Alle Länder der Welt A-F


Taschenhirn gibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

In der folgenden Liste finden Sie alle Länder der Erde, alphabetisch geordnet von A bis F aus insgesamt 193 Staaten, die Mitglied der UN sind. Klicken Sie auf das kleine Dreieck in der Spalte „Weltrang“ und wir sortieren für Sie alle Länder der Erde nach der Einwohnerzahl, Flächengröße, Weltrang oder dem Jahr ihrer Unabhängigkeit.

Welches sind die größten Länder der Erde?

Die größten Länder der Erde nach ihrer Fläche sind 1) Russland (17.098.240 km²) 2) Kanada (9.984.670 km²) und 3) USA (9.629.090 km²). Die Volksrepublik China liegt mit 9.596.961 km² auf Platz 4. Danach folgen Brasilien (8.514.877 km²), Australien (7.692.060 km²) und Indien (3.287.263 km²). Übrigens: Deutschland steht mit einer Fläche von 357.340 km² an 62. Stelle.

Welche Staaten wurden zuletzt gegründet?

Der „jüngste“ von der UN anerkannte Staat der Welt ist der Südsudan. Die Republik erlangte am 9. Juli 2011 die Unabhängigkeit vom Sudan. Fünf Jahre zuvor wurde Montenegro von der UN anerkannt. Ausnahme: Die Republik Mazedoniens wurde am 12. Februar 2019 offiziell (nach einem Konflikt mit Griechenland) in Nordmazedonien umbenannt. Das Land selbst gab es aber bereits seit dem Zerfall Jugoslawiens 1991 und wird seit 1993 von der UN anerkannt.

*RS steht für Regierungssitz, der von der Hauptstadt abweichen kann. Mit Klick auf + finden Smartphone- & Tablet-User weitere Infos über alle Länder der Erde, deren Einwohnerzahlen, Flächen und Nationalfeiertage. (Stand: 2019)

Länder der Erde Hauptstadt Lage Einwohnerzahl Weltrang (Einw.) Fläche in km² Weltrang (Fläche) Nationaler Feiertag Unabhängig seit
Afghanistan Kabul Zentral-Asien 38 041 000 27 652 225 40 19. August 1919
Ägypten Kairo Nordost-Afrika 100 400 000 14 1 001 449 29 23. Juli 1922
Albanien Tirana Südost-Europa 2 880 000 136 28 748 140 28. November 1912
Algerien Algier Nord-Afrika 43 050 000 34 2 381 741 10 1. November 1962
Andorra, Fürstentum Andorra la Vella Südwest-Europa 77 000 184 467 181 8. September 1993
Angola Luanda Südwest-Afrika 31 825 000 45 1 246 700 22 11. November 1975

