Liste ≡ Berühmte Regisseure D-J


200 Bekannte Regisseure (D-J) der Filmgeschichte

*Für fliederfarbene Filme erhielten bekannte Regisseure einen Oscar für die beste Regie. Für blaue Filme erhielten bekannte Regisseure einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Orangefarbene Filme oder Namen sind Links auf weitere Listen wie z.B. Oscar Gewinner – Bester Film seit 1929 oder Alle Oscar Gewinner – Beste Regie im Überblick.

Mit Klick auf  finden Smartphone-User weitere bekannte Regisseure, deren berühmten Filme & größte Erfolge. Unser Tipp! Klicken & Blicken Sie auch auf unsere Liste der besten deutsche Regisseure und Regisseurinnen.

Taschenhirngibt’s auch als Buch bei Amazon + Verlag + iOS Quiz App

Bekannte Regisseure */† Größte Filme & Erfolge
Daldry, Stephen (GB) 1961 Eight (1998); Billy Elliot (2000); The Hours (2002); Der Vorleser (2008); Extrem laut & unglaublich nah (2011); Trash (2014); The Crown (TV-Serie seit 2016); Together (2021). Weitere bekannte Regisseure finden Sie auf den vorherigen und nachfolgenden Seiten!
Darabont, Frank (F/USA) 1959 Buried Alive – Lebendig begraben (1990); Die Verurteilten (1994); The Green Mile (1999); The Majestic (2001); Der Nebel (2007); The Walking Dead (2010); Mob City (4 Folgen der TV-Serie, 2013)
DeMille, Cecil B. (USA) 1881-1959 Stummfilme: The Squaw Man (1914); The Cheat (1915); Joan the Woman (1916); Die Todesprinzessin (1917); Don’t Change Your Husband (1919); Zustände wie im Paradies / Vom Diener zum Herrscher (1919); Irrwege einer Ehe (1920); Anatol, der Frauenretter (1921); Das Paradies der Narren (1921); Saturday Night (1922); Frauen auf schiefer Bahn (1922); Adams Rippe (1923); Die Zehn Gebote (1923); Triumph (1924); Deserteure des Lebens (1924); Das goldene Bett (1925); Der Wolgaschiffer (1926); König der Könige (1927); Das gottlose Mädchen (1928) sowie folgende Tonfilme: Dynamit (1929); Im Zeichen des Kreuzes (1932); Revolution der Jugend (1933); Four Frightened People (1934); Cleopatra (1934); Kreuzritter – Richard Löwenherz (1935); Der Held der Prärie (1936); Der Freibeuter von Louisiana (1938); Union Pacific (1939); Die scharlachroten Reiter (1940); Piraten im karibischen Meer (1942); Dr. Wassells Flucht aus Java (1944); Die Unbesiegten (1947); Samson und Delilah (1949); Die größte Schau der Welt (1952); Die 10 Gebote (1956). Cecil B. DeMille erhielt 1950 einen Ehrenoscar für sein Lebenswerk.
Demme, Jonathan (USA) 1944-2017 Das Zuchthaus der verlorenen Mädchen (1974); Bad Blues Girls (1975); Mach ein Kreuz und fahr zur Hölle (1976); Flotte Sprüche auf Kanal 9 (1977); Tödliche Umarmung (1979); Melvin und Howard (1980); Stop Making Sense (1984, Konzertfilm der Talking Heads); Swing Shift – Liebe auf Zeit (1984); Gefährliche Freundin (1986); Nach Kambodscha schwimmen (1987); Die Mafiosi-Braut (1988); Das Schweigen der Lämmer (1991); Philadelphia (1993); Menschenkind (1998); The Truth About Charlie (2002); Der Manchurian Kandidat (2004); Neil Young: Heart of Gold (Doku- und Konzertfilm, 2006); Jimmy Carter – Der Mann aus Georgia (2007); Rachels Hochzeit (2008); Neil Young: Trunk Show (2009, Konzertfilm); Neil Young: Journeys (2011, Konzertfilm); A Giftet Man (TV, 2011-12); A Master Builder (2013); Ricki – Wie Familie so ist (2015); Justin Timberlake + the Tennessee Kids (2016, Konzertfilm)
De Palma, Brian (USA) 1940 Murder à la Mod (1968); Greetings (1968); The Wedding Party (1969); Hi, Mom! (1970); Hilfe, ich habe Erfolg! (1972); Die Schwestern des Bösen (1973); Das Phantom im Paradies (1974); Obsession – Schwarzer Engel (1976); Carrie – Des Satans jüngste Tochter (1976); Teufelskreis Alpha (1978); Home Movies – Wie du mir, so ich dir (1979); Dressed to Kill (1980); Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren (1981); Scarface (1983); Der Tod kommt zweimal (1984); Wise Guys – Zwei Superpflaumen in der Unterwelt (1986); The Untouchables – Die Unbestechlichen (1987); Die Verdammten des Krieges (1989); Fegefeuer der Eitelkeiten (1990); Mein Bruder Kain (1992); Carlito‘s Way (1993); Mission: Impossible (1996); Spiel auf Zeit (1998); Mission to Mars (2000); Femme Fatale (2002); The Black Dahlia (2006); Redacted (2007); Passion (2012); Domino – A Story of Revenge (2019)
De Sica, Vittorio (IT) 1901-1974 Schuhputzer (1946); Fahrraddiebe (1948); Das Wunder von Mailand (1951); Umberto D. (1952); Rom, Station Termini (1953); Das Gold von Neapel (1954); Das Dach (1956); Anna von Brooklyn (1958); Und dennoch leben sie (1960); Das Jüngste Gericht findet nicht statt (1961); Boccaccio 70 (1962); Die Eingeschlossenen (1962); Gestern, heute und morgen  (1963); Hochzeit auf italienisch (1964); Jagt den Fuchs! (1964); Eine junge Welt (1966); Hexen von heute (1967); Siebenmal lockt das Weib (1967); Der Duft deiner Haut (1968); Sonnenblumen (1970); Der Garten der Finzi Contini (1970); Ein kurzer Urlaub (1973); Die Reise nach Palermo (1974)
