Taschenhirn als Buch bei Amazon + Verlag oder Quiz Spiel im Deutsche Baumeister im Überblick - 9inline Quiz Spiel App

Mit Klick auf + finden auch Smartphone-User weitere Infos über berühmte deutsche Baumeister und deren Bauwerke.

Lebzeiten Deutsche
Baumeister
Berühmte Bauwerke
um 1210-1271 Meister Gerhard Erster gotischer Bauzeichner und Baumeister (von insg. 22) des Kölner Doms, Mönchengladbacher Münster
1330-1399 Peter Parler Bedeutender Dombaumeister des Mittelalters; Veitsdom und Karlsbrücke (beide in Prag), Burg Karlsstein (bei Prag), Dom der heiligen Barbara (Weltkulturerbe in Kutná Hora, Tschechien), Heilig-Kreuz-Münster (Schwäbisch Gmünd) und viele weitere Kirchen.
1410-1492 Aberlin Jörg Bedeutender Baumeister der Spätgotik, Stiftskirche Stuttgart und viele andere Kirchen
1558-1635 Heinrich Schickhardt Der erste berühmte deutsche Baumeister der Renaissance; Lusthaus (Stuttgart), Freudenstadt im Schwarzwald, Ulrichsbrücke (Stuttgart)
1643-1689 Georg Dientzenhofer Er stammte aus der Dientzenhofer Baumeisterfamilie, die in der bayerischen Barockzeit vor allem Kirchen entwarf. Zur Familie gehören u.a. auch Wolfgang D, Leonhard D. und Johann D. Als Georgs berühmtestes Werk gilt die Wallfahrtskirche Kappl bei Waldsassen,  
1648-1706 Wolfgang Dientzenhofer Hauptsächlich Klöster und Schlosskirchen, Schloß Weißenstein (Pommersfelden)
1655-1706 Martin Grünberg Deutscher Dom (1701-08, Berlin); Jungfernbrücke (1701, Berlin); Jagdschloss Fürstenwalde (1699-1700); zeitweise auch am Berliner Zeughaus und Parochialkirche
Allgemeinwissen in Listen
Taschenhirn gibts auch gedruckt! In Farbe. Mit über 340 Listen.
Sie können das Buch (in aktueller Auflage 2018) bequem bei Amazon, direkt in unserem eigenen Tusitala Verlag (mit kostenfreier Lieferung innerhalb D) oder im gut sortierten Buchhandel bestellen. Fragen Sie einfach Ihren Buchhändler!
1660-1714 Andreas Schlüter Bernsteinzimmer (1701); Villa Kamecke (1711, ehemals Berlin). Schlüter war auch ein bedeutender Bildhauer
1660-1707 Leonhard Dientzenhofer Überwiegend Klöster und Schlösser; Kloster Michelsberg, Kloster Banz
1663-1726 Johann Dientzenhofer Fuldaer Dom, Neues Rathaus (Bad Kissingen), Palais Rotenhan
1666-1738 George Bähr Der deutsche Baumeister des Barock baute die berühmte Dresdner Frauenkirche (1725-43), die 200 Jahre später in der Bombennacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 zerstört wurde. Nach der Wende baute man sie – u.a. mit Hilfe von Spendengeldern – von 1994 bis 2005 wieder auf.
1669-1728 Eosander von Göthe Erweiterung Schloss Charlottenburg (1701-13); Schloss Monbijou (ehemals in Berlin) und Rathaus Charlottenburg
1687-1753 Johann Balthasar Neumann Zahlreiche Kirchen und Schlösser, Würzburger Residenz, Deutschordenskirche (Bad Mergentheim)
1699-1753 Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff Von Knobelsdorff war Hofarchitekt und Baumeister von Friedrich II. von Preußen. Seine Arbeiten: Modernisierung und Erweiterung des Schloss Monbijou (ehemaliges Schloss in Berlin, 1738-42); Um- und Anbau des Potsdamer Stadtschlosses (1744-52); Erweiterung des Schlosses Charlottenburg (1744-47); Schloss Sanssouci (1745-47, Potsdam); Französische Kirche (1752, Potsdam)
1723-1788 Johann Gottfried Büring Bildergalerie im Park des Schlosses Sanssouci (1755-1764, Potsdam); Chinesisches Haus als Gartenpavillon im Park Sanssouci; Neues Palais an der Westseite von Sanssouci (1763-69, Potsdam)
1732-1808 Carl Gotthard Langhans Brandenburger Tor (1788-91, Berlin), ABER: die Quadriga stammt vom Bildhauer Johann Gottfried Schadow; Tanzsaal (Schloss Bellevue), Belvedere (1788-89, Schlosspark Charlottenburg); Deutsches Nationaltheater am Gendarmenmarkt (1800-02, Berlin)