Antigua & Barbuda, Monarchie St. John‘s Karibik 97 100 183 442 183 1. November 1981
Äquatorial- guinea Malabo Zentral-Afrika 1 356 000 150 28 051 141 12. Oktober 1968
Argentinien Buenos Aires Süd-Amerika 44 780 000 31 2 780 400  8 25. Mai 1816
Armenien Eriwan Vorder-Asien 2 957 000 134 29 800 139 21. September 1918, 1991
Aserbaidschan Baku Vorder-Asien 10 047 000 89 86 600 111 28. Mai 1918, 1991
Äthiopien, früher Abessinien Addis Abeba Nordost-Afrika 112 600 000 15 1 133 380 26 28. Mai 1995 (Gründung)
Australien Canberra Ozeanien 25 200 000 55 7 692 000 6 26. Januar 1901
Bahamas Nassau Karibik 389 500 170 13 939 156 10. Juli 1973
Bahrain, Königreich Manama Vorder-Asien 1 641 000 148 716 176 16. Dezember 1971
Bangladesch, 1955-1971 Ostpakistan Dhaka Süd-Asien 163 050 000 8 147 570 92 26. März 1971
Barbados Bridgetown Karibik 287 000 173 430 184 30. November 1966
Belgien, Königreich Brüssel West-Europa 11 540 000 78 32 545 137 21. Juli 1830, 1839
Belize Belmopan Mittel-Amerika 390 300 169 22 966 148 21. September 1981
Benin, bis 1960 Dahomey Porto Novo* (RS= Cotonou) West-Afrika 11 801 000 76 112 622 100 1. August 1960
Bhutan, Königreich Thimphu Süd-Asien 763 100 160 38 394 133 17. Dezember 1949
Allgemeinwissen in Listen
Taschenhirn gibt's auch gedruckt! In Farbe. Mit über 340 Listen.
Sie können das Buch (in aktueller Auflage 2020) bequem bei Amazon, direkt in unserem eigenen Tusitala Verlag (mit kostenfreier Lieferung innerhalb D) oder im gut sortierten Buchhandel bestellen. Fragen Sie einfach Ihren Buchhändler!
Bolivien Sucre* (RS=La Paz) Süd-Amerika 11 513 000 80 1 098 581 27 6. August 1825
Bosnien und Herzegowina Sarajevo Südost-Europa 3 301 000 132 51 129 125 9. Jan. & 1. März 1992
Botswana, bis 1966 Betschuanaland Gaborone Süd-Afrika 2 303 700 141 581 730 47 30. September 1966
Brasilien Brasilia Süd-Amerika 211 500 000 6 8 547 400 5 7. September 1822, 1825
Brunei, Sultanat Bandar Seri Begawan Südost-Asien 433 300 168 5 765 165 23. Februar 1984
Bulgarien Sofia Südost-Europa 7 000 000 105 110 912 102 3. März 1878, 1908
Burkina Faso, bis 1960 Obervolta Ouagadougou West-Afrika 20 320 000 58 274 200 73 11. Dezember 1960
Burundi, bis 1962 Ruanda-Urundi Bujumbura Ost-Afrika 11 530 000 79 27 834 142 1. Juli 1962
Chile Santiago de Chile Süd-Amerika 18 952 000 61 756 626 37 18. September 1816
China, Volksrepublik Peking Ost-Asien 1 433 000 000 1 9 572 400 4 1. Oktober 1949 (Gründung)
Costa Rica San José Mittel-Amerika 5 047 000 118 51 100 126 15. September 1821
Dänemark, Erbmonarchie Kopenhagen Nord-Europa 5 771 900 113 43 098 130 5. Juni  
Deutschland Berlin Mittel-Europa 83 517 000 17 357 050 63 3. Oktober 1949 (Gründung)




Dominica Roseau Karibik 71 800 185 751 174 3. November 1978
Dominikanische Republik Santo Domingo Karibik 10 739 000 84 48 671 128 27. Februar 1844
Dschibuti, 1967-77 Franz. Afar- und Issa-Territorium Dschibuti Nordost-Afrika 973 600 156 23 200 147 27. Juni 1977
Ecuador Quito Süd-Amerika 17 373 000 66 256 370 76 10. August 1821
Elfenbeinküste Yamoussoukro West-Afrika 25 716 500 53 322 462 68 7. August 1960
El Salvador San Salvador Mittel-Amerika 6 453 000 109 21 041 149 15. September 1838
Eritrea Asmara Nordost-Afrika 3 497 000 130 121 144 97 24. Mai 1993
Estland Tallinn (Reval) Nordost-Europa 1 325 600 151 45 227 129 24. Februar 1918, 1991
Fidschi Suva Ozeanien, Polynesien 890 000 157 18 376 152 10. Oktober 1970
Finnland Helsinki Nord-Europa 5 532 000 114 390 920 60 6. Dezember 1917
Frankreich Paris West-Europa 65 130 000 22 543 965 48 14. Juli  

Größte Länder der Erde G-O
Deutsche Inseln

Taschenhirn-Leser fragen auch:

Welche Länder haben die meisten Einwohner?

Die Volksrepublik China ist mit 1, 43 Milliarden Chinesen (2019) der bevölkerungsreichste Staat der Erde. Dicht dahinter folgt schon Indien mit 1,37 Milliarden Menschen. Mit großem Abstand auf Platz 3 liegt die USA mit rund 330 Mio. US-Amerikanern. Es folgen Indonesien (270 Mio.), Pakistan (216 Mio.) und Brasilien (211 Mio.). Deutschland rankt mit rund 83,5 Mio. auf Platz 17.

Alle Länder der Erde finden Sie auch in unserem Listenbuch


Quelle zur Liste „Alle Länder der Welt“

Alle Mitglieder der Vereinten Nationen, Atlanten sowie diverse Geografie-Bücher, Blogs, Wikipedia u.v.a.


Auszeit nehmen + Schönste Länder der Erde entdecken! > Leseprobe + Galerie

Größte Länder der Erde im Überblick - Das Weltreise Buch "Barfuss durch den Winter"

Besuchen Sie alle Länder der Erde auf Taschenhirn.de. Oder im Welreisebuch „Barfuss durch den Winter“.