del Toro, Guillermo (MEX) 1964 Cronos (1993); Mimic – Angriff der Killerinsekten (1997); The Devil’s Backbone (2001); Blade II (2002); Hellboy (2004); Pans Labyrinth (2006); Hellboy – Die goldene Armee (2008); Pacific Rim (2013); Crimson Peak (2015); Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (2017); Nightmare Alley (2021)
Donen, Stanley (USA) 1924-2019 Heut‘ gehn wir bummeln (1949, gemeinsam mit Gene Kelly); Die süße Falle (1952); Singin‘ in the Rain (1952); Eine Braut für sieben Brüder (1954); Ein süßer Fratz (1957); Picknick im Pyjama (1957); Indiskret (1958); Noch einmal mit Gefühl (1960); Charade (1963); Arabeske (1966); Zwei auf gleichem Weg (1967); Unter der Treppe (1969); Der kleine Prinz (1974); Schuld daran ist Rio (1984)
Donner, Richard (USA) 1930-2021 Das Omen (1976); Superman (1978); Der Spielgefährte (1982); Der Tag des Falken (1985); Die Goonies (1985); Leathal Weapon 1-4 (1986/88/92/98); Die Geister, die ich rief (1988); Maverick (1994); Assassins – Die Killer (1995); Fletchers Visionen (1997); Timeline (2003); 16 Blocks (2006)
Dreyer, Carl Theodor (DEN) 1889-1968 Der Präsident (1919); Nach Recht und Gesetz (1920); Blätter aus dem Buche Satans (1920); Die Gezeichneten (1922); Es war einmal (1922); Michael (1924); Du sollst deine Frau ehren (1925); Die Braut von Daalenhof (1926); Die Passion der Jungfrau von Orléans  (1928); Vampyr – Der Traum des Allan Gray (1932); Tag der Rache (1943); Das Wort (1955); Gertrud (1964)
Eastwood, Clint (USA) 1930 Sadistico (1971); Begegnung am Vormittag (1973); Ein Fremder ohne Namen (1973); Der Texaner (1975); Im Auftrag des Drachen (1975); Der Mann, der niemals aufgibt (1977); Bronco Billy (1980); Firefox (1982); Honkytonk Man (1982); Dirty Harry kommt zurück  (1983); Pale Rider – Der namenlose Reiter (1985); Heartbreak Ridge (1986); Bird (1988); Rookie – Der Anfänger (1990); Weißer Jäger, schwarzes Herz (1990); Erbarmungslos (1992); Perfect World (1993); Die Brücken am Fluss (1995); Mitternacht im Garten von Gut und Böse (1997); Absolute Power (1997); Ein wahres Verbrechen (1999); Space Cowboys (2000); Blood Work (2002); Mystic River (2003); Million Dollar Baby (2004); Flags of Our Fathers (2006); Letters From Iwo Jima (2006); Der fremde Sohn (2008); Gran Torino (2008); Invictus (2009); Hereafter (2010); J. Edgar (2011); Jersey Boys (2014); American Sniper (2014); Sully (2016); 15:17 to Paris (2018); The Mule (2018); Der Fall Richard Jewell (2019); Cry Macho (2021). Clint Eastwood ist auch ein weltweit berühmter Filmstar.
Edwards, Blake (USA) 1922-2010 Unternehmen Petticoat (1959); Der Spätzünder (1960); Frühstück bei Tiffany (1961); Der letzte Zug (1962); Die Tage des Weines und der Rosen (1962); Der rosarote Panther (1964); Ein Schuss im Dunkeln (1964); Das große Rennen rund um die Welt (1965); Was hast Du denn im Krieg gemacht, Pappi? (1966); Gunn (1967); Der Partyschreck (1968); Darling Lili (1970); Missouri (1971); Der Mörder im weißen Mantel (1972); Die Frucht des Tropenbaums (1974); Der rosarote Panther kehrt zurück (1975); Inspektor Clouseau, der „beste“ Mann bei Interpol (1976); Inspector Clouseau – Der irre Flic mit dem heißen Blick (1978); Zehn – Die Traumfrau (1979); S.O.B. – Hollywoods letzter Heuler (1981); Victor/Victoria (1982); Der rosarote Panther wird gejagt (1982); Der Fluch des rosaroten Panthers (1983); Frauen waren sein Hobby (1983); Micki & Maude (1984); Ärger, nichts als Ärger (1986); That’s Life! So ist das Leben (1986); Blind Date – Verabredung mit einer Unbekannten (1987); Sunset – Dämmerung in Hollywood (1988); Justin Case (1988); Skin Deep – Männer haben’s auch nicht leicht (1989); Switch – Die Frau im Manne (1991); Der Sohn des rosaroten Panthers (1993)
Eisenstein, Sergej (RUS) 1898-1948 Glumows Tagebuch (1923); Streik (1925); Panzerkreuzer Potemkin (1925); Oktober (1928); Die Generallinie/Das Alte und das Neue (1929); Romance Sentimentale (1930); Erdbeben in Oaxaca (1931); Que viva México! (1932 unvollendet, 1979); Alexander Newski  (1938); Iwan der Schreckliche – Teil 1 (1945); Iwan der Schreckliche – Teil 2 (1946-1958); Iwan der Schreckliche – Teil 3 (1946 unvollendet)
Ephron, Nora (USA) 1941-2012 Showtime – Hilfe, meine Mama ist ein Star (1992); Schlaflos in Seattle (1993); Lifesavers – Die Lebensretter (1994); Michael (1996); e-m@il für Dich (1998); Aufgelegt (2000); Lucky Numbers (2000); Verliebt in eine Hexe (2005); Julie & Julia (2009)
Farrelly, Peter (USA) 1956 Gemeinsam mit Bruder Bobby Farrelly: Dumm und Dümmer (1994); Kingpin (1996); Verrückt nach Mary (1998); Ich, beide & sie (2000); Osmosis Jones (2001); Schwer verliebt (2001); Unzertrennlich (2003); Ein Mann für eine Saison (2005); Nach 7 Tagen – Ausgeflittert (2007); Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln (2011); Die Stooges – Drei Vollpfosten drehen ab (2012); Dumm und Dümmehr (2014)

