Liste ≡ Deutsche TV Shows


70 Größte Deutsche TV Shows + Folgen & Dauer

Mit Klick auf ➕ finden Smartphone-User weitere Angaben über beliebte deutsche TV Shows.

Taschenhirngibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

Deutsche TV Shows Folgen Dauer Konzept & Moderation
1, 2 oder 3 1.035+ seit 1977 „Denn Plopp das heißt Stopp“. Quiz-Show für Kinder moderiert von Michael Schanze (1977-85), Birgit Lechtermann (1985-95), Gregor Steinbrenner (1995-2005), Daniel Fischer (2005-10) und aktuell von Elton (seit 2010).
7 Tage, 7 Köpfe 250+ 1996-2005 Jochen Busse (*1941) quatschte mit seinen Stammgästen Rudi Carrell (1934-2006), Mike Krüger (*1951), Kalle Pohl (*1951), Gaby Köster (*1961), Bernd Stelter (*1961), Oli Welke (*1966).
Aktenzeichen XY … ungelöst 560+ seit 1967 Idee und 1. Moderator: Eduard Zimmermann (1967-97). Es folgten: Sabine Zimmermann (1987-2001), Butz Peters (1997-2001), Rudi Cerne (seit 2002). 12 x jährlich werden im ZDF, ORF & SRF Kriminelle gesucht. Die Zuschauer werden gebeten, bei der Aufklärung mitzuhelfen. Mit Erfolg: Von 4.568 Fällen wurden 1.853 (+40 %) aufgeklärt. 2.319 Täter wurden festgenommen. (Stand: 2017)
Aktuelle Schaubude 2.190 1957-2009 Die längste regelmäßig gesendete Unterhaltungssendung im deutschen Fernsehen. Die Show bestand aus einer Mischung von Musik, Talk und Entertainment mit Fokus auf die Region Norddeutschlands. Alle auftretenden Gäste und Künstler erhielten unabhängig von ihrer Bekanntheit immer nur 200 DM, später 200 €, darunter u.a. Mick Jagger, Romy Schneider oder Bundespräsident Theodor Heuss.
Alles oder nichts 200+ 1956-1988 Quiz-Sendung mit folgenden Moderatoren: von 1956-1963 Heinrich Fischer, von 1963-1966 Wolf Schmidt (1913-1977), von 1966-1971 Erich Helmensdorfer (1920-2017), von 1973-1981 Günther Schramm (*1929), von 1983-1988 Max Schautzer (*1940).
Alles Nichts Oder?! 107 1988-1992 Hugo Egon Balder (*1950) und Hella von Sinnen (*1959) moderierten einen 60-minütigen „Kindergeburtstag“ für Erwachsene mit abschließender Tortenschlacht.
Am laufenden Band 51 1974-1979 Quizsendung mit Moderator & Schlagersänger Rudi Carrell (1934-2006) und Heinz Eckner (1925-2012); Produzent: Alfred Biolek (1934-2021).
Auf Los geht’s los 60 1977-1986 Samstagabend-Show mit Moderator & Filmstar Joachim Fuchsberger (1927-2014), Matrix-Leuchtanzeige und vielen Kandidaten.
Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich. 37 1999-2010 Als Erwin Pelzig plauderte der fränkische Moderator Frank-Markus Barwasser (*1960 in Würzburg) bei einer Bowle mit prominenten Gäste, darunter viele Politiker. Von 2011-2015 wurde die satirische Talkshow unter „Pelzig hält sich“ im ZDF fortgesetzt.
Bares für Rares 1.000+ in 8+ Staffeln seit 2013 Trödelshow mit Fernsehkoch Horst Lichter (*1962 in Nettesheim). Edle Kunst- und Schmuckstücke sowie alte Schätze und Liebhaberstücke werden vor laufender Kamera versteigert.
Bio’s Bahnhof 30 1978-1982 Von Alfred Biolek (1934-2021) moderierte Unterhaltungsshow. Seine Nachfolgesendungen waren „Bei Bio“ (1983-84), „Mensch Meier“ (1985-91); „Boulevard Bio“ (1991-2003) und zuletzt die Kochsendung mit Prominenten „alfredissimo!“ (1994-2006). 
Bullyparade 90 in 6 Staffeln 1997-2002 Comedy-Show auf ProSieben. Idee: Michael Herbig. D: Michael Herbig (*1968 in München), Christian Tramitz, Rick Kavanian und Diana Herold.
