Höchste Berge in Deutschland


Taschenhirn gibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

Nur kurz vorweg: Um die korrekte Reihenfolge der höchsten Berge in Deutschland scheiden sich die (Berg)Geister. Und die Geologen. Die einen zählen Nebengipfel nämlich hinzu, die anderen nicht. Wir haben uns für einen Kompromiss entschieden – und nennen die höchsten Nebengipfel in einer Extra-Spalte, in der z.B. der zweithöchste deutsche Berg (Schneefernkopf) als Nebengipfel der Zugspitze gelistet ist.

Wie heißen – nach der Zugspitze – die zweit- und dritt-höchste Berge in Deutschland?

Klar ist: Die Zugspitze (2.962 m) ist der höchste Berg Deutschlands. Aber welche Berge folgen ihr auf Platz zwei und drei? Die zweit- und dritt-höchste Berge in Deutschland der Hochwanner (2.744 m) und der Watzmann (Mittelspitze = 2.713 m). In anderen Quellen wird der Schneefernerkopf (2.875 m ) als zweithöchster Berg Deutschlands genannt. Doch aufgrund seiner Nähe zur Zugspitze (Dominanz 1,7 km) ist umstritten, ob er als eigenständiger Berg oder vielmehr als Nebengipfel der Zugspitze gezählt wird.

Wer war der erste Mensch auf der Zugspitze?

Die Zugspitze wurde erstmals am 27. August 1820 von Leutnant Josef Naus, dem Bergführer Johann Georg Tauschl sowie dem Messgehilfen Maier bestiegen. Am 22. September 1853 erklomm Karoline Pitzner als erste Frau den Gipfel der Zugspitze.

Mit Klick auf + finden Smartphone- & Tablet-User alle Erstbesteiger und Nebengipfel der 20 höchste Berge in Deutschland.

Höhe in m Höchste Berge in Deutschland Im Gebirge / Massiv Lage Jahr der Erstbesteigung Erstbesteiger Höchste Nebengipfel (in m)
2.962 Zugspitze Wettersteingebirge / Zugspitze Ostalpen, südwestlich von Garmisch. Westgipfel liegt auf der Grenze D-AUT (Ehrwald in Tirol) 1820 Am 27.8. von Josef Naus und Johann Tauschi Schneefernkopf (2.875, D/AUT), Wetterspitzen (2.747, D/AUT), Höllentalspitze (2.740, D/AUT), Alpspitze (2.628, D/AUT), Vollkarspitze (2.618, D/AUT)
2.744 Hochwanner Wettersteingebirge / Hochwanner Ostalpen zwischen Partenkirchen und Leutasch (Tirol) 1870 Hermann von Barth Hinterreintalschrofen (2.699)
2.713 Watzmann Mittelspitze Berchtesgadener Alpen / Watzmann Ostalpen, im Nationalpark Berchtesgaden bei Ramsau und Schönau am Königssee (beide in Bayern). 1800 Im August von Valentin Stanič Watzmann Südspitze (2.712). Übrigens: Die Ostwand des Watzmanns (auch Bartholomäwand genannt) ist eine der bekanntesten und gefährlichsten Felswände in den Alpen.
2.682 Leutoscher Dreitorspitze Wettersteingebirge / Dreitorspitze Ostalpen zwischen Partenkirchen, Leutasch (Tirol) und Mittenwald (Bayern) 1871 Am 7.8. von Hermann von Barth Partenkirchener Dreitorspitze (2.633)
2.649 Hochfrottspitze Gehört zum Dreigestirn am Allgäuer Hauptkamm/ Hohes Licht Allgäuer Alpen bei Oberstdorf. Grat verläuft über Grenze D-AUT (Tirol). 1869 Am 16.6. von Hermann von Barth Bildet mit Trettachspitze und Mädelegabel das sog. „Dreigestirn“.
2.645 Mädelegabel Gehört zum Dreigestirn am Allgäuer Hauptkamm/ Hohes Licht Allgäuer Alpen bei Oberstdorf. Grat verläuft über Grenze D-AUT (Tirol). 1852 Oskar Sendtner Bildet mit Trettachspitze und Hochfrottspitz das sog. „Dreigestirn“