Als Solo-Regisseur: Movie 43 (2013); Green Book – Eine besondere Freundschaft (2018)

Fellini, Federico (IT) 1920-1993 Lichter des Varieté (1950); Die bittere Liebe (1952); Die Müßiggänger (1953); La Strada – Das Lied der Straße (1954); Die Schwindler (1955); Die Nächte der Cabiria (1957); La dolce vita – Das süße Leben (1960); 8 ½ (1963); Julia und die Geister (1965); Fellinis Satyricon (1969); Die Clowns (TV 1970); Fellinis Roma (1972); Amarcord (1973); Fellinis Casanova (1976); Orchesterprobe (1979); Stadt der Frauen (1979); Schiff der Träume (1984); Ginger und Fred (1985); Die Stimme des Mondes (1990)
Fincher, David (USA) 1962 Alien 3 (1992); Sieben (1995); The Game (1997); Fight Club (1999); Panic Room (2002); Zodiac – Die Spur des Killers (2007); Der seltsame Fall des Benjamin Button (2008); Social Network (2010); Verblendung (2011); Gone Girl – Das perfekte Opfer (2014); Mank (2020). David Fincher ist auch Darsteller und Produzent sowie Regisseur etlicher Musikvideos.
Fleming, Victor (USA) 1883-1949 Stummfilme: The Mollycoddle (1920); Mama’s Affair (1921); Woman’s Place (1921); Anna Ascends (1922); Code of the Sea (1924); Empty Hands (1924); A Son of His Father (1925); The Blind Goddess (1926); Mantrap (1926); Der Weg allen Fleisches (1927) sowie folgende Tonfilme: Die Fahrt ins Feuer (1928); Der Mann aus Virginia (1929); Common Clay (1930); Renegades (1930); Around the World in 80 Minutes with Douglas Fairbanks (1931); The Wet Parade (1932); Dschungel im Sturm (1932); Die weiße Schwester (1933); Die Schatzinsel (1934); Die öffentliche Meinung (1935); The Farmer Takes a Wife (1935); Manuel (1937); Der Testpilot (1938); Vom Winde verweht (1939); Der Zauberer von Oz (1939); Dr. Jekyll and Mr. Hyde – Arzt und Dämon (1941); Tortilla Flat (1942); Kampf in den Wolken (1943); Mann ohne Herz (1945); Johanna von Orleans (1948)
Fletcher, Dexter (GB) 1966 Wild Bill (2011); Make My Heart Fly – Verliebt in Edinburgh (2013); Eddie the Eagle – Alles ist möglich (2016); Bohemian Rhapsody (2018 zusammen mit Bryan Singer); Rocketman (2019)
Ford, John (USA) 1895-1973 Stummfilme: Straight Shooting (1917); Bucking Broadway (1917); Hell Bent (1918); Just Pals (1920); Action (1921); Der feindliche Gast (1923); Das eiserne Pferd (1924); Lightnin’ (1925); Kentucky Pride (1925); The Shamrock Handicap (1926); Drei rauhe Gesellen (1926); Four Sons (1928); Hangman’s House (1928); Riley the Cop (1928) sowie folgende Tonfilme: Die schwarze Garde (1929); Salute (1929); U 13 (1930); Up the River (1930); The Brat (1931); Arrowsmith (1931); Air Mail (1932); Flash – Ring frei für die Liebe (1932); Pilgrimage (1933); Doctor Bull (1933); Die letzte Patrouille (1934); Das Leben geht weiter (1934); Judge Priest (1934); Stadtgespräch (1935); Der Verräter (1935); Mit Volldampf voraus (1935); Der Gefangene der Haifischinsel (1936); Maria von Schottland (1936); Der Pflug und die Sterne (1936); Rekrut Willie Winkie (1937); … dann kam der Orkan (1937); Vier Mann – ein Schwur (1938); Submarine Patrol (1938); Ringo (1939); Der junge Mr. Lincoln (1939); Trommeln am Mohawk (1939); Früchte des Zorns (1940); Der lange Weg nach Cardiff (1940); Tabakstraße (1941); Schlagende Wetter (1941); Schlacht um Midway (1942); Faustrecht der Prärie (1946); Befehl des Gewissens (1947); Spuren im Sand (1948); Bis zum letzten Mann (1948); Der Teufelshauptmann (1949); So ein Pechvogel (1950); Westlich St. Louis (1950); Rio Grande (1950); Der Sieger (1952); What Price Glory (1952); Wem die Sonne lacht (1953); Mogambo (1953); Mit Leib und Seele (1955); Keine Zeit für Heldentum (1955 zusammen mit Mervyn LeRoy & Joshua Logan); Der Schwarze Falke (1956); Dem Adler gleich (1956); The Rising of the Moon (1957); Chefinspektor Gideon (1958); Das letzte Hurra (1958); Der letzte Befehl (1959); Der schwarze Sergeant (1960); Zwei ritten zusammen (1961); Der Mann, der Liberty Valance erschoss (1962); Das war der Wilde Westen (1962); Die Hafenkneipe von Tahiti (1963); Cheyenne (1964); Sieben Frauen (1966); Chesty: A Tribute to a Legend (1976, postum)
Forman, Miloš (TCH) 1932-2018 Wettbewerb (1963); Wenn’s keine Musikanten gäbe (1963); Der schwarze Peter (1964); Die Liebe einer Blondine (1965); Der Feuerwehrball (1967); Taking Off (1971); Einer flog übers Kuckucksnest (1975); Hair (1979); Ragtime (1981); Amadeus (1984); Valmont (1989); Larry Flynt – Die nackte Wahrheit (1996); Der Mondmann (1999); Goyas Geister (2006); A Walk Worthwhile (2009)
Frankenheimer, John (USA) 1930-2002 Der Gefangene von Alcatraz (1962); Mein Bruder, ein Lump (1962); Botschafter der Angst (1962); Sieben Tage im Mai (1964); Der Zug (1964); Grand Prix (1966); Der Mann, der zweimal lebte (1966); Ein Mann wie Hiob (1968); Der Sheriff (1970); French Connection 2 (1975); Schwarzer Sonntag (1977); Prophezeihung (1979); Wenn er in die Hölle will, lass ihn gehen (1982); Der 4-½-Billionen-Dollar-Vertrag (1985); 52 Pick-Up (1986); Dead Bank – Kurzer Prozeß (1989); Powerplay (1990); Verliebt in die Gefahr (1991); Wallace (1997); Ronin (1998); Wild Christmas (2000)
Frears, Stephen (GB) 1941 The Hit – Die Profikiller (1984); Mein wunderbarer Waschsalon (1985); Gefährliche Liebschaften (1988); Grifters (1990); Ein ganz normaler Held (1992); Mary Reilly (1996); Fish & Chips (1996); Hi-Lo Country (1998); Liam (2000); High Fidelity (2000); Kleine schmutzige Tricks (2002); Lady Henderson präsentiert (2005); Die Queen (2006); Chéri (2009); Immer Drama um Tamara (2010); Lady Vegas (2012); Philomena (2013); The Program – Um jeden Preis (2015); Florence Foster Jenkins (2016); Victoria & Abdul (2017); A Very English Scandal (TV-Miniserie, 2018)
Friedkin, William (USA) 1935 Good Times (1967); The Birthday Party (1968); Die Nacht, als Minsky aufflog (1968); Die Harten und die Zarten (1970); The French Connection – Brennpunkt Brooklyn (1971); Der Exorzist (1973); Conversations with Fritz Lang (Doku 1975); Atemlos vor Angst (1977); Das große Dings bei Brinks (1978); Cruising (1980); Das Bombengeschäft (1983); Self Control (1984, Musikvideo für Laura Branigan); Leben und Sterben in L.A. (1985); C.A.T.-Squad – Die Elite schlägt zurück (1986); Rampage – Anklage Massenmord (1987); C.A.T. 2 – Die Elite schlägt zurück (1988); Das Kindermädchen (1990); Blue Chips (1993); Jailbreakers – Jung und Vogelfrei (1994); Jade (1995); Die 12 Geschworenen (1997); Rules – Sekunden der Entscheidung (2000); Die Stunde des Jägers (2003); Bug (2006); Killer Joe (2011); The Devil and Father Amorth (Doku, 2017)
Gance, Abel (F) 1889-1981 Französischer Filmpionier mit Mater Dolorosa (1917); Die zehnte Symphonie (1918); Ich klage an (1919/1938); La Roue (1923); Napoléon (1927); Der Untergang des Hauses Usher (1928); Das Ende der Welt (1930); Beethovens große Liebe (1936); Austerlitz – Glanz einer Kaiserkrone (1960); Cyrano und d’Artagnan (1962)
Gibson, Mel (IRL/USA) 1956 Der Mann ohne Gesicht (1993); Braveheart (1996); Die Passion Christi (2004); Apocalypto (2006); Hacksaw Ridge – Die Entscheidung (2016). Mel Gibson ist auch ein großer Filmstar.