Dalli Dalli 153 in 17 Staffeln 1971-1986 Sie sind der Meinung: „Das war Spitze!“; Quizshow mit dem wohl leidenschaftlichsten Moderator aller deutsche TV Shows: Hans Rosenthal (1925-1987). Von 1995 bis 1997 moderierte Andreas Türck die Spielshow. Von 2011 bis 2013 gab es eine Neuauflage mit Kai Pflaume (*1967 in Halle an der Saale) unter dem Namen „Das ist Spitze!“
Deal or No Deal 12 in 2 Staffeln 2004-2008, 2014-2015 Sat.1-Spielshow mit Buzzer, Banker und 26 Koffer(girls). Moderation: Guido Cantz (*1971 in Porz am Rhein).
Deutschland sucht den Superstar (DSDS) 351+ in 17+ Staffeln seit 2002 Live-Castingshow auf RTL. Die nächsten Nachwuchs-Sänger und Sängerinnen wollen von Dieter Bohlen & Co. entdeckt werden. Der Sieger erhält einen Plattenvertrag und seit 2009 auch ein kleines Taschengeld von 500.000 €. Alle Sieger von DSDS finden Sie in unserer Liste Castingshow-Gewinner.
Der goldene Schuß 50 1964-1970 Populäre Spielshow mit Lou van Burg (1917-1986) und ab 1967 mit Vico Torriani (1920-1998).
Der große Preis 200+ 1974-1993 Quizshow (Vorgänger: Drei nach neun) mit Wim Thoelke (1927-1995), drei Kandidaten, Wum (Hund) und Wendelin (Elefant).
Der Preis ist heiß 1.873 1989-1997 RTL‘s Preisrateshow und „Dauerwerbesendung“ mit Harry Wijnvoord (*1949 in Den Haag, NL).
Dingsda 150+ 1988-2002, 2018 Beliebte Rateshow seit Ende der 80er Jahre. Kinder erklärten mit ihren eigenen Worten Dinge oder Begriffe, die von den Kandidaten im Studio erraten werden mussten. Von 1988-94 moderierte die Show Fritz Egner (*1949). Ihm folgte von 1994-99 Werner Schmidbauer (*1961) und von 2001 bis 2002 Thomas Ohrner (*1965).
Disco 133 1971-1982 „Licht aus! Whoom! Spot an!“ Wer hat diese Worte von Ilja Richter (*1952 in Berlin-Karlshorst) nicht noch im Ohr? Legendäre deutsche Musiksendung des ZDFs.
Dittsche +254 in 29+ Staffeln seit 2004 Comedy-Show in einem Hamburger Kiosk bei dem Improvisations-Talent gefragt ist. Idee: Olli Dittrich (*1956 in Offenbach). D: Der arbeitslose Stammgast quatscht den Imbisswirt Ingo (Jon Flemming Olsen) und den stillen Stammgast „Schildkröte“ (Franz Jarnach bis 25. Staffel), seit der 25. Staffel „Krötensohn“ (Jens Lindschau) zu.
Donnerlippchen 15 1986-1988 Sehr erfolgreiche Unterhaltungssendung der ARD; Moderator Jürgen von der Lippe (*1948 in Bad Salzuflen) moderierte bereits mehrere deutsche TV Shows.
Drei mal Neun 31 1970-1974 Donnerstagabend-Fernsehshow mit Wim Thoelke (1927-1995), Wum (Hund) und Wendelin (Elefant). Die Sendung wurde später zu „Der große Preis“.
Einer wird gewinnen 89 1964-1987 Mit 10-jähriger Sendepause (1969-79) moderierte Hans-Joachim Kulenkampff (1921-1998) 86 Folgen. Zwei Neuauflagen – 1998 mit Jörg Kachelmann (3 Folgen) und 2014 mit Jörg Pilawa (1 Folge) wurden wegen mangelnden Erfolgs wieder abgesetzt. Legendär war die Abschlussszene mit Butler Martin Jente (1909-1996).
Erkennen Sie die Melodie? 153 1969-1977, 1980-1985 In dieser Quizsendung mussten die Kandidaten Melodien aus berühmten Musicals, bekannten Opern und beliebten Operetten erkennen, die vorgespielt und gesungen wurden. Jedoch passten Bühnenbild und Garderobe nie zur vorgetragenen Melodie, weshalb immer zwei Gesangsstücke zu erraten waren. Von 1969 bis 1977 moderierte Ernst Stankovski, 1980 Johanna von Koczian und von 1981 bis 1985 Günther Schramm die Sendung.
Familien-Duell 2 275 1992-2003 Gameshow mit Werner Schulze-Erdel (*1952), in der zwei Familien gegeneinander antraten.
Feste der Volksmusik +126 seit 1994 Schlager und Volksmusik-Sendung auf ARD. Carmen Nebel (*1956 in Grimma) machte die Sendung bekannt (1994-2003) und Florian Silbereisen (*1981 in Tiefenbach bei Passau) führt sie seitdem erfolgreich fort.
