Taschenhirn als Buch bei Amazon + Verlag + Quiz Spiel im Kochen Fachbegriffe im Überblick  - 9inline Quiz Spiel App

Wer selten in der Küche steht, wird mit dieser Liste vermutlich nicht ganz warm werden 🙂 Denn es gibt zum Kochen Fachbegriffe, die klingen nicht nur wie Fremdwörter, sie sind es auch. Um zu verstehen, was da so alles in den Rezepten und Kochbüchern steht, haben wir insbesondere für Freizeit- und Hobbyköche die wichtigsten „Kochen Fachbegriffe“ in folgender Liste zusammengefasst.

Kochen Fachbegriffe Bedeutung der Küchen-Sprache
A point Auch „medium“ oder „rosa“ genannt; innen rosafarben, außen braun gebranntes Stück Fleisch (Steak).
Al dente Bissfest gekochte Pasta oder Gemüse.
Amuse-Gueule Kommt aus dem Französischen; kleine Appetithäppchen, die zum Aperitif gereicht werden.
Antipasti Italienisch für „Vorspeisen“. Die Vorspeise (singular) nennt sich Antipasto.
Aperitif Alkoholisches Getränk; als Appetitanreger vor dem Essen serviert.
Aspik In Gelee oder Sülze eingelegtes Fleisch oder Fisch.
Au gratin Mit einer Sauce zubereitetes Gericht, das vor dem Bräunen im Backofen mit Käse bestreut wird.
Blanchieren Auch Brühen oder Überbrühen; Gemüse, Pilze oder Fleisch wird kurzzeitig (10 bis 30 Sek.) in kochendes Wasser eingelassen.
Braise Eine fette Brühe, in der Fleisch oder auch Geflügel gegart werden.
Coulis Bezeichnung für eine braune oder weiße Grundsoße.
Deglacieren Ablöschen von Bratensatz, gerösteten Fleisch-, Fisch- oder Gemüsestücken mit Wasser, Brühe oder Sahne für Sauce.
Allgemeinwissen in Listen
Taschenhirn gibts auch gedruckt! In Farbe. Mit über 340 Listen.
Sie können das Buch (in aktueller Auflage 2019) bequem bei Amazon, direkt in unserem eigenen Tusitala Verlag (mit kostenfreier Lieferung innerhalb D) oder im gut sortierten Buchhandel bestellen. Fragen Sie einfach Ihren Buchhändler!
Degraissieren Das Fett einer Suppe abschöpfen.
En papillote In Papier oder Folie eingewickeltes Gericht, das eben so serviert wird.
Faconnieren Zubinden mit Küchengarn, damit z.B. die Ente oder der Rollbraten weder die Form noch die Füllung verlieren.
Faschieren Fleisch wird sehr klein gehackt oder durch den Fleischwolf gedreht; in Österreich wird Hackfleisch auch „Faschiertes“ genannt.
Flambieren Mit einer Spirituose übergossen und angezündete Speise; nimmt dadurch das Aroma des Alkohols auf.
Frappieren Mit Eis (Eiswürfel) und/oder kaltem Wasser schnell gekühltes Glas oder Wein.
Gratinieren Auch „überbacken“: Speisen werden mit Ei, Sahne oder Käse überzogen und bekommen bei Oberhitze eine braune Kruste.
Hors d‘oeuvre Französisch für „Vorspeise“.
Jus Fleischsaft oder Bratensatz, der die geschmackvolle Grundlage für eine Sauce bildet.
Kandieren Konservierungsmethode für frisches Obst; dabei wird der Zuckergehalt auf mindestens 70 % erhöht und der Wassergehalt reduziert.
Kompott Nachspeise aus Früchten, die mit Zucker gekocht und kalt serviert werden.
Legieren Eine dünne Flüssigkeit wird mit Hilfe von Bindemittel (Mehl oder ähnlichem) angedickt. Für die Zubereitung von Saucen.
Marinieren Roher Fisch oder rohes Fleisch wird in eine würzige, oft saure Flüssigkeit eingelegt um sie entsprechend zu aromatisieren.
Mehlschwitze Saucenbasis aus Butter und Mehl.
Müllerin Art Fische werden durch gesalzene Milch gezogen, in Mehl gewendet, in Butter goldbraun gebraten und mit Zitrone beträufelt.
Nappieren Die Speisen werden mit einer Sauce komplett überzogen.
Panieren Fisch, Fleisch oder Gemüse wird in Mehl, Eigelb und Semmelmehl gewälzt. Dabei entsteht die sogenannte Panade (Hülle).
Parieren Das Lösen und Entfernen von Sehnen, Haut und Knochen vom Fleisch.   
Passieren Suppe oder Soße durch ein Sieb streichen.
Pökeln Altes Verfahren zur Konservierung von Fleisch und Wurst mit Hilfe von Kochsalz.
Pochieren Sanfte Garmethode in heißem (nicht kochendem) Wasser (75-95° Grad). Anwendung bei Gemüse, Eiern, Innereien und Fisch.
Prise Kleine Menge, die zwischen zwei Finger passt.
Rösten Kurzes, trockenes, fettloses Erhitzen von pflanzlichen Lebensmitteln (meist Nüsse, Bohnen, Getreide).
Sautieren Gargut (z.B. Geschnetzeltes, Fisch, Gemüse oder Pilze) wird bei hohen Temperaturen (160-240° C) und ohne Flüssigkeitszugabe in einer Pfanne kurz angebraten. Das Gargut wird durch ständiges Schwenken gewendet.
Schmoren Auch „braisieren“; Fleisch/Gemüse wird kurz angebraten, dann mit Flüssigkeit gelöscht und stundenlang (bei 80°-100°) gegart.
Talg Fleischliche Fette von Rindern, Schafen, Ziegen, Hirschen….
Tranchieren Fleisch, Fisch oder Geflügel wird in feine Scheiben zerlegt.
Unterziehen Das vorsichtige miteinander Verrühren von zwei Flüssigkeiten.
Vinaigrette Französische Sauce, eine Mischung aus Öl, Essig, Kräutern und Gewürzen, wird oft in Salaten eingesetzt.
Well done Das Fleisch (Steak) wird durchgebraten. Im Gegensatz zu „Englisch“ (rare) oder „Medium“. Hier bleibt das Fleisch blutig.

Internationale Gerichte
<
 Kohlenhydrate & Eiweisse

Kochen Fachbegriffe finden Sie auch im Listenbuch

  • Kennen Sie weitere „Kochen Fachbegriffe“, die wir hier vergessen haben?
  • Haben wir Fehler in dieser Liste gemacht? Inhaltliche oder grammatikalische?
  • Dann schreiben Sie uns bitte! Mit Ihrem Wissen wird Taschenhirn.de immer klüger. Danke!

Spiel 9inline! Nominiert zur „Super App 2015“ Gratis Download ↓

Kochen Fachbegriffe aus der Küche im Überblick - Allgemeinbildung verbessern mit Taschenhirn.de