Gilliam, Terry (USA/GB) 1940 Storytime (1968); Die Ritter der Kokosnuß (1974 zusammen mit Terry Jones); Jabberwocky (1977); Time Bandits (1981); Brazil (1985); Die Abenteuer des Baron Münchhausen (1988); König der Fischer (1991); 12 Monkeys (1995); Fear and Loathing in Las Vegas (1998); Brothers Grimm (2005); Tideland (2005); Das Kabinett des Doktor Parnassus (2009); The Zero Theorem (2013); The Man Who Killed Don Quixote (2018). Terry Gilliam war auch Mitglied und Schauspieler der britischen Komikertruppe „Monty Python“.
Godard, Jean-Luc (CH/F) 1930 Außer Atem (1960); Der kleine Soldat (1960); Eine Geschichte des Wassers (1961 mit François Truffaut); Eine Frau ist eine Frau (1961); Die Geschichte der Nana S. (1962); Die Verachtung (1963); Die Außenseiterbande (1964); Eine verheiratete Frau (1964); Elf Uhr nachts (1965); Alphaville (1965); Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß (1967); Weekend (1967); Die Chinesin (1967); Die fröhliche Wissenschaft (1969); Alles in Butter (1972); Rette sich, wer kann (1980); Passion (1982); Vorname Carmen (1983); Maria & Joseph (1984); Nouvelle Vague (1990); Auf die Liebe (1999); Notre musique (2004). Klick zur Liste Deutsche Regisseure.
Goulding, Edmund (GB) 1891-1959 Sally, Irene and Mary (1925); Paris (1926); The Trespasser (1929); The Devil’s Holiday (1930); Menschen im Hotel (1932); That Certain Woman (1937); White Banners (1938); Opfer einer großen Liebe (1939); Vertauschtes Glück (1941); Auf ewig und drei Tage (1943); Liebesleid (1943); Auf Messers Schneide (1946); Der Scharlatan (1947); Mister 880 (1950); Wir sind gar nicht verheiratet (1952); Moderne Jugend (1956); Blaue Nächte (1958)
Gray, James (USA) 1969 Little Odessa (1994); The Yards – Im Hinterhof der Macht (2000); Helden der Nacht – We Own the Night (2007); Two Lovers (2008); The Immigrant (2013); Die versunkene Stadt Z (2016); Ad Astra – Zu den Sternen (2019)
Greenaway, Peter (GB) 1942 The Falls (1980); Der Kontrakt des Zeichners (1982); Der Bauch des Architekten (1987); Verschwörung der Frauen (1988); Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber (1989); Prosperos Bücher (1991); Das Wunder von Mâcon (1993); Die Bettlektüre (1996); Nightwatching – Das Rembrandt-Komplott (2007); Eisenstein in Guanajuato (2015)
Griffith, David Ward (USA) 1875-1948  D. W. Griffith drehte von 1908 bis 1940 mehr als 530 Filme, wovon die überwiegende Mehrheit Stummfilme waren. Von 1908 bis 1914 drehte er fast ausschließlich Kurzfilme mit einer Länge von ca. 10 bis 20 Minuten. Ab 1914 aber auch Langfilme wie Judith von Bethulien (1914); Die Geburt einer Nation (1915); Intoleranz (1916); Hearts of the World (1918); The Greatest Thing in Life (1918); The Girl Who Stayed at Home (1919); Gebrochene Blüten (1919); True Heart Susie – The Story of a Plain Girl (1919); The Fall of Babylon (1919); Intoleranz 2. Teil, Triumph der Liebe (1919); Scarlet Days (1919); The Greatest Question (1919); Weit im Osten (1920); Dream Street (1921); Zwei Waisen im Sturm (1921); One Exciting Night (1922); The White Rose (1923); America (1924); Ist das Leben nicht wunderbar? (1924); Sally vom Jahrmarkt (1925); Topsy and Eva (1927); Fanfaren der Liebe (1928); Komödie einer Liebe (1928); Die Lady von der Straße (1929); Abraham Lincoln (1930); Der Kampf (1931); Tumak, der Herr des Urwalds (1940). D. W. Griffith gründet 1919 zusammen Mary Pickford, Douglas Fairbanks senior und Charlie Chaplin die Filmfirma United Artists.
Hallström, Lasse (SWE) 1946