Gefragt Gejagt +542 in 9+ Staffeln seit 2012 Alexander Bommes (*1976 in Kiel) moderiert diese Quizsendung in der ARD. Dabei müssen sich vier Teamplayer mit einem sogenannten „Jäger“ messen, hinter denen Profi-Quizspieler wie z.B. Sebastian Jacoby, Sebastian Klussmann, Klaus Otto Nagorsnik, Manuel Hobiger oder Thomas Kinne stecken.
Geld oder Liebe 90 1989-2001 3 Frauen und 3 Männer erraten gegenseitig ihre Hobbys und müssen sich am Ende für „Geld oder Liebe“ entscheiden. Erdacht und moderiert von Jürgen von der Lippe (*1948 in Bad Salzuflen).
Germany’s Next Topmodel (GNTM) 235+ in 16+ Staffeln seit 2006 In der Castingshow (1 x jährlich auf ProSieben) führt das Ex-Topmodel Heidi Klum hübsche Kandidatinnen auf den Laufsteg und ins Fotostudio. Oder auch nicht: Denn wer rausfliegt, hört den Satz „Ich habe heute leider kein Foto für dich“. Idee zur Sendung hatte das berühmte Model Tyra Banks. Alle Sieger (und Nachwuchsmodels) von GNTM finden Sie in unserer Liste Castingshow-Gewinner.
Genial daneben 458 in 15 Staffeln 2003-2011, 2017-2018 Hugo Egon Balder (*1950 in West-Berlin) stellt kuriose und fast unlösbare Fragen an Comedy-Stars. 2011 wurde die deutsche TV Shows für 6 Jahre eingestellt, seit 2017 ist sie wieder auf SAT1 zu sehen. Von 2018 bis 2020 ging es mit leicht verändertem Ablauf und Namen (Genial daneben – Das Quiz) in 388 Folgen weiter.
Glücksrad 4 000+ 1988-2002 Eine am häufigsten gesendeten deutsche TV Shows wurde in den ersten 10 Jahren von Peter Bond (*1952), dann von Frederic Meisner (*1953) und Tommi Ohrner (*1965) moderiert
Harald Schmidt Show, Die 1.800+ 1995-2014 Late-Night-Show mit prominenten Gästen. Mit Moderator Harald Schmidt (*1957 in Neu-Ulm) und der Helmut Zerlett Band lief von 1995-2003 auf SAT1, von 2004-2011 in der ARD, 2011-2012 wieder auf SAT1 und von 2012-2014 auf Sky.
Herzblatt 463 1987-2006 Flirtshow hinter geschlossener Wand, die unter anderem von Rudi Carrell, Rainhard Fendrich und Jörg Pilawa (*1965) moderiert wurde.
heute-show 363+ in 22+ Staffeln seit 2009 Satire- und Comedy-Nachrichten-Sendung mit Nachrichtensprecher Oliver Welke (*1966 in Bielefeld), Journalistin Martina Hill, Experte Christian Ehring, Korrespondent Ullrich von Heesen (Dietrich Hollinderbäumer), Olaf Schubert, Außenreporter Martin Sonneborn, Gernot Hassknecht (Hans-Joachim Heist), Albrecht Humboldt (Alexander Schubert), Petra Radetzky (Bettina Lamprecht) u.v.a.
Höhle der Löwen, Die (DHDL) 78+ in 8+ Staffeln seit 2014 Dienstags auf VOX erhalten Startup-Unternehmen die Möglichkeit, einen Investor für ihre Idee zu gewinnen. Als Investoren stehen/standen u.a. zur Verfügung: Frank Thelen (Staffel 1-7), Judith Williams (Staffel 1-8), Jochen Schweizer (Staffel 1-3), Dagmar Wöhrl (Staffel 4-8), Vural Öger (Staffel 1-2), Carsten Maschmeyer (Staffel 3-8), Lencke Steiner (Staffel 1-2), Ralf Dümmel (Staffel 3-8), Georg Kofler (Staffel 4-8), Nils Glagau (Staffel 6-8) und Nico Rosberg (Staffel 8).
Ich bin ein Star – Holt mich hier raus (IBES) 219+ in 14+ Staffeln 2004, 2008-2009, seit 2011 Im Dschungelcamp, wie die RTL-Realtiy-Show auch genannt wird, streiten sich alljährlich 10-12 Personen um die Krone des Dschungelkönigs. Ich Wettkämpfen müssen sie im Australischen Dschungel (in Dungay, etwa 13o km südlich von Brisbane) mehr oder weniger ekelerregende Aufgaben (Dschungelprüfungen) bestehen. Dabei gilt es, die Gunst der TV- Zuschauer zu gewinnen und so lange wie möglich im Camp zu bleiben. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die 15. Staffel auf 2022 verlegt. Moderieren wird sie voraussichtlich von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich (*1978). Alle Dschungelkönige und Dschungelköniginnen finden Sie in unserer Liste Castingshow-Gewinner.
