die Durchfahrtshöhe bei Flut beträgt 67 Meter. Ihre Pylonen sind 227 m hoch. Weil Joseph B. Strauss während des Baus Schutzhelme tragen und ein Sicherheitsnetz unterhalb der Brücke anbringen ließ, starben „nur“ 11 Arbeiter. 19 Arbeitern rettete das Auffangnetz das Leben, die dadurch Mitglied im sog. „Half-Way-to-Hell-Club“ wurden.
Guggenheim-Museum Bilbao 1993-1997 Frank Gehry Das Museum für moderne Kunst hat 11.000 qm Ausstellungsfläche. Es ist nach den Museen in New York City (eröffnet 1939) und Venedig (eröffnet 1980) das dritte Kunstmuseum er US-amerikanischen Stiftung Solomon R. Guggenheim Foundation.
Harbour Bridge Sydney 1923-1932 Dr. John Job Crew Bradfield Die Einheimischen nennen ihre Bogenbrücke einfach nur Coat hanger (zu deutsch: Kleiderbügel). Mit ihrer Breite von 50 Metern ist sie – laut Guinness-Buch der Rekorde – die „breiteste Brücke der Welt mit langer Spannweite“.  Länge: 1.149 Meter. Durchfahrtshöhe für Schiffe: 52 Meter. Höhe des Bogenscheitels: 134 Meter über dem Meeresspiegel.
Hassan-II-Moschee Casablanca 1993 König Hassan II. Minarett: 210 m hoch; Halle: 20.000m².
Flughafen Chek Lap Kok Hong Kong 1998 Sir Norman Foster, berühmter Architekt vieler bekannter Bauwerke Terminal mit 1.270 Meter Länge.
Freiheitsstatue New York City 1886 William Brodie, Frédéric-Auguste Bartholdi Die Statue of Liberty war ein Geschenk des französischen Volkes an die Vereinigten Staaten von Amerika. Die Figur selbst hat eine Höhe von 46,05 m. Inklusive Sockel misst sie 92,99 Meter.
Kaaba Mekka 1333 Erster Prophet Adam Die Kaaba – ein quaderförmiges Gebäude im Innenhof der Heiligen Moschee in Mekka – ist als „Haus Gottes“ seit 632 das zentrale Heiligtum des Islams. Sie ist 13,10 m hoch, steht auf einem 25 cm hohen Marmorsockel und hat eine Fläche von 11,03 x 12,62 m. In der östlichen Ecke (der sog „Schwarzen Ecke“) der Kaaba ist der Schwarze Stein (ein Kultstein) eingemauert. Diesem Stein wird eine übernatürliche Herkunft zugeschrieben, weshalb er von den Gläubigen mit Küssen und Handauflegen verehrt wird.
Karlsbrücke Prag 1357-um 1400 Peter Parler Die Bogenbrücke über die Moldau ist eine der ältesten Steinbrücken in Europa. Die Grundsteinlegung der Karlsbrücke erfolgte 1357 durch Kaiser und Namensgeber Karl IV. Sie steht auf 16 Bögen, ist ca. 10 m breit und verbindet auf 516 m Länge die Prager Altstadt mit der Prager Kleinseite. Sie ist das Wahrzeichens Prags.
Klagemauer Jerusalem 21 vor Chr. bis 50 n. Chr. Herodes der Große Die Klagemauer ist die – aus tonnenschweren Steinblöcken gebaute – westliche Stützmauer des ehemaligen Herodianischer Tempels, der im Jahre 70 n. Chr. von römischen Truppen (während des Jüdischen Krieges) geplündert, zerstört und niedergebrannt wurde. Sie ist 48 m lang, 18 m hoch und heute eine der wichtigsten religiöse Stätte des Judentums.
Kolosseum
Rom 72-80 nach Chr. Im Auftrag Kaiser Vespasians 3 Etagen zu je 80 Bögen für 50.000 Zuschauer
Kreml (Roter Platz)
Moskau 1326-1339; 1462-1505 u.a. v. Iwan Kalitas, Dmitri Donskoi & Iwan III. Burgmauer ist 2.235 m lang. 20 Türme.