ABBA – Der Film (1977); Wir Kinder aus Bullerbü (1985); Ein charmantes Ekel (1991); Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa (1993); Power of Love (1995); Gottes Werk und Teufels Beitrag (1999); Chocolat (2000); Schiffsmeldungen (2001); Das Leuchten der Stille (2010); Ein ungezähmtes Leben (2005); Casanova (2005); The Hoax (2006); Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft (2009); Lachsfischen im Jemen (2011); Der Hypnotiseur (2012); Safe Haven (2013); Madame Mallory und der Duft von Curry (2014); Bailey – Ein Freund fürs Leben (2017); Der Nussknacker und die vier Reiche (2018)

Hanson, Curtis (USA) 1945-2016 Die Hand an der Wiege (1992); Am wilden Fluss (1994); L.A. Confidential (1997); The Wonderboys (2000); 8 Mile (2002); In den Schuhen meiner Schwester (2005); Glück im Spiel (2007); Mavericks – Lebe deinen Traum (2012)
Hawks, Howard (USA) 1896-1977 Start in die Dämmerung (1930); Das Strafgesetzbuch (1930); Scarface (1932); Tiger Hai (1932); Today We Live (1933); Der Boxer und die Lady (1933); Schrei der Gehetzten (1934); Höhe Null (1936); Nimm, was du kriegen kannst (1936); Leoparden küsst man nicht (1938); Der Testpilot (1938); S.O.S. Feuer an Bord (1939); Sein Mädchen für besondere Fälle (1940); Ball of Fire – Wirbelwind der Liebe (1941); Sergeant York (1941); Geächtet (1943); Korvette K 225 (1943); Haben und Nichthaben (1944); Tote schlafen fest (1946); Red River (1949); Ich war eine männliche Kriegsbraut (1949); Big Sky – Der weite Himmel (1952); Liebling, ich werde jünger (1952); Blondinen bevorzugt (1953); Land der Pharaonen (1955); Rio Bravo (1959); Hatari (1962); Ein Goldfisch an der Leine (1964); Rote Linie 7000 (1965); El Dorado (1967); Rio Lobo (1970)
Henson, Jim (USA) 1936-1990 Der dunkle Kristall (1982 zusammen mit Frank Oz); Die Reise ins Labyrinth (1986). Jim Henson wurde vor allem als Macher und Produzent der „Sesamstraße“, der „Muppet Show“ sowie der Serie „Die Fraggles“ weltweit bekannt und von Kindern geliebt. Er erfand alle Figuren aus der Sesamstraße, darunter „Kermit, der Frosch“, „Ernie und Bert“, „Miss Piggy“, „Gonzo“, „Fozzie Bär“, das „Krümelmonster“ oder „Statler und Waldorf“. Außerdem entstanden in Zusammenarbeit mit George Lucas die Figuren „Yoda“, „Jabba the Hutt“, die „Ewoks“ und viele andere Figuren und Puppen aus der Star-Wars-Saga.
Hill, George Roy (USA) 1921-2002 Puppen unterm Dach (1963); Hawaii (1966); Modern Millie – Reicher Mann gesucht (1967); Zwei Banditen (1969); Schlachthof 5 (1972); Der Clou (1973); Tollkühne Flieger (1975); Schlappschuss (1977); Garp und wie er die Welt sah (1982); Die Libelle (1984); Funny Farm (1988)
Hill, Walter (USA) 1942 Ein stahlharter Mann (1975); Driver (1978); Die Warriors (1979); Long Riders (1980); Southern Comfort – Die letzten Amerikaner (1981); Nur 48 Stunden (1982); Straßen in Flammen (1984); Zum Teufel mit den Kohlen (1985); Crossroads – Pakt mit dem Teufel (1986); Ausgelöscht (1987); Red Heat (1988); Johnny Handsome – Der schöne Johnny (1989); Und wieder 48 Stunden (1990); Trespass (1992); Geronimo – Eine Legende (1993); Wild Bill (1995); Last Man Standing (1996); Supernova (2000); Undisputed – Sieg ohne Ruhm (2002); Deadwood (TV 2004); Shootout – Keine Gnade (2013); The Assignment (2016)
Hitchcock, Sir Alfred (GB) 1899-1980 Irrgarten der Leidenschaft (1925); Der Bergadler (1926); Der Mieter (1927); Abwärts (1927); Der Weltmeister (1927); Leichtlebig (1928); The Farmer’s Wife (1928); Champagne (1928); Der Mann von der Insel Man (1929); Erpressung (1929); Juno and the Paycock (1930); Mord – Sir John greift ein (1930); Mary (1931); Bis aufs Messer (1931); Endlich sind wir reich (1931); Nummer Siebzehn (1932); Waltzes from Vienna (1934); Der Mann, der zu viel wusste (1934/56); Die 39 Stufen (1936); Geheimagent (1936); Sabotage (1936); Jung und unschuldig (1937); Eine Dame verschwindet (1938); Riff-Piraten (1939); Rebecca (1940); Der Auslandskorrespondent (1940); Mr. und Mrs. Smith (1941); Verdacht (1941); Saboteure (1942); Im Schatten des Zweifels (1943); Gute Reise (1944); Das Rettungsboot (1944); Ich kämpfe um dich (1945); Berüchtigt (1946); Der Fall Paradin (1947); Cocktail für eine Leiche (1948); Sklavin des Herzens (1949); Die rote Lola (1949); Der Fremde im Zug (1951); Ich beichte (1953); Bei Anruf Mord (1954); Das Fenster zum Hof (1954); Über den Dächern von Nizza (1955); Immer Ärger mit Harry (1955); Der Mann, der zuviel wusste (1956); Der falsche Mann (1956); Suspicion (TV-Krimiserie 1957-58); Vertigo (1958); Der unsichtbare Dritte (1959); Psycho (1960); Die Vögel (1963); Marnie (1964); Der zerrissene Vorhang (1966); Topas (1969); Frenzy (1972); Familiengrab (1976)
Holland, Agnieszka (POL) 1948 Bittere Ernte (1985); Anna… Exil New York (1987); Der Priestermord (1988); Hitlerjunge Salomon (1990); Der geheime Garten (1993); Total Eclipse (1995); Washington Square (1997); Das dritte Wunder (1999); Schuss ins Herz (2001); Klang der Stille (2006); In Darkness (2011); Burning Bush – Die Helden von Prag (2013); House of Cards (Zwei Episoden der 3. Staffel, 2015); Die Spur (2017); Mr. Jones (2019)