Inas Nacht 167+ in 17+ Staffeln seit 2007 Moderatorin Ina Müller quasselt in der Hamburger Kneipe „Zum Schellfischposten“ mit jeweils zwei prominenten Talkgästen. Für gute Stimmung sorgen etwa 20 Kneipengäste sowie der Shantychor „De Tampentrekker“, der draußen vor dem Fenster steht und mehrmals am Abend die „Moskau“-Abwandlung „Witzig, witzig! Heute haben wir viel gelacht, denn wir sind bei Inas Nacht, ha ha ha ha ha, hey!“ anstimmt. Zuvor moderierte die deutsche Sängerin auch die Reise-Reportagenreihe „Inas Norden“ von 2005 bis 2008.
Klimbim 30 in 5 Staffeln 1973-1979 Eine der ersten Comedy-Serien im deutschen Fernsehen mit der Familie Klimbim u. a. mit Ingrid Steeger als Tochter Gaby (*1947 in Berlin), Elisabeth Volkmann als Mutter Jolante (1936-2006), Wichart von Roëll als Opa Benedikt (*1937 in Schwochow), Helmut Holger als „den vom Stuhl fallenden Mann“ (1926-2012), Horst Jüssen als Liebhaber Adolar (1941-2008), Peer Augustinski als Vater Max (1940-2014) und andere – sowie mit prominenten Gästen.
Knallerfrauen 32 in 4 Staffeln 2011-2015 Eine Sketch-Comedy-Sendung von und mit Martina Hill sowie Maja Beckmann, Matthias Deutelmoser, Michael Krabbe, Marc Benjamin Puch u.a.
Let’s Dance 138+ in 14 Staffeln 2006- 2007, seit 2010 In dieser RTL-Live-Tanzshow legen prominente Persönlichkeiten mit einem professionellen Tanzpartner*in eine flotten Sohle auf’s Parkett und werden anschließend von einer Jury (bestehend aus Joachim Llambi, „Motsi“ Mabuse und Jorge González) benotet. Durch die Sendung führen Victoria Swarovski (*1993) und Daniel Hartwich (*1978). Alle Gewinner der Tanzshow finden Sie in unserer Liste Castingshow-Gewinner.
Montagsmaler, Die 285+ 1974-1990, seit 2018 Begriffe zeichnen auf Zeit. Moderation: Frank Elstner, der deutsche Sänger Reinhard May und Sigi Harreis (1937-2008). Seit 2018 moderiert Guido Cantz.
Musikantenstadl 210+ seit 1981 Österreich-Deutsch-Schweizer-Südtiroler-Co-Produktion. 5 mal jährlich wurde Volksmusik „live“ gesungen und ausgestrahlt. Hias moderierte von 1981-91, Karl Moik von 1991-2006 und Andy Borg 2006-2015. Seit 2015 wird die Sendung unter dem Namen „Stadlshow“ jährlich ausgestrahlt.
Musik ist Trumpf 43 1975-1981 Samstagabend-Musikshow von Peter Frankenfeld (1913-1973) und Filmstar Harald Juhnke (1929-2005) moderiert.
Nur die Liebe zählt unbekannt 1993-2011, 2014 Kai Pflaume (*1967) verkuppelte bis 2011 auf SAT1 mit Liebesvideo und Wohnmobil zerstrittene Menschen. 2014 moderierte Wayne Carpendale (*1977 in Frechen) für ein Jahr die Herz-Schmerz- und Beziehungs-Show, die im Februar 2015 eingestellt wurde.
Pleiten, Pech und Pannen 153 in 18 Staffeln 1986- 2003, 2014-2017 Unterhaltungs-Show mit eingeschickten Videos, die Pannen und andere Missgeschicke zeigen. Von 1986-2003 wurde die Pannenshow von Max Schautzer (*1940) und – nach ein 10-jährigen Pause – von 2014 bis 2017 von Judith Rakers (*1976) präsentiert.
Pyramide, Die unbekannt 1978-1993 Wortspiel- und Pantomime-Sendung mit Dieter Thomas Heck (1937-2018).
Quizduell 221+ in 6+ Staffeln seit 2014 Das Fragespiel – nach der gleichnamigen Quiz-App – wird von Jörg Pilawa durch das Vorabendprogramm der ARD geführt. Der Clou dabei: Die vier Kandidaten im Studio treten in Echtzeit gegen „Team Deutschland“ (alle registrierten Spieler, die via App mitspielen) an. Falls Sie mal Lust auf ein etwas anderes Quiz-Spiel haben, spielen Sie doch einfach mal unsere Quiz App 9inline.
