Taschenhirn als Buch bei Amazon + Verlag + Quiz Spiel im Die Geschichte der Antike Griechenlands im Überblick - 9inline Quiz Spiel App

Die Geschichte der Antike beginnt um etwa 1.200 vor Christus mit der Gründung von Sparta und endet um ca. 700 vor Christus mit der Gründung Roms. Bis zur Antike ist aber allerhand passiert auf dieser Erde. Die Geschichte der Menschheit beginnt also streng genommen mit dem Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren. Und was sich seitdem auf diesem Planeten zugetragen hat, finden Sie mit dieser und allen folgenden Listen.

Jahr (vor Chr.) Große Ereignisse vom Urknall bis zur Geschichte der Antike.
13,8 Mrd. vor Chr. Urknall. Das Universum entsteht – und damit auch die Grundlage allen Lebens. Innerhalb von einer Billionstel Sekunde explodiert das Weltall – im übertragenen Sinne – von der Größe eines Sandkorns auf die Größe eines Fußballplatzes.
4,55 Mrd. vor Chr.
Sonne, Erde und andere Planeten beginnen sich zu formen. Siehe auch Liste des  Erdzeitalters und der Entstehung des Lebens.
4,5 Mrd. vor Chr. Die Erde kollidiert mit einem Himmelskörper, vermutlich in der Größe des Mars. Dadurch wird Materie von der Erdkruste in die Erdumlaufbahn geschleudert, woraus sich der Mond formt. So zumindest ist eine von mehreren Theorien zur Entstehung des Mondes.
3,9 Mrd. vor Chr. Die Erdkruste hat sich gefestigt und kühlt langsam ab. Erstes Wasser entsteht.
1,9 Mrd. vor Chr. Erste Bakterien, Pilze, Moose und Archaeen (Einzeller) bilden sich.
Allgemeinwissen in Listen
Taschenhirn gibts auch gedruckt! In Farbe. Mit über 340 Listen.
Sie können das Buch (in aktueller Auflage 2019) bequem bei Amazon, direkt in unserem eigenen Tusitala Verlag (mit kostenfreier Lieferung innerhalb D) oder im gut sortierten Buchhandel bestellen. Fragen Sie einfach Ihren Buchhändler!
565 Mio. vor Chr. Im Zeitalter „Neoproterozoikum“ entsteht erstes vielzelliges Leben wie Pflanzen und wirbellose Tiere.
540 Mio. vor Chr. In den Meeren explodiert (Kambrische Explosion) das Leben – viele neue Tierarten entstehen.
460 Mio. vor Chr. Die Erde wird grün. Erste Pflanzen wachsen an Land.
428 Mio. vor Chr. Die ersten Gliederfüßer kommen aus dem Wasser an Land.
360 Mio. vor Chr. Erste Wirbeltiere entwickeln sich an Land.
235-66 Mio. v. Chr. Dinosaurier dominieren 169 Mio. Jahre lang alles Leben auf der Erde. Im Vergleich: wir Homo sapiens existieren erst seit ca. 160.000 Jahren – und tun alles dafür, diesen Planeten zu zerstören und uns selbst auszulöschen. (Anm. der Redaktion)
151 Mio. vor Chr. Erste Vögel lernen fliegen.
65 Mio. vor Chr. Vermutlich ein Meteoriteneinschlag vernichtet fast 95 % alles Leben auf der Erde. Nur die kleinsten Lebewesen überleben. Fast alle Dinosaurier sterben aus. 
62 Mio. vor Chr. Eine gewaltige Anzahl von Säugetieren entwickeln sich.
2,5 Mio. vor Chr. Beginn der Altsteinzeit. Erste Homo habilis in Südafrika stellen einfache Werkzeuge her.
1,7 Mio. vor Chr. Der Homo erectus beginnt in Afrika aufrecht zu gehen.
1,5 Mio. vor Chr. Erste Siedlungen entstehen in Europa.
250.000 vor Chr. Der Homo sapiens entwickelt sich und breitet sich in ganz Afrika aus.
130.000 vor Chr. Der Neandertaler entwickelt sich parallel zum Homo sapiens in Europa. Vor 24.000 Jahren sind sie plötzlich ausgestorben. Der nahe Verwandte des Homo sapiens heißt Neandertaler, weil das erstes Skelett 1856 im Neandertaler (Kreis Mettmann, ca. 10 km östlich von Düsseldorf) gefunden wurde.
100.000-40.000 vor Chr. Der Homo sapiens wandert von Afrika aus nach Asien, Australien und Europa – und verdrängt dort die Neandertaler.
37.000 vor Chr. In der Grotte Chauvet in der Nähe der Kleinstadt Vallon-Pont-d’Arc (Frankreich) an der Ardèche malten die Vorgänger Picassos erste Höhlenmalereien an die Wände. Höhle und Tierzeichnungen wurden erst 1994 entdeckt und sind heute Weltkulturerbe.
30.000 vor Chr. Jäger verwenden Werkzeuge wie Faustkeile, Knochen und Geweihe.
25.000 vor Chr. Die Menschen ersetzen den Speer durch Pfeil und Bogen.
10.000 vor Chr. Beginn der Mittelsteinzeit. Erster Häuserbau in Jericho. Die Menschen brennen Ziegel und bauen Unterkünfte aus Lehm. Kurz: Der Mensch wird seßhaft und ernährt sich durch Ackerbau und Viehzucht.
8.500 vor Chr. Im Nahen Osten werden erstmals Weizen und Gerste angebaut sowie Rinder, Schafe und Schweine gehalten.
6.500 vor Chr. In China wird erstmals Reis angebaut. 
6.000 vor Chr. Die Ägypter brennen Keramik und die Menschen aus Asien bauen erste Flöße aus Baumstämmen.
5.000 vor Chr.

In Süd-England wird der Steinkreis von Stonehenge, vermutlich von Ackerbauern, errichtet. Gegen alle Gerüchte: die Druiden (keltische Priester) haben damit nichts zu tun. Sie lebten erst ca. 1.000 Jahre später in dieser Gegend.

4.500 vor Chr. Beginn der Jungsteinzeit. In Europa entwickelt sich der Ackerbau.
3.200 vor Chr. Die erste Schrift (Keilschrift) wird von den Sumerer (im heutigen Irak) geschrieben. Mit Schilfrohr ritzen sie Zeichen in feuchten Ton.
um 3.200 vor Chr. „Ötzi“ macht sich auf den Weg. Er möchte die Alpen überqueren, kommt aber nur bis Südtirol (Ötztaler Alpen, daher sein Name). Dort wird er rund 5.200 Jahre später (am 19.9.1991) als Gletschermumie am Niederjochferner von Erika und Helmut Simon aus Nürnberg gefunden.
3.000 vor Chr. Die Ägypter entwickeln die zweite Schrift, die sog. Hieroglyphen. Dazu verwenden sie erstmals Papyrus.
2.750 vor Chr. Die Ägypter entwickeln einen Mondkalender, auf dem das Jahr 365 Tage umfasst.
2.600 vor Chr. Bau der Pyramiden von Gizeh in Ägypten. Um 2550 vor Christus entsteht die Stadt Troja.
1.400 vor Chr. Die dritte Schrift entwerfen die Chinesen. Sie wird in Knochen geritzt und nennt sich Piktogramm.
1.250 vor Chr. Der ägyptische Pharao Ramses II. lässt den Tempel von Abu Simbel erbauen.
1.230 vor Chr. Moses führt die Israeliten aus Ägypten nach Kanaan zurück.
1.200 vor Chr. Die Geschichte der Antike beginnt in etwa mit der Gründung von Sparta.
1.100 vor Chr. Troja wird zerstört. Die Assyrer erobern Babylon.
800 vor Chr. Die Griechen entwickeln die vierte Schrift: unser Alphabet. Die Zeit der Antike in Griechenland beginnt.
753 vor Chr. Gründung Roms durch die Zwillinge Romulus und Remus. Nach der Gründung erschlug Romulus seinen Bruder mit den Worten „So soll es jedem ergehen, der über meine Stadtmauern springt“.
Ab 740 vor Chr. Sparta wird Großmacht. Die Kelten besiedeln England.
689 vor Chr. Zerstörung Babylons durch Sanherib. Von 625-539 entsteht das Neubabylonische Reich.
587 vor Chr. Der babylonische Herrscher Nebukadnezar II. erobert Jerusalem und zerstört den salomonischen Tempel.
525 vor Chr. Die Perser siegen über Ägypten.
5 Jh. vor Chr. In Indien lebt Buddha (566-486) und in Asien lebt Konfuzius von 551 bis 479.
5 Jh. vor Chr. Erste Demokratie entsteht in Athen, die Bürger erhalten Mitbestimmung. Zerstörung Babylons durch die Perser (539 vor Christus).
509 vor Chr. Rom wird Republik. Es ist die erste in der Geschichte der Menschheit.
490 vor Chr. Sieg der Griechen über Perser in der Schlacht von Marathon.
457-445 vor Chr. Kampf um die Vorherrschaft zwischen Sparta und Athen. Sparta herrscht in der Antike in Griechenland von 404-380 vor Christus. 
450-429 vor Chr. Kulturelle Blütezeit in Athen (Sophokles, Aischylos, Sokrates, Herodot u.a.). Ab 437 vor Chr. beginnt der Bau der Akropolis und Entstehung aller Heldensagen in der Geschichte der Antike Griechenlands.
421 vor Chr. Ende des Peloponnesischen Krieges zwischen Athen und Sparta mit dem „Frieden von Nikias“.

Geschichte des Altertums
Allgemeine Geschichte

Die Geschichte der Antike finden Sie auch im Listenbuch

  • Kennen Sie weitere bedeutende Ereignisse in der Geschichte der Antike?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Spiel mit! Ordne 9 Ereignisse der Geschichte nach Jahreszahlen!

Die Geschichte der Antike in Griechenland und Rom. Was geschah vom Urknall bis zur Antike?