Honoré, Christophe (F) 1970 Meine Mutter (2004); Chanson der Liebe (2007); Das schöne Mädchen (2008); Mann im Bad – Tagebuch einer schwulen Liebe (2010); Die Liebenden – von der Last, glücklich zu sein (2011); Sorry Angel (2018); On a Magical Night (2019)
Hooper, Tom (GB) 1972 Red Dust (2004); Elisabeth I. (2005); Die Moormörderin von Manchester (2006); Der ewige Gärtner (2009); The King‘s Speech (2010); Les Misérables (2012); The Danish Girl (2015)
Howard, Ron (USA) 1954 Nightshift (1982); Splash – Eine Jungfrau am Haken (1984); Cocoon (1985); Willow (1988); Backdraft (1991); In einem fernen Land (1992); Schlagzeilen (1994); Apollo 13 (1995); Kopfgeld – Einer wird bezahlen (1996); EDtv (1999); Der Grinch (2000); A Beautiful Mind (2001); The Missing (2003); Das Comeback (2005); Sakrileg – der Da Vinci Code (2006); Frost/Nixon (2008); Illuminati (2009); Dickste Freunde (2011); Rush – Alles für den Sieg (2013); Im Herzen der See (2015); Inferno (2016); Solo: A Star Wars Story (2018);  Pavarotti (Doku, 2019)
Huston, John M. (IRL/USA) 1906-1987 Die Spur des Falken (1941); Ich will mein Leben leben (1942); Abenteuer in Panama (1942); Der Schatz der Sierra Madre (1948); Gangster in Key Largo (1948); Asphalt Dschungel (1950); Die rote Tapferkeitsmedaille (1951); African Queen (1952); Moulin Rouge (1952); Schach dem Teufel (1954); Moby Dick (1956); Der Seemann und die Nonne (1957); Die Wurzeln des Himmels (1958); Denen man nicht vergibt (1960); Misfits – nicht gesellschaftsfähig (1961); Freud (1962); Die Totenliste (1963); Die Nacht des Leguan (1964); Die Bibel (1966); Spiegelbild im goldenen Auge (1967); Dave – Zuhaus in allen Betten (1969); Eine Reise mit der Liebe und dem Tod (1969); Der Mackintosh-Mann (1973); Der Mann, der König sein wollte (1975); Flucht oder Sieg (1981); Unter dem Vulkan (1984); Die Ehre der Prizzis (1985); Die Toten (1987)
Iñárritu, Alejandro González (MEX) 1963 Amores Perros (2000); 21 Gramm (2003); Babel (2006); Chacun son cinéma – Jedem sein Kino (2007); Biutiful (2010); Birdman – Oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit (2014); The Revenant – Der Rückkehrer (2015)
Ivory, James Francis (USA) 1928 The Householder (1963); Shakespeare-Wallah (1965); Hollywood in Bombay (1970); Unter Wilden (1972); Wild Party (1974); Autobiographie einer Prinzessin (1975); Der Tanzpalast (1977); Der große Trubel um Georgies und Bonnies Bilder (1978); Die Europäer (1979); Jane Austen in Manhattan (1980); Quartett (1981); Hitze und Staub (1982); Die Dame aus Boston (1984); Zimmer mit Aussicht (1986); Maurice (1987); Großstadtsklaven (1988); Mr. & Mrs. Bridge (1990); Wiedersehen in Howards End (1992); Was vom Tage übrig blieb (1993); Jefferson in Paris (1995); Mein Mann Picasso (1996); Zeit der Jugend (1998); Die goldene Schale (2000); Eine Affäre in Paris (2003); The White Countess (2005); The City of Your Final Destination (2009)
Jackson, Peter Sir (NZ) 1961 Bad Taste (1987); Meet the Feebles (1989); Valley of the Stereos (1992); Braindead (1992); Heavenly Creatures (1994); Forgotten Silver (1995); The Frighteners (1996); Herr der Ringe: Die Gefährten (2001), Die zwei Türme (2002), Rückkehr des Königs (2003); King Kong (2005); In meinem Himmel (2009); Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (2012), Smaugs Einöde (2013), Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (2014); They Shall Not Grow Old (2018); The Beatles: Get Back (2021, Doku über die englische Band The Beatles)
Jarmusch, Jim (USA) 1953 Permanent Vacation (1980); Stranger than Paradies (1984); Down by Law (1986); Mystery Train (1989); Night on Earth (1992); Dead Man (1995); Year of the Horse (Musik-Doku über den Musiker Neil Young); Ghost Dog (1999); Coffee & Cigarettes (2003); Broken Flowers (2005); The Limits of Control (2009); Only Lovers Left Alive (2013); Paterson (2016); Gimme Danger (2016); The Dead Don’t Die (2019)
Jeunet, Jean-Pierre (F) 1953 Delicatessen (1991); Die Stadt der verlorenen Kinder (1995); Alien – Die Wiedergeburt (1997); Die fabelhafte Welt der Amélie (2001); Mathilde – Eine große Liebe (2004); Micmacs – uns gehört Paris (2006); Die Karte meiner Träume (2013)
Jones, Terry (GB) 1942 Monty Python Trilogie: Die Ritter der Kokosnuss (1975 zusammen mit Terry Gilliam); Das Leben des Brian (1979); Der Sinn des Lebens (1983); Personal Service (1987); Erik der Wikinger (1989); Sturm in den Weiden (1996); Zufällig allmächtig (2015). Terry Jones war auch Mitglied und Schauspieler der britischen Komikertruppe „Monty Python“.
Jonze, Spike (USA) 1969 How They Get There (1997, Kurzfilm); Amarillo by Morning (1998, Kurzfilm); Being John Malkovich (1999); Adaption – Der Orchideen-Dieb (2002); Wo die wilden Kerle wohnen (2009); We Were Once a Fairytale (2009, Kurzfilm); I’m Here (2010, Kurzfilm); Scenes from the Suburbs (2010, Kurzfilm); Her (2013). Spike Jonze ist auch Schauspieler, Drehbuchautor und Produzent.
Jordan, Neil (IRL) 1950 Mona Lisa (1986); The Crying Game (1992); Michael Collins (1996); Butcher Boy (1997); Das Ende einer Affäre (1999); Der Dieb von Monte Carlo (2002); Breakfast on Pluto (2005); Die Fremde in dir (2007); Ondine – das Mädchen aus dem Meer (2009); Die Borgias (TV-Serie 2011-13); Byzantium (2012); Greta (2018). Weitere bekannte Regisseure finden Sie auf den nächsten Seiten!