Riskant! (ab 1994 Jeopardy!) unbekannt 1990-2000 Diese Quiz-Show erfreute sich seit 1964 in England und in den USA großer Beliebtheit. Hans-Jürgen Bäumler stellte dem deutschen Publikum von 1990-93 die Fragen, gefolgt von Frank Elstner (1994-98) und Gerriet Danz (1998-2000).
Ruck Zuck 2.330 1988-2000 Erst von Werner Schulze-Erdel (*1952) und später ab 1992 von Jochen Bendel (*1972) moderierte Spielshow.
Schillerstraße 150 2004-2011 Improvisations-Comedy mit verschiedenen Komödianten_innen. Moderation: von 2004-05 Georg Uecker (*1962) und von 2005-2011 Maike Tatzig (*1973).
Schlag den Raab! 55 2006-2015 Ein Kandidat spielt gegen den TV Moderator Stefan Raab (*1966 in Köln). Nach 11 bis 15 Spielen steht der Gewinner fest. Gewinnt Raab, geht das Geld in einen Jackpot. Moderatoren: von 2006-11 Matthias Opdenhövel und von 2011-15 Steven Gätjen.
Schmidteinander 50 1990-1994 Harald Schmidt (*1957) und Herbert Feuerstein (1937-2020) moderiert diese legendäre Satire- und Comedy-Sendung im WDR.
Schreinemakers Live
ca. 200 1992-1996 Eine von Margarethe Schreinemakers (*1958) moderierte Infotainment-Sendung auf SAT 1. Die Sendung wurde wöchentlich zwischen 21 und 24 Uhr ausgestrahlt. Eklat: Am 22.8.1996 blendete Sat.1 die Live-Sendung aus, weil die Moderatorin einen Bericht über eine sie betreffende Steueraffäre senden wollte.
Schwarze Kanal, Der 1.519 1960-1989 DDR Polit- und Propaganda-Sendung, in der Moderator Karl-Eduard von Schnitzler, alias „Sudel-Ede“, Ausschnitte aus ARD und ZDF so manipulierte und verfremdete, dass West-Deutschland als Klassenfeind dargestellt wurde. Der schwarze Kanal war während des kalten Krieges die Antwort des DDR-Fernsehens auf die BRD-Sendung „Die rote Optik“, die von 1958-1960 das DDR-Regime kritisch betrachtete.
Sketchup 23 1984-1986 Comedy-Show von und mit Diether Krebs (1947-2000), Beatrice Richter (*1948), der Schauspielerin Iris Berben (*1950) u.a.
So isses 56 1984-1989 1 x monatlich (immer sonntagabends) moderierte Jürgen von der Lippe (*1948) diese erfolgreiche Sendung.
Spiel ohne Grenzen 196 1965-1999 Internationale Spielsendung, die in unterschiedlichen europäischen (Teilnahme-)Ländern und „live“ in unterschiedlichen Sprachen ausgetragen wurde. Die deutschen Moderatoren waren Arnim Dahl, Camillo Felgen (1965-73), Frank Elstner (Co-Moderator), Manfred Erdenberger, Karl-Heinz Wocker, Heribert Faßbender, Marie-Louise Steinbauer, Michael Schanze und Erhard Keller.
Stern TV 1.275+ seit 1990 Das Fernsehmagazin auf RTL wurde über 20 Jahre lang (1990-2011) von Günther Jauch (*1956 in Münster) moderiert, bevor sie 2011 von Steffen Hallaschka (*1971 in Kassel) übernommen wurde. 
Supertalent, Das 163+ in 14+ Staffeln seit 2007 RTL sucht jährlich Teilnehmer mit besonderen Talenten und lässt sie gegeneinander antreten. Eine Jury entscheidet Runde für Runde, welches Talent weiterkommt und welches ausscheidet. Moderatoren der letzten (14. Staffel) waren Victoria Swarovski und Daniel Hartwich. Eine Liste mit allen talentierten Siegern finden Sie in unserer Liste Castingshow-Gewinner.
Switch reloaded 102 in 6 Staffeln 2007-2012 Comedy-Show mit vielen deutschen Komödianten wie z.B. Max Giermann, Martina Hill, Bernhard Hoëcker, Michael Kessler, Michael Müller, Petra Nadolny, Peter Nottmeier, Susanne Pätzold u.a.