1766-1826 Friedrich Weinbrenner Markgräfliche Palais (1803-14 in Karlsruhe); Rathaus Karlsruhe (1805-1825); Hotel Badischer Hof (1807-09, in Baden-Baden); Evangelische Stadtkirche Karlsruhe (1807-16); Villa Hamilton (1808, in Baden-Baden); Pfarrkirche St. Stephan (1808-14 in Karlsruhe); Schloss Bauschlott (1809); Kurhaus Baden-Baden (1821-25); Karlsruher Pyramide (1823-25) sowie zahlreiche Kirchen.
1781-1841 Karl Friedrich Schinkel Schloss Rosenau bei Coburg (1806); Umbau Schloss Ehrenburg in Coburg (1810); Königswache (Neue Wache Unter den Linden) in Berlin (1815); Schauspielhaus am Gendarmenmarkt (1819-21); Friedrichswerdersche Kirche (1824-31); Altes Museum am Lustgarten in Berlin-Mitte (1825-30); Nikolaikirche in Potsdam (1830-37); Berliner Bauakademie (1832-36)
1784-1864 Leo von Klenze Einer der größten Architekten des Klassizismus; Ballhaus Schloss Wilhelmshöhe (Kassel), Alte Pinakothek, Glypthothek, Königsplatz, Residenz (alle in München); Neue Eremitage (Sankt Petersburg)
1791-1847 Friedrich Wilhelm von Gärtner Lieblings-Baumeister von Ludwig I.; Bayer. Staatsbibiliothek, Ludwigskirche, Universität, Feldherrnhalle, Siegestor, Wittelsbacher Palast (alle in München); Kurhaus Bad Kissingen, Pompejanum Aschaffenburg 
1800-1865 Friedrich August Stüler Schloss Arendsee (1839-43); Wiederaufbau Schloss Stolzenfels, bei Koblenz (1841-42); Neues Museum in Berlin (1843-55); Jagdschloss Letzlingen (1843-44); Universität Königsberg (1844-63);Kuppelbau und Schlosskapelle des Berliner Schlosses (1845-53); Wiederaufbau der Burg Hohenzollern (1850-67); Neues Rathaus in Breslau (1858-64); Neue Synagoge in Berlin (1859-66); Akademie der Wissenschaft in Budapest, Ungarn (1862-65) sowie etliche Dorf- und Stadtkirchen.
1803-1879 Gottfried Semper Villa Rosa (1939), Sempergalerie (1847-55) und Semperoper (1871-78) – alle in Dresden; Schweriner Schloss (1845-57); Polytechnikum in Zürich (1858-64); Stadthaus in Winterthur (1865-69); Kaiserforum in Wien (ab 1872); Burgtheater in Wien (1873-88)
1805-1880 Johann Heinrich Strack Schloss Babelsberg (1845-1849); Flatowturm (1853-1856); Dombrücke, Köln (1855-1859); Erweiterung des Kronprinzenpalais in Berlin (1856-1858); Säulenhallen des Brandenburger Tores (1867-1868); Alte Nationalgalerie (Bauaufsicht 1866-1875); Siegessäule in Berlin (1869-1873, vergrößert und versetzt 1939); Hallesche-Tor-Brücke (1874-1876)
1829-1877 Richard Lucae Alte Oper Frankfurt (1873-80); Stadttheater Magdeburg (zerstört); Berliner Bauakademie (zerstört); Palais Borsig (ebenfalls in Berlin zerstört)
1830-1895 Georg von Dollmann Der deutsche Baumeister entwarf im Auftrag von Bayernkönig Ludwig II. Schloss Lindenhof (1974-79), Schloss Herrenchiemsee (1878-1886, der Bau selbst wurde von Julius Hofmann geleitet) und Schloss Neuschwanstein (Bauleitung gemeinsam mit Eduard Riedel nach dem Entwurf von Christian Jank).
1840-1896 Julius Hofmann, AUT Der österreichische Architekt und Baumeister war für einige prachtvollen Innenausstattungen in deutschen Schlössern verantwortlich wie z.B. von Schloss Linderhof, Herrenchiemsee und Neuschwanstein. Er entwarf zudem die Neue Schatzkammer der Münchner Residenz (1897), das Schloss Falkenstein (nie umgesetzt) und Schloss Miramare (bei Triest).
1883-1969 Walter Gropius Bauhaus-Gründer; Bauhaus Dessau, Meisterhäuser (Dessau), Dammerstock Siedlung (Karlsruhe), Pan-Am-Gebäude (New York City), Graduate Center (Harvard Universität), Universität Bagdad
1922-2010 Günter Behnisch Dänisches Staatsarchiv (Kopenhagen), Akademie der Künste (Berlin), Deutscher Bundestag (Bonn), Deutsche Bundesbank (Frankfurt/Main), Olympiagelände (München).

> Große Möbel-Designer
<
 Berühmte Architekten

Deutsche Baumeister finden Sie auch im Listenbuch

  • Kennen Sie weitere berühmte deutsche Baumeister, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Spiel mit! Unser Quiz – nominiert zur „Super App 2015“ 9inline ↓

Deutsche Baumeister und große Architekten im Überblick