 Next  Bekannte Regisseure K-O

 Back  Bekannte Regisseure A-C

 Oder  Berühmte Regisseure P-Z

 Oder  Deutsche Regisseure

Wer findet die kuriosen Wahrheiten? Quiz-Rate-Spiele für 2 bis 99 Spieler!

Echt krass verrückte Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten.Bekannte Regisseure der Geschichte. Echt krass verrückte Fakten Geschichte. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten.  Echt krasse Fakten und kuriose Geschichten. Fragespiel & Ratequiz mit wahren Geschichten.

Bekannte Regisseure + 340 weitere Listen finden Sie im Listenbuch Taschenhirn!

Bekannte Regisseure der Welt aller Zeiten der Filmgeschichte. Wissen in Listen_Allgemeinbildung verbessern und lernen auf Taschenhirn.de


Leser, die bekannte Regisseure suchten, klickten auch auf:

Bekannte Regisseure A-C
Bekannte Regisseure K-O
Bekannte Regisseure P-Z
Bekannte Regisseure aus Deutschland


Quellen zur Liste „Bekannte Regisseure“:

Filmstarts.de (Web), Cinema.de (Web), Kino.de (Web) sowie diverse Filmbücher, Fachzeitschriften, Blogs, Wikipedia u.v.a.


Quiz mit ↓ Wann wurden welche bekannte Regisseure geboren? 9inline

Bekannte Regisseure im Überblick

 Next List  Bekannte Regisseure K-O