Traumhochzeit unbekannt 1992-2000, 2012-2013 Die Gameshow mit hohen Einschaltquoten wurde von 1992-2000 von Linda de Mol (*1964) moderiert. 2012 übernahmen Yared Dibaba und Susan Sideropoulos die Moderation.
Tutti Frutti unbekannt 1990-1993 Striptease-Show am Sonntagabend mit Cin-Cin und Hugo Egon Balder (*1950). Unterstützt wurde er dabei von Monique Sluyter, Tiziana d’Arcangelo, Nora Wenck und Gabriella Lunghi.
TV total 2 303 in 17 Staffeln 1999-2015 Comedieshow von und mit Stefan Raab (*1966) und Elton (*1971); Ableger: siehe „Schlag den Raab“.
Vergißmeinnicht 47 1964-1970 Große Samstagabend-Quizsendung mit Peter Frankenfeld (1913-1979).
Verstehen Sie Spaß? 171+ seit 1980 Show mit versteckter Kamera und diesen Moderatoren: von 1980-1990 Kurt Felix (1941-2012), von 1983-90 Paola Felix (*1950), von 1983-90 Karl Dall (1941-2020), von 1992-95 Harald Schmidt (*1957), von 1996-97 Dieter Hallervorden (*1935), von 1998-2002 Cherno Jobatey (*1965), von 2002-2009 Frank Elstner (*1942), seit 2010 Guido Cantz (*1971).
The Voice of Germany (TVOG) 171+ in 10+ Staffeln seit 2011 Gesangswettbewerb und Talentshow auf ProSieben und Sat1. In der ersten Runde entscheidet die Jury verdeckt nur nach Gehör (Blind Auditions), es folgen die Battle Round (im Duell 1 gegen 1), der Showdown und die Knock outs. Alle Gewinner*innen dieser Musik-Show finden Sie in unserer Liste Castingshow-Gewinner.
Was bin ich? 337 1955-1958, 1961-1989 Heiteres Beruferaten („Welches Schweinderl hätten‘s denn gern?“) mit Robert Lembke (1913-1989) und dem Rateteam bestehend aus Guido Baumann, Hans Sachs, Annette von Aretin, Anneliese Flyenschmidt bzw. Marianne Koch. Lembke moderierte zudem die Radio-Quizsendung „17 + 4 – Ein heiteres Stegreifspiel“ des Norddeutschen Rundfunks. Diese hatte 320 Folgen und wurde 1957 bis 1984 live aus dem Studio Hamburg ausgestrahlt.
Wer weiß denn sowas? 600+ in 5+ Staffeln seit 2015 Kai Pflaume stellt wochentäglich in der ARD (ab 18 Uhr) seltsame wie kuriose Fragen, die es von zwei Teams zu erraten gilt. Dauergegner sind dabei Bernhard Hoëcker und Elton, die sich mit jeweils einem prominenten Gast an ihrer Seite zahlreiche Frageduelle liefern.
Wer wird Millionär? 1 490+ in 36+ Staffeln seit 1999 Günther Jauch (*1956 in Münster) machte mit seiner Quiz-Show bisher 16 Kandidaten (von mehr als 2.900) plus drei Promi-Kanditaten (Oliver Pocher, Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger) zu Millionären. Zusätzlich gab es 41 Promi-Spezial und 29 weitere Sonder-Sendungen.
Wetten dass….? 215 1981- 2014 Samstagabend-Spielshow von und mit Markus Lanz (2012-14); Zuvor moderierten Thomas Gottschalk (*1950) von 1987 bis 2011 (mit Unterbrechung durch Wolfgang Lippert 1992-93) sowie 1981-87 von Frank Elstner (*1942), der Erfinder von Wetten, dass…? und anderen deutsche TV Shows.
Wochenshow, Die 1996-2002 228 Sketch-Show auf SAT1 mit Ingolf Lück, Anke Engelke, Marco Rima, Bastian Pastewka, Markus Maria Profitlich, Annette Frier, Michael Kessler u.a.
ZDF-Hitparade 368 1969-2000 Musik- und Schlagersendung moderiert von Dieter Thomas Heck (1969 bis 1984), danach von Victor Worms und Uwe Hübner.
Zimmer frei 694 1996- 2016 Götz Alsmann (*1957) und Christine Westermann (*1948) suchten im WDR wöchentlich neue WG-Mitbewohner.
Zum blauen Bock 208 1957-1987 Otto Höpfner (1924-2005) führte die beliebte hessische (Gaststätten)-Sendung bis 1965. Danach servierten Heinz Schenk (1924-2014) und Lia Wöhr (1911-1994) den Äppelwoi in Bembeln. Über 125.000 Liter wurden dabei insgesamt ausgeschenkt. Bis zu 20 Mio. Zuschauer schalteten den Hessischen Rundfunk jeden Samstagabend ein.