2.607 Hochkalter Hochkaltermassiv/
Watzmann
Berchtesgadener Alpen im NP Berchtesgaden. Gipfel liegt vollständig auf deutschem Boden. 1830 Fürstbischof Friedrich zu Schwarzenberg  
2.599 Biberkopf Allgäuer Hauptkamm Allgäuer Alpen ca. 15 km süd-westlich von Oberstdorf. Grat verläuft über Grenze D-AUT (Tirol). 1853 Bei Landvermessungen  
2.595 Trettachspitze Gehört zum Dreigestirn am Allgäuer Hauptkamm/ Hohes Licht Allgäuer Alpen bei Oberstdorf. Gipfel liegt vollständig auf deutschem Boden. 1855 Die Brüder Urban, Alois und Mathias Jochum Mit Hochfrottspitz und Mädelegabel das sog. „Dreigestirn“.
Allgemeinwissen in Listen
Taschenhirn gibt's auch gedruckt! In Farbe. Mit über 340 Listen.
Sie können das Buch (in aktueller Auflage 2020) bequem bei Amazon, direkt in unserem eigenen Tusitala Verlag (mit kostenfreier Lieferung innerhalb D) oder im gut sortierten Buchhandel bestellen. Fragen Sie einfach Ihren Buchhändler!
2.594 Großer Hundstod Berchtesgadener Alpen / Steinernes Meer Südlich von Hochkalter und Watzmann im Berchtesgadener Land auf der Grenze D-AUT (Salzburg). 1825 Karl Thurwieser Selbhorn (2.655 in AUT), Funtenseetauern (2.578), Breithorn (2.504 in AUT)
2.592 Hochvogel Allgäuer Alpen/ Hochvogel und Rosszahngruppe Östlich von Oberstdorf auf der Grenze D-AUT (Tirol). 1832 Trobitius  




2.578 Funtenseetauern Berchtesgadener Alpen/ Steinernes Meer Berchtesgadener Alpen im NP Berchtesgaden. Gipfel liegt auf der Grenze D-AUT (Salzburg). 1865 Kaindl und Grill  
2.576 Öfnerspitze Allgäuer Hauptkamm/ Großer Krottenkopf Allgäuer Alpen. Sein Gipfel liegt auf der Grenze D-AUT (Tirol) 1854 Bei Landvermessungen Krottenspitze (2.551)
2.537 Östliche Karwendelspitze Nördliche Karwendelkette Grat liegt auf der Grenze D-AUT (Tirol) 1870 Am 4.7. von Hermann von Barth Die höchsten Gipfel des Karwendelgebirges liegen in Tirol.
2.523 Hocheisspitze Nördliche Kalkalpen/ Hochkaltermassiv Berchtesgadener Alpen, auf der Grenze D-AUT (Salzburg) 1868 Am 6.9. von Hermann von Barth  
2.522 Hoher Göll Berchtesgadener Alpen/ Göllmassiv 6 km südöstlich von Berchtesgaden und westlich von Kuchl (Salzburger Land) 1800 Am 4.9. von Valentin Stanič Großer Archenkopf (2.391),  Brettriedel (2.344), Hohes Brett (2.340), Hinteres Freieck (2.308), Kammerschneid (2.306)
2.482 Hochkarspitze Karwendel/ Nördliche Karwendelkette Zwischen Mittenwald (LK Garmisch in Bayern) und Scharnitz (AUT, Tirol). 1870 Hermann von Barth Wörner (2.476)
2.363 Großen Teufelshorn Berchtesgadener Alpen/ Hagengebirge Zwischen Röth (Bayern) und dem Blühnbachtal (Salzburg)     Zusammen mit dem Kleinen Teufelshorn (2.283) die sog. Teufelshörner
2.350 Kahlersberg Berchtesgadener Alpen/ Hagengebirge Sein Gipfel liegt auf der D-AUT-Grenze (Salzburg) 1854 Am 25.8. durch Franz von Schilcher mit Bergführer Gottfried Hebllehen.  
2.286 Stadelhorn
Berchtesgadener Alpen/ Reiter Alm Gipfel liegt auf der Grenze D-AUT (Salzburg) 1825 Karl Thurwieser Große Häuselhorn (2.284), Wagendrischelhorn (2.251), Schottmalhorn (2.045), Edelweißlahner (1.954), Ameisnockenkopf (1.925)
2.224 Nebelhorn Allgäuer Alpen / Daumengruppe Gipfel ist von Oberstdorf mit der Nebelhornbahn erreichbar. Liegt komplett in Bayern.   Seit 1930 mit der Nebelhornbahn zu „erklimmen“. Großen Daumen (2.280), Kleinen Daumen (2.197), Geißfuß (1.981)

Gebirge der Erde
<
 Berge in Europa

Taschenhirn-Leser fragen auch:

Wann wurde die Zugspitzbahn gebaut?

Die Bayerische Zugspitzbahn wurde von 1928 bis 1930 gebaut. Vom Start in Garmisch bis hoch auf das Zugspitzplatt hat die alte Zahnradbahn eine Schienenlänge von 19,5 km. Die moderne Seilbahn Zugspitze ersetzt seit dem 2. April 2017 die Eibsee-Seilbahn. Weitere spannende Fakten finden Sie auf Taschenhirn.de und im Wissensbuch mit 344 Listen.

Höchste Berge in Deutschland finden Sie auch im Listenbuch

  • Kennen Sie noch weitere höchste Berge in Deutschland, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Quelle dieser Liste „Höchste Berge in Deutschland“


Spiel 9inline mit 1-4 Freunden! Ordne 9 deutsche Berge nach ihren Höhen!

Höchste Berge in Deutschland im Überblick. Allgemeinbildung in Listen