Machu Picchu Peru 15. Jahrhundert Inkas Ruinenstadt der Inkas auf 2.430 m Höhe. Machu Picchu zählt zu den 7 Weltwunder der Neuzeit.
Mandala Bay Casino Las Vegas 1999-2004 MGM Mirage 4.766 Hotelzimmer, 12.500 m² Casino.
Markusplatz Venedig 9. Jahrhundert unbekannt 175 m lang, 82 m breit.
Masada (Festung) Israel 40-30 vor Chr. König Herodes der Große Auf 300 x 600 m großem Bergplateau.
Moai (Steinfiguren) Osterinsel/ Rapa Nui 9.-17. Jhrdt. Unbekannt Über 600 Figuren; 9 bis 15 m hoch.
Moschee von Djenné Mali 13. Jhrdt. Unbekannt Das größte Sakralgebäude (Platz für 5.000 Menschen) der Welt, das aus Lehm gebaut wurde. 1906 neu errichtet.
Mount Rushmore South Dakota 1930-1939 Gutzon Borglum Zeigt die US Präsidenten Washington, Jefferson, Roosevelt, Lincoln in Stein.
Nazca-Linien
Peru 800-200 v. Chr. Nazca- und ParacasKultur Die Nazca-Linien (auch Nasca-Linien) sind mehr als 1.500 riesige, nur aus der Luft erkennbare Geoglyphen (Erd- oder Bodenzeichnung ähnlich wie Kornkreise) in der Wüste nahe der Kleinstadt Nazca im Süden Perus. Verantwortlich dafür waren die indigenen Paracas- und Nazca-Kulturen in Südamerika. Letztere starb spätestens im 8. Jahrhundert nach Christus aus.
Olympiastadion München
München 1968-1972 Frei Otto + Behnisch & Partner Fasst knapp 70.000 Plätze und wurde eigens für die Olympischen Sommerspiele 1972 in München gebaut.
Opernhaus Sydney Sydney, AUS 1957-1965 Jørn Utzon 5 Opern- und Theatersäle mit insgesamt 5.532 Sitzplätzen.
Panamakanal von Panama bis Colón 1906-1914 John Stevens, George Goethals 75.000 Arbeiter gruben 81,6 km lang.
Pont du Gard
Remoulins (F) 14 v. Chr. unbekannter Römer Die Brücke mit 52 Bögen ist Teil eines Aquädukts.
Brasilia (Planstadt) Brasilien 1956-1960 Lúcio Costa, Oscar Niemeyer Präsident Kubitschek gab den Auftrag.
Petra (Felsenstadt) Jordanien ab 300 vor Chr. Hurriter und Edomiter 5 km² große Hauptstadt der Nabatäer. Die Felsenstadt zählt zu den 7 Weltwunder der Neuzeit.
Petronas Towers Kuala Lumpur 1998 César Antonio Pelli 452 Meter hohe Zwillingstürme, siehe auch unsere Liste mit den höchsten Gebäuden der Welt.
Potala-Palast Lhasa (Tibet) 1694/1922 5. und 13. Dalai Lama 13-stöckiger Palast des Dalai Lama.
Rockefeller Center New York City 1931-1940 Benjamin Wistar Morris 21 Wolkenkratzer, 48th bis 52nd Street.
Rote Fort, Das Delhi, Indien 1639-1648 Mogulkaiser Shah Jahan Sandsteinfestung mit 2,4 km Mauer.
Schiefe Turm von Pisa
Pisa, IT 1173-1372 mehrere Der Schiefe Turm von Pisa hat eine Süd-Ost-Neigung von 3,97 Grad. Er misst eine Höhe von 54 m. 
Shwedagon-Pagode Rangun, Myanmar 1000-600 vor Chr. Unbekannt 32-stöckiger Buddhistentempel.
Sphinx Gizeh, ÄGY 2700 vor Chr. 4. ägyptische Dynastie Löwenkörper mit Menschenkopf.
Stonehenge
Salisbury, ENG 2000 vor Chr. unbekannt Kreis von 80 zwei Tonnen schweren Steinblöcken.
Suezkanal Port Said-Suez, ÄGY 1859-1869 Muhammad Said Pascha Giuseppe Verdis Oper „Rigoletto“ wurde (und nicht seine Oper Aida) wurde zur Eröffnung gespielt. Gesamtlänge des Kanals: 162 km.
Taj Mahal Agra (Indien) 1630-1648 Großmogul Shah Jahan Shah Jahan lies das 58 m hohe und 56 m breite Mausoleum für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal bauen. Es gehört heute zu den 7 Weltwunder der Neuzeit.
Tal der Könige bei Luxor, ÄGY 1552-1069 vor Chr. Pharaonen des alten Ägyptens Grabstätte von 63 Königen/innen.
Terrakottakrieger Xi‘an (China) um 200 vor Chr. Kaiser Chin Shihuang 6.000 Krieger bewachen das Kaisergrab.
Verbotene Stadt Peking (China) um 1420 Aus der frühen Ming-Dynastie Die Verbotenen Stadt ist eine riesige Palastanlage inmitten von Peking. Darin lebten und regierten bis zur Revolution 1911 die chinesischen Kaiser der Ming- und Qing-Dynastie. Auf einer Grundfläche von ca. 720.000 m² befinden sich 890 Paläste mit unzähligen Pavillons und ingesamt 8.886 Zimmern. Die Mauer um die Stadt ist 10 m hoch und 3.428 m lang. Sie wird umschlossen von einem 52 m breiten Wassergraben. Für Fremde hieß es 500 Jahre lang: „Betreten verboten“. Seit 1987 gehört die Verbotene Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Weiße Haus, Das Washington D.C, USA 1792-1800 James Hoban Offiziell heißt das Weiße Haus Executive Office of the President of the United States (EOP). Es steht in der US Hauptstadt Washington, im District of Colombia (DC) an der Pennsylvania Avenue und hat die Hausnummer 1600. Der zweite Präsident der Vereinigten Staaten, John Adams, war der erste Regierungschef, der am 1. November 1800 in das noch unfertige Gebäude einzog. Bereits 14 Jahren später wurde es von britischen Truppen im Krieg von 1812 niedergebrannt. Der Wiederaufbau begann 1819. 1824 wurde der Südflügel und 1829 der Nordflügel angebaut. 1901 ließ Theodore Roosevelt das Weiße Haus sanieren und zusätzlich den Westflügel anbauen. Heute hat das White House 132 Räume, 35 Badezimmer, 147 Fenster, einen Swimmingpool, einen Tennisplatz, einen Kinosaal, ein Putting Green sowie eine Bowlingbahn (im Auftrag von US-Präsident Richard Nixon). Barack Obama ließ schließlich noch ein Basketballfeld errichten.

 Next  Burgen & Schlösser

 Back  Neue Weltwunder

Wer findet die kuriosen Wahrheiten? Quiz-Rate-Spiele für 2 bis 99 Spieler!

Echt krass verrückte Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren GeschichtenBerühmte Bauwerke, Burgen und Schlösser + Echt krass verrückte Fakten Geschichte. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten  Echt krasse Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten  

Berühmte Bauwerke der Erde + 340 weitere Listen finden Sie im Listenbuch Taschenhirn!

Berühmte Bauwerke, Burgen und Schlösser. Wissen in Listen_Allgemeinbildung verbessern und lernen auf Taschenhirn.de

  • Kennen Sie weitere berühmte Bauwerke auf der Erde, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Quellen zur Liste „Berühmte Bauwerke in der Welt“:

Reisemagazine, Fachzeitschriften, Architektur-Zeitschriften, Wikipedia und andere diverse Webseiten über berühmte Bauwerke der Erde.


Spiel 9inline mit 1 bis 4 Freunden! Ordne 9 berühmte Bauwerke von Nord nach Süd!

Berühmte Bauwerke der Welt - Allgemeinbildung verbessern mit Taschenhirn.de

 Nächste Liste  Burgen & Schlösser