 Next  Deutsche Musiksendungen

 Back  Gewinner Castingshows

 Oder  Deutsche TV Serien

Wer findet die kuriosen Wahrheiten? Quiz-Rate-Spiele für 2 bis 99 Spieler!

Echt krass verrückte Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren GeschichtenDeutsche TV Shows aller Zeiten im Überblick. Echt krass verrückte Fakten Geschichte. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten  Echt krasse Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten

Deutsche TV Shows + 340 weitere Listen finden Sie im Listenbuch Taschenhirn!

Alle deutsche TV Shows im Überblick. Wissen in Listen_Allgemeinbildung verbessern und lernen auf Taschenhirn.de

  • Kennen Sie weitere deutsche TV Shows, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Quellen zur Liste „Deutsche TV Shows“:

Spiegel.de (Web), Stern.de (Web), diverse TV-Lexika, Film-Bloggt über deutsche TV Shows, Fachbücher, Wikipedia etc.


Spiel 9inline mit 1-4 Freunden! Ordne 9 deutsche TV Shows nach Jahr der Erstausstrahlung!

 Ordne deutsche TV Shows in die korrekte Reihenfolge! 9inline Quiz App von Taschenhirn.de      Deutsche TV Shows mit 9inline Quiz Fragen - Quiz Spiel von Taschenhirn.de      9inline Quiz App von Taschenhirn.de


Quizfragen-Vorlagen downloaden, ausdrucken + gleich mit Freunden quizzen! 

Kostenlose Quizfragen-Vorlagen auf Qwissen.com    Fertige Quizfragen-Vorlagen auf Qwissen.con

 Nächste Liste  Deutsche Musik-Shows