Berühmte Komponisten K-O


Taschenhirn als Buch bei Amazon + Verlag oder Quiz Spiel im Berühmte Komponisten im Überblick - 9inline Quiz Spiel App

Mit Klick auf + finden auch Smartphone-User weitere Infos über berühmte Komponisten (Leben & Werke).

Berühmte Komponisten * Leben, Werke, Erfolge
Lehár, Franz 30.04.1870 in Komorn, UNG 14.10.1948 in Bad Ischl Anfangs war der Ungar Violinist und Militärkapellmeister. Seine OperetteDie lustige Witwe wurde aber zu einem solchen Welterfolg, dass er fortan einer der gefeiertsten Operettenkomponisten war. Besonders gern aufgeführt werden heute noch „Der Graf von Luxemburg, „Paganini“, „Der Zarewitsch, „Friederike und natürlich „Das Land des Lächelns. Lehárs Operetten, die zur sogenannten „Silbernen Operettenära“ gehören, haben bei aller Heiterkeit und Beschwingtheit auch immer etwas Vornehmes und Erhabenes. Berühmte Komponisten der klassischen Musik finden Sie auch auf den nächsten Seiten.
Leoncavallo, Ruggero 08.03.1858 in Neapel 09.09.1919 in Montecatini Terme Der aus Neapel stammende Leoncavallo schrieb 9 Opern, doch nur eine hat ihm tatsächlich Weltruhm eingetragen: die zweiaktige Oper „Der Bajazzo, die zum Inbegriff des „Verismus“, das heißt: eine Oper aus dem „wahren Leben“ wurde. Zu seiner Zeit griff die italienische Dichtung die harte Wirklichkeit des Lebens auf. Und so dichtete der Komponist selbst ein Drama nach einer wahren Begebenheit aus der Welt der Bühne und setzte dieses in die entsprechende Musik. Bevor er dieses Werk schrieb, musste er sein Geld mühsam als reisender Künstler verdienen.
Lincke, Paul 07.11.1866 in Berlin 03.09.1946 bei Goslar „Ja, das ist die Berliner Luft, Luft, Luft….“. So heißt ein Schlager von Paul Lincke, der eine ganze Musikrichtung kennzeichnet. Er ist Berliner und seine Operetten sind fast ein wenig derb, schwungvoll und volkstümlich. Viele seiner Melodien werden als Schlager gesungen. Lincke’s Operetten sind Ausstattungsoperetten und darum sehr bühnenwirksam. Am bekanntesten sind „Frau Luna und „Im Reiche des Indra. Große Berühmtheit erlangte auch das Lied „Ich bin die Frau, von der man spricht und der Walzer „Verschmähte Liebe. Paul Lincke starb 88-jährig in Hahnenklee bei Goslar. Weitere berühmte Komponisten finden Sie auf der nächsten Seite.
Liszt, Franz 22.10.1811 in Raiding, Burgenland, AUT 31.07.1886 in Bayreuth Als der zwölfjährige Ungar Franz Liszt vor seiner Abreise nach Paris ein Abschiedskonzert gab, küsste ihn Beethoven – begeistert von seinem Klavierspiel – auf die Stirn. Damit begann Liszt‘s Laufbahn, die ihn durch ganz Europa führte. Überall wurde er mit einem unvorstellbaren Beifall gefeiert, und zwar nicht nur als Klaviervirtuose (u.a. „Totentanz“ und „Klaviersonate in h-Moll“), sondern auch als Komponist. Er schrieb Orchesterwerke, Oratorien, Messen, Walzer (Mephisto-Walzer) und Rhapsodien (Ungarische Rhapsodien). Seine Stärke liegt aber in seinen Klavierstücken. Der überaus produktive und vielseitige Komponist (er schrieb insgesamt über 700 Kompositionen), Pianist, Dirigent und Schriftsteller starb in Bayreuth. Seine Tochter Cosima war die zweite Frau Richard Wagners.
Mahler, Gustav 07.07.1860 in Kalischt, Böhmen, CZ 18.05.1911 in Wien Der gebürtige Tscheche begann bereits im Kindesalter zu komponieren und als Pianist aufzutreten. Zunächst entwarf er wenig erfolgreiche Sinfonien und opulente Orchesterwerke, die festgefahren zwischen Romantik und Moderne eine gewisse Zerrissenheit offenbarten. Erst viele Jahre nach seinem Tod wurden seine Meisterwerke erkannt und weltweit geliebt. Diese späte Ehre ist vor allem seiner 9. Symphonie „Das Lied von der Erde zu verdanken, die Ausdruck einer großen Liebe zu dieser Erde, dem Leben und der Sehnsucht nach Frieden ist. Gustav Mahler war außerdem ein berühmter Dirigent und ein weitsichtiger Operndirektor. Berühmte Komponisten der Klassik finden Sie auch auf der folgenden Seite.
Mendelssohn-Bartholdy, Felix 03.02.1809 in Hamburg 04.11.1847 in Leipzig Der gebürtige Hamburger wirkte in Berlin, Schottland, England, Italien, Düsseldorf und Leipzig, wo er auch im Alter von nur 38 Jahren starb. Er lernte viel von den alten Meistern, besonders von Johann Sebastian Bach, und es ist sein Verdienst, dass die zu seiner Zeit völlig vergessene Matthäuspassion wieder aufgeführt wurde. Schon in seiner Jugend war er ein bedeutender Klavierkünstler und es ist daher kein Wunder, dass seine Klavierkompositionen zu seinen besten Werken gehören. Sie sind einfach und formklar und belegen eine große Phantasie des Künstlers. Der Romantiker Mendelssohn-Bartholdy schrieb insgesamt über 750 Kompositionen (darunter auch der weltberühmte „Hochzeitsmarsch), war Gründer der ersten deutschen Musikhochschule (1843 in Leipzig) und weltweit der erste Dirigent in heutiger Funktion.
Millöcker, Carl 29.05.1842 in Wien 31.12.1899 in Baden bei Wien Die Wiener haben einen besonderen Sinn für heitere Musik. Und so ist es nicht zufällig, dass auch Carl Millöcker aus dieser lebensfrohen Stadt stammt. Er begann seine Laufbahn als Flötenvirtuose und spielte als solcher längere Zeit im Orchester des Franz von Suppé. Später wurde er Kapellmeister im Theater an der Wien und schuf selbst Operetten, von denen die bekanntesten „Der Bettelstudent“, „Der arme Jonathan und „Gasparone sind. Millöcker starb nur wenige Stunden vor der Jahrhundertwende in Baden bei Wien. Berühmte Komponisten der klassischen Musik finden Sie auch auf den nächsten Seiten.
Allgemeinwissen in Listen
Taschenhirn gibts auch gedruckt! In Farbe. Mit über 340 Listen.
Sie können das Buch (in aktueller Auflage 2019) bequem bei Amazon, direkt in unserem eigenen Tusitala Verlag (mit kostenfreier Lieferung innerhalb D) oder im gut sortierten Buchhandel bestellen. Fragen Sie einfach Ihren Buchhändler!
Mozart, Wolfgang Amadeus 27.01.1756 in Salzburg 05.12.1791 in Wien Ein Wunderkind, das musizierte und komponierte – das war der kleine Mozart, aus dem jener berühmte Komponist wurde, den die ganze Welt bewundert. In allen Gebieten der Musik war der in Salzburg geborene Künstler ein Meister. Zu den populärsten und beliebtesten Kompositionen von Mozart gehören neben der berühmten Serenade in G-Dur „Eine kleine Nachtmusik auch die Opern „Die Entführung aus dem Serail“, Figaros Hochzeit, „Don Giovanni, „Cosi fan tutte und „Die Zauberflöte. Sein ganzes Wesen ist Musik, die den Zuhörer heiter und froh macht. Im sogenannten „Köchelverzeichnis“ (KV) werden alle Werke Mozarts dokumentiert, darunter u.a. über 70 kirchliche Werke, 19 Opern, 41 Sinfonien, 30 Klavierkonzerte und viele weitere Konzerte, Kammermusiken, Märsche, Serenaden und Lieder. Seine letzte Komposition war sein berühmtes „Requiem (KV 626), welches er aber nicht mehr ganz vollenden konnte. Mozart starb schon sehr früh mit nur 35 Jahren, wenige Wochen nach der Uraufführung der Oper „Zauberflöte“.
Orff, Carl 10.07.1895 in München 29.03.1982 ebenda Der Münchner Musikpädagoge Carl Orff, der u.a. das „Orff‘sche Schulwerk“ schuf, sah sich selbst als Komponist eines lebendigen Weltentheaters. Auch sein opulentestes Werk, die „Carmina Burana von 1937, besteht aus einer Sammlung von 24 Gedichten und Gesängen, die im Mittelalter von Deutschen, Franzosen, Italiener und Engländern geschrieben wurden. Melodisch primitiv wie rhythmisch ist sie bis heute eine internationale Hymne an die Lebenslust und ein choraler Lobgesang auf die Freuden dieser Welt. Berühmte Komponisten der klassischen Musik finden Sie auch auf den nächsten Seiten.

Berühmte Komponisten P-R
Berühmte Komponisten A-J

Berühmte Komponisten finden Sie auch im Listenbuch


Spiel mit! Unser Quiz – nominiert zur „Super App 2015“ 9inline ↓

Berühmte Komponisten und ihre